Die Faszination der Geometrie: 30 außergewöhnliche Beispiele polygonaler Illustrationen

Nataly Birch

Nataly kommt aus Sevastopol und liebt Webdesign und Development. Sie betreibt verschiedene...

Ab und an erstellen moderne Künstler Werke, die uns zwingen, vermeintlich normale Bilder auf eine ganz ungewohnte Art und Weise wahrzunehmen. Die stark durch den Kubismus beeinflussten und immer beliebter werdenden polygonalen Illustrationen sind so ein Fall. In Anlehnung an alte Videospiele lebt diese Kunstrichtung von der Darstellung simpler geometrischer Formen mit meist scharfen Kanten, kombiniert mit einer – auf den ersten Blick – völlig unpassenden Farbgebung. Oberflächlich betrachtet ist jedes dieser Kunstwerke eine unmotiviert wirkende Sammlung dreieckiger Formen, deren räumlicher Eindruck durch stark unterschiedliche Farbwahl und einen nahezu willkürlich wirkenden Wechsel zwischen Hell und Dunkel entsteht. Erst bei genauerem Hinsehen erkennt man, dass auch andere, weichere Formen ihren Anteil an der Gesamtwirkung haben. All diese Formen und Flächen verbinden sich zu einem harmonischen Ganzen, das schlussendlich vielschichtig, nahezu dreidimensional wirkt.

Polygonale Kunst: Das Jekami der digitalen Zeit

Der Effekt ist mit Photoshop oder Illustrator im Grunde recht einfach nach zu bauen. Nahezu jedes Design kann in eine polygonale Darstellung gewandelt werden. Dazu werden die vorhandenen Flächen mit abstrakten Formen in stark unterschiedlichen Farben gefüllt. Besonders geeignet sind Bilder, die bereits in sich stark flächig sind und scharf abgegrenzte Konturen aufweisen. Unter Anwendung einer begrenzten Farbpalette, also ohne viele gleichartige Farbtöne, kann nun die Zahl der tatsächlich im Bild bereits vorhandenen Farbwerte reduziert werden. Verschiedene Filter eignen sich zur Vereinfachung dieses Bearbeitungsschritts. Dann werden die immer simpler anmutenden Flächen mit Polygonen und anderen geometrischen Formen gefüllt. Farbverläufe werden weitgehend vermieden, der Effekt lebt von abrupten Farbwechseln. Das Werk ist getan, wenn der Eindruck entsteht, die Illustration wird seinem Ersteller aus dem Bildschirm entgegen springen.

Diese erstaunlichen Kunstwerke lassen sich mit Motiven aller Art nachvollziehen, so dass dem eigenen Kreativtrieb kaum Grenzen gesetzt sind. Zu Inspirationszwecken haben wir heute 30 besonders beeindruckende Beispiele polygonaler Kunst zusammengestellt. Viel Spaß damit!

Übrigens: Der jeweilige Link zum Portfolio des Künstlers befindet sich unter dem jeweiligen Bild in der Einzelansicht.

(dpe)

Nataly Birch

Nataly kommt aus Sevastopol und liebt Webdesign und Development. Sie betreibt verschiedene Blogs. In ihrer Freizeit entschlüsselt sie die Geheimnisse dieser Welt oder spielt Volleyball.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Die Faszination der Geometrie: 30 außergewöhnliche Beispiele polygonaler Illustrationen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Klaus Rippe
Gast

Prima Beitrag, gefällt mir ausgezeichnet. Es ist immer wieder interessant Eure Beiträge zu sehen. Danke!

K.R

Velok
Gast

Diese Polygonkunst gefällt mir sehr gut. Als ich die Bilder angeschaut habe ist mir auch ein sehr cooler Kurzfilm der gut dazu passt in den Sinn gekommen: http://youtu.be/mqry4A8oFu4

Brush Watson
Gast

gibt es eine art generator, die eigene bilder in solche wie im post gezeigt konvertiert?

sehr sher schöne kunst und auch im welt des webdesign ein

wpDiscuz