Sven Lennartz 16. Mai 2006

Dr. Web Buch 5 erschienen. Gratis Download

Kein Beitragsbild

Ex Webdesigner und Gründer von Dr. Web, heute ist Sven als Schriftsteller...

Die technischen Eckdaten: 330 Seiten. Fünf Kapitel. Paperback im Format A5. Schwarzer Einband. Das Buch enthält eine Zusammenstellung der wichtigsten, interessantesten und besten Texte, die wir in den vergangenen Jahren in unserem Online Magazin Dr. Web veröffentlicht haben. Der überwiegende Teil davon stammt aus dem Bereich für Abonnenten, der Webdesignern und Seitenbetreibern eine Fülle von Fachliteratur bietet. Die Buchautoren sind Sven Lennartz, Dirk Metzmacher, Frank Puscher, und Rene Schmidt.

Diese Kapitel sind enthalten:

  • Webdesign als Beruf / Verdienst / Abgaben
  • Webdesign / Usability / Navigation
  • Suchmaschinen / Rankung Faktoren
  • Google AdSense
  • Server / Sicherheit / Teamarbeit

Das Buch kann für 9,90 € in unseren Shop bestellt werden. Wer nichts ausgeben oder lieber vorher reinschauen möchte, für den gibt es die kostenlose PDF-Version. Sie entspricht exakt der gedruckten Version. Ein Nachteil soll nicht verschwiegen werden. Das PDF enthält Abbildungen, die für den Druck gedacht waren. Deren Qualität ist … nun ja bescheiden. Das war keine Absicht.

Download Dr. Web Buch 5 als PDF im ZIP-Archiv 3 Megabyte

Sven Lennartz

Ex Webdesigner und Gründer von Dr. Web, heute ist Sven als Schriftsteller und Blogger (Conterest) unterwegs. Hol dir sein gratis eBook Wie du mit wenig Zeit viel für dein Blog herausholst. Die Blogpflege Fibel.

92 Kommentare

  1. Schön, dass das Dr. Web Buch immer noch online zum Download bereit steht 🙂 Nicht nur für Einsteiger sondern auch für gestandene Webdesigner bieten die vielen Artikel immer wieder eine gute Orientierung.

  2. Ich habe das PDF gelesen und muss sagen, dass es mich nicht vom Hocker gerissen hat. Wenn man von morgens bis abends mit dem Web zu tun hat, ist das Buch keine Hilfe mehr. Für Einsteiger ist es jedoch gut geeignet, denke ich.

  3. hi an die autoren

    Ich hab das buch gerade in Printform angefangen zu lesen. Bin erst auf Seite 43 und finde es der hammer. für neueinsteiger als einzelunternehmer ist es genial, auch wenn ich keiner bin 🙂

    Macht weiter so! Vielleicht wird es ja doch was mit der nächsten ausgabe 🙂

  4. Leider scheint es so, als sei das Archiv derzeit defekt… und ein bischen klein ist es auch! Könnt ihr das mal bitte überprüfen?
    Ich habe moch eure Erstausgabe in meinem Regal und wollte mal „updaten“.

  5. Pingback: Ein Buchprojekt zum Mitmachen | Dr. Web Weblog
  6. Ich verfolge alle Bücher seit bereits 2001. Und bin immerwieder begeistert über Aktualität, Umfang, und Neuerungen. Dr. Web ist sowas wie die Bibel für Webdesigner aus Deutschland. Und zusammen mit SelfHTML die wichtigste Grundlage für jeden der Webdesign lernen will. Runterladen!

  7. Auf Seite 120 (PDF-Ausgabe) findet sich beim Thema „Tabellenloses Design“ der folgende Beispielcode für ein Navigationsmenü:

    Link Nummer 1
    Link Nummer 2
    Link Nummer 3
    Link Nummer 4

    Da das Buch auch auf Accessbility eingeht, hier vielleicht die kleine Bemerkung, dass ein Navigationsmenü ein Auflistung von Links ist und demnach auch als Liste deklariert werden sollte:

    Link Nummer 1
    Link Nummer 2
    Link Nummer 3
    Link Nummer 4

    Kann man ebenfalls per CSS definieren.

    Grüße aus Berlin

    Alex

  8. Großes Lob, danke für dieses tolle Buch. Aber ein Kritikpunkt habe ich doch: Leider werden alle möglichen Tools und Webseiten angesprochen, aber nur selten sind auch URLs dazu zu finden, die auf die entsprechende Seite verweisen und man muß mühsam danach suchen. Wenigstens ein Linksammlung am Ende des Buches hätte ich erwartet. Schade

  9. Das Buch ist gut, was mich beim Lesen stört ist die durchgängige Verwendung von „Sinn machen“. Nur weil es jetzt jeder sagt wird es nicht besser.

  10. Dass das ganze Buch als konstenloser Download ansteht, find ich sehr gut. Diesen Trend kann ich nur befürworten und find es gut. Wenn der Inhalt gut ist, kauft man sich das Buch.

  11. Pingback: Affiliate World
  12. @oberleiner: Wer liest schon ein Buch ernsthaft am Bildschirm… Meine Erfahrung ist, dass das recht ermüdend ist. Außerdem ist die Qualität der Bilder im Buch viel besser. Und im gemütlichen Bettchen kann man das PDF auch nicht lesen. Also für mich sind das gute Argumente, das Buch zu kaufen 🙂

  13. Pingback: Thomas goes .NET
  14. Pingback: Anderscht?
  15. Pingback: Theos Notizen
  16. „Wer schon gemafreie Musik gehört hat, kann sich vorstel-
    len, warum oft auf jegliche Rechte verzichtet wird.
    Sie ist einfach nur schlecht ­ meistens jedenfalls“.

    Dem kann ich nicht zustimmen wenn ich den fernseher aufdrehe MTV,viva und Co und singende frösche sehe, olliver pocher singen höre und grup tekan, usw.

    eingeschränkter horizont, mehr ist dazu nicht zu sagen.

    1. Ich wollte gern in die pdf reinschauen, aber folgenden Fehler bekomme ich andauernd:

      Internal Server Error

      The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.

      Please contact the server administrator, root and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.

      More information about this error may be available in the server error log.
      Apache/2.2.16 (Debian) Server at http://www.drweb.de Port 80

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.