Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Denis Potschien 22. November 2012

Design Kindle: Neue Sammlung kostenloser Ressourcen für Webdesigner mit Icons, Templates, Texturen und noch mehr

Kein Beitragsbild

Immer wie­der ist man als Webdesigner auf der Suche nach Icons, Texturen oder Ideen für Websites. Im Idealfall sind die­se dann noch kos­ten­los und dür­fen ohne Einschränkungen für eige­ne Projekte ver­wen­det wer­den. Design Kindle bie­tet genau das. Und obwohl alles kos­ten­los ist, sind die Ressourcen von durch­aus guter Qualität und auch in pro­fes­sio­nel­len Projekten zu gebrau­chen.


Startseite von Design Kindle

Große Auswahl, vieles bearbeitbar

Die Auswahl von Design Kindle reicht von unter­schied­li­chen Icon- und UI-Sets, über Templates für Websites bis hin zu Texturen. Die Texturen sind zudem in hoher Auflösung vor­han­den, sodass sie für Printprojekte tau­gen. Um den Überblick zu gewähr­leis­ten, ist alles in Kategorien sor­tiert.


Beispiel für eine Grafik: iUnits

Neben der obli­ga­to­ri­schen Vorschau der Layouts ver­rät eine Infobox auch die Dateitypen und -grö­ßen. Während Texturen in der Regel als JPEG vor­zu­fin­den sind, sind Templates und Grafiken als Photoshop-Dateien erhält­lich. Diese sind voll bear­beit­bar und kön­nen den eige­nen Bedürfnissen ange­passt wer­den. Bei den Web-Templates sind neben der Photoshop-Datei mit dem zusam­men­ge­bau­ten Layout auch HTML- und CSS-Dateien vor­han­den – also alles, was nötig ist, um ordent­lich damit arbei­ten zu kön­nen.

Keine Anmeldung, keine Einschränkungen

Die Macher von Design Kindle haben eine sehr schö­ne Einstellung zum Thema Transparenz und per­sön­li­che Daten. Anders als bei vie­len ande­ren Portalen ist hier kei­ne Anmeldung für den Zugriff auf das Angebot erfor­der­lich. Nicht ein­mal eine E-Mail-Adresse wird ver­langt.


Web-Template: in Photoshop voll­stän­dig bear­beit­bar

Auf einer Infoseite kann man sich zudem über die Designer, die – wie sie selbst über sich schrei­ben – aus Liebe zur Web-Design-Community die Seite betrei­ben und ihre Designs kos­ten­los zur Verfügung stel­len, infor­mie­ren.

Fazit: Tolle Seite mit sehr benut­zer­freund­li­chem Ansatz und anspruchs­vol­len Grafiken und Layouts, die quan­ti­ta­tiv noch Potenzial für Erweiterungen bie­tet.

(dpe)

Denis Potschien

Denis Potschien

Denis Potschien ist seit 2005 freiberuflich als Kommunikationsdesigner tätig, seit Anfang 2010 im Kreativkonsulat in Iserlohn, einem Büro für Gestaltung und Kommunikation. Dort betreut er kleine und mittelständische Unternehmen ebenso wie kommunale Körperschaften und Organisationen aus Südwestfalen und dem Ruhrgebiet. Als Webdesigner und -entwickler gehören HTML5 und CSS3 zu seinen Kernthemen, weshalb er dazu 2013 ein Buch geschrieben hat. „Pure HTML5 und CSS3“ richtet sich an alle, die Vorkenntnisse haben, sich aber bisher mit HTML5 und CSS3 nicht oder nur am Rande beschäftigt haben.

Ein Kommentar

  1. Danke für den Beitrag.
    Erinnert mich ein wenig an UI-cloud.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.