Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Dieter Petereit 21. Juni 2017

Die Fundstücke aus dem Dr. Web Newsletter 324

In unse­rem Newsletter stel­len wir regel­mä­ßig klei­ne Tools und Dienste vor, die euch das Leben als Seitenbetreiber und Webdesigner leich­ter machen. Unser Newsletter ist nicht so wie ande­re. Die meis­ten unse­rer Kollegen ver­sen­den ledig­lich eine Liste der ver­öf­fent­lich­ten Artikel noch­mal per E-Mail an die Leserschaft. Bei uns gibt es exklu­si­ve Sonderinhalte, die du vor allen ande­ren Leserinnen und Lesern im hei­mi­schen Postfach fin­dest. Heute stel­le ich dir die Highlights des Newsletters 324 vor. Abonnenten haben schon den Newsletter 325 im Postfach. Willst du auch Abonnent wer­den? Es ist natür­lich voll­kom­men kos­ten­los.

Splashy.art: Hochwertige Hintergründe unter Windows, macOS und Debian

Die Fotos von Unsplash sind durch­weg groß­ar­tig. Sie sind viel zu groß­ar­tig, um sich für ein ganz kon­kre­tes zu ent­schei­den, wenn es um die Wahl eines Desktop-Hintergrundes geht. Das klei­ne Tool Splashy.art wech­selt sie alle durch und sorgt für hau­fen­wei­se Abwechslung.

Hols dir »

Grauenhafte Designs

Unfassbar häss­li­che Websites haben unse­re Kollegen vom Webdesigner Depot zusam­men­ge­stellt. Manches Design ist der­ma­ßen schau­der­haft, dass spon­ta­ne Erblindung droht. Also sei bloß vor­sich­tig!

Ab hier auf eige­ne Gefahr »

Praktischer Wörterzähler

Wenn du mit Texten arbei­test, wird es nie wurscht sein, wie­vie­le Zeichen oder Wörter eben jene Schreiberzeugnisse auf­wei­sen. Wenn du nicht auf Word setzt, was im Grunde kei­ner, der Texte fürs Web pro­du­ziert, tut, dann hast du Bedarf an die­sem Tool.

Der Word Counter bie­tet aller­hand Metriken rund um Texte »

Cone: iPhone-App gibt dir Zugriff auf die Farben deines Alltags

Cone ver­fügt über einen klar begrenz­ten Aufgabenbereich. Die App wur­de näm­lich erschaf­fen, um Pantone-, RGB- und Hex-Farbwerte mit Hilfe der ein­ge­bau­ten Kamera zu ermit­teln. Entsprechend gibt es kei­ne Lernkurve.

Du star­test die App und siehst dei­ne Umwelt durch die Kamera. Cone zeigt dir die pas­sen­den Farbwerte dazu. Du willst eine desi­gne­ri­sche Reminiszenz an dei­ne Lieblingsunterhose in dein Projekt ein­bau­en? Cone lie­fert dir den pas­sen­den Gelbton, wenn du die Kamera auf dein Dessous rich­test.

Die App gibt es aus­schließ­lich für das iPhone. Sie kos­tet 2,29 Euro. Ich fin­de, sie ist jeden Cent wert.

Hier gehts zu Cone »

Ambiance liefert kostenlose Farbinspiration

Bevor ich jeman­den trau­rig zurück las­se, weil er/sie sich so sehr auf das Thema Farbinspiration gefreut hat­te, dann aber doch nur eine iPhone-App prä­sen­tiert bekam, will ich hier auch noch eine Web-App vor­stel­len, mit deren Hilfe du ganz ein­fach und völ­lig kos­ten­los schi­cke Farbpaletten für dei­ne Projekte zusam­men­stöp­seln kannst.

Kostenlos und vom Browser aus Farbpaletten bau­en »

Dieter Petereit

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.