Dein Weg zum professionellen Webauftritt

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung “Redaktion Dr. Web” findest du Beiträge, die von mehreren...

Nicht nur große Firmen, sondern auch Kleinunternehmer und mittelständische Betriebe brauchen heutzutage eine Internetpräsenz. Schließlich sind die Gelben Seiten längst vom Printmedium selbst zur Internetseite geworden. Geblieben ist lediglich die gelbe Hintergrundfarbe. Wer heute nach einem Serviceanbieter sucht, der blättert nicht mehr – der tippt. Doch damit dein Unternehmen bei Suchmaschinen vorne auftaucht und auch nach dem Klick einen guten Eindruck zu hinterlässt, gibt es einiges zu beachten.

lego-1696427_1280

Suchmaschinenranking – dein Weg nach vorne

Ein wichtiger Faktor ist das Suchmaschinenranking. Die Platzierung einer Webseite bei Google, Yahoo & Co ist entscheidend, um gefunden zu werden. Kaum jemand klickt sich durch mehr als zehn Suchmaschinenseiten. Die Ergebnisseiten werden kurz auch SERPs (engl. search engine result pages) genannt. Doch wie gelangt deine Seite in die Top 10 SERPs?

Usability & Accessibility

Kaum etwas ist ärgerlicher beim Besuch einer Webseite als Links, die im Nichts enden oder Inhalte, die auf dem Smartphone oder anderen Geräten nicht korrekt angezeigt werden. Solchen Problemen kann bereits in der Entwicklungsphase der Internetseite ein Riegel vorgeschoben werden, denn das Fundament für einen professionellen, einwandfreien Webauftritt wird bereits mit der Konzeptionalisierung gelegt. Frage dich daher vorab, wie du deine Seite in Sachen Usability (Benutzerfreundlichkeit) und Accessibility (barrierefreier Zugang von allen Geräten) sinnvoll gestalten möchtest. Nicht immer ist ein Webdesigner nötig, um eine funktionierende Internetseite zu kreieren.

Mit einem Homepage-Baukasten kannst du binnen weniger Klicks eine maßgeschneiderte Homepage für dein Projekt oder Unternehmen designen. Der Vorteil an einem solchen Baukasten-System für die Webseitengestaltung ist, dass bereits an die technischen Voraussetzungen für dich gedacht wurde. Deine Aufgabe ist es nun, die Seite individuell und kreativ zu gestalten. Dazu muss die Webseite mit Inhalten gefüllt werden. Hilfreiche Tipps, wie du Texte, Bilder, Buttons, Tabellen oder andere Elemente mit Hilfe von Widgets in deine Webseite integrierst, liefert dir der Homepage-Ratgeber.

homepageratgeber

Bildquelle: homepage-ratgeber.de – Webseitengestaltung mithilfe von Widgets

Keyworddichte vs. Keyword-Stuffing

Ausschlaggebend sind vor allem die sogenannten Keywords und die Linkpopularität. Keywords oder Schlüsselwörter sind die Worte, die mit dem Suchbegriff assoziiert werden. Am besten kannst du dir das in Form einer Assoziationswolke vorstellen. Welche Begriffe in die jeweilige Wortwolke gehören, variiert sehr stark von Suchbegriff zu Suchbegriff. Webdesigner nutzen daher verschiedene Tools zur Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO (engl. search engine optimization). Kostenlose SEO-Tools können dabei helfen, die Keyworddichte zu optimieren. Als Idealwert geht man von etwa ein bis zwei Prozent Keyworddichte für einen Text aus. Ist die Keyworddichte sehr hoch, so scheinen Google und andere Suchmaschinen die Seite durch ein negatives Ranking abzustrafen. Keyword-Stuffing oder -Spamming, wie dieses Phänomen im Fachjargon genannt wird, ist daher nicht nur nutzlos, sondern sogar kontraproduktiv. Um herauszufinden, welche Keywords relevant sind, bieten sich Programme zur IDF-WDF-Analyse (engl. inverse document frequency-within-document frequency) an. Auch nachträglich, wenn deine Homepage bereits online ist, kannst du mithilfe von IDF-WDF-Tools eine Domain auf Keywordverbesserungen überprüfen.

Mehrwert für den Leser & Interaktion mit dem Leser

Am Ende ist jedoch der Mehrwert für den Leser entscheidend. Deine Seite wird nur dann beliebt, wenn sie authentisch ist und dem Leser einen Informationsgehalt liefern kann. Da sich dieser Faktor jedoch nur schlecht quantifizieren lässt, wird kurzerhand die Linkpopularität als Indikator herangezogen. Die Faustregel lautet: Je mehr Links im Internet auf deine Webseite verweisen, desto besser schneidet sie im Suchmaschinenranking ab. Du musst dich also ins Gespräch bringen. Deine Homepage allein macht die Arbeit nicht für dich. Vernetze dich mit anderen Internetnutzern, trage dich in relevante Online-Branchenbücher ein und verwende Social-Media.

lego-568039_1280

Kennst du unser E-Book-Bundle? Spare jetzt 6,99 €!

E-Book Bundle von Andreas Hecht

Corporate Identity transportieren – sei authentisch und originell

Ganz gleich, für welches Projekt du eine Webseite erstellen möchtest, das oberste Gebot lautet: Authentizität. Stelle dein Angebot und deine Ideen in den Vordergrund – und zwar auf originelle Weise. Kopiere dabei weder Texte, noch Bilder von anderen Anbietern, sondern mach dein eigenes Ding. Nur wer authentisch ist, überzeugt und schafft eine Corporate Identity, also eine Marke mit Wiedererkennungswert.

Fakten

  • Sei einzigartig und authentisch: Stelle auf deiner Webseite dein Projekt in den Vordergrund, ohne von anderen Quellen Inhalte zu kopieren.
  • Netzwerkbildung: Nutze Social-Media-Kanäle und Online-Branchenbücher, um dein Projekt bzw. dein Unternehmen im World Wide Web ins Gespräch zu bringen. Nur so werden dich andere Internetseiten verlinken.

Zusammenfassung

Für die Erstellung einer erfolgreichen Webseite gibt es kein Patentrezept, aber doch wichtige Anhaltspunkte. Professionelles Auftreten, gut recherchierter Content sowie ein breites Netzwerk sind wichtige Zutaten für das Erfolgsrezept. Am Ende entscheidet jedoch deine Kreativität über Top oder Flop des Webauftritts.

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung “Redaktion Dr. Web” findest du Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträge von Gastautoren sind hier zu finden. Beachte dann bitte die zusätzlichen Informationen zum Autor oder zur Autorin im Beitrag selbst.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Dein Weg zum professionellen Webauftritt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Heiko Mitschke
Gast

Hallo!

Die Verweise im Text sind bei mir alle fehlerhaft… (403 Forbidden) Es sieht so aus, als seien mehrere Links aneinander kopiert worden.

Viele Grüße
Heiko Mitschke

Andreas Hecht
Gast

Hallo Heiko,

entschuldige bitte die späte Antwort. Du warst in den Spam-Ordner gerutscht 🙁

Die Links habe ich alle korrigiert, danke für die Rückmeldung.