Denis Potschien 6. August 2016

Datamaps.co: So schnell erstellst du Landkarten als PNG oder SVG

Landkarten

Gerade zur Visualisierung statistischer Daten werden politische Landkarten gerne eingesetzt. Nicht immer stehen einem solche Karten zur Verfügung. Vor allem aber ist die gestalterische Aufbereitung dieser Karten mit Aufwand verbunden. Der Dienst Datamaps.co stellt dir nicht nur vektorbasierte Karten zur Verfügung, sondern macht es dir auch leicht, diese mit statistischen Daten zu versehen und gestalterisch anzupassen.

datamaps

Karte auswählen

Zunächst wählst du bei Datamaps.co eine Karte aus. Neben einer Weltkarte stehen dir ausgesuchte Karten einiger Staaten zur Verfügung. Während auf der Weltkarte alle Staaten eingezeichnet sind, haben die Karten der einzelnen Staaten eine politische Untergliederung. So findest du auf der Deutschlandkarte alle 16 Bundesländer wieder, auf der französischen die Regionen.

Kartenauswahl

Insgesamt sind es derzeit nur 13 Karten zuzüglich der Weltkarte, die du bei Datamaps.co findest. Neben Deutschland sind es die Vereinigten Staaten, China, Kanada, Frankreich, Italien, Polen, Russland, Indien, Brasilien, Niederlande, Österreich und Schweiz.

Daten hinterlegen

Hast du eine Karte ausgewählt, hinterlegst du für jeden Staat (bei der Weltkarte) beziehungsweise für jede Region einen numerischen Wert. Bei der Deutschlandkarte hast du also eine Tabelle mit allen Bundesländern. Für jedes Land kannst du eine Zahl eingeben. Datamaps.co färbt anschließend die Bundesländer in der Karte unterschiedlich ein.

Dateneingabe manuell und per CSV-Datei möglich

Dateneingabe manuell und per CSV-Datei möglich

Dabei erstellt der Dienst eine Farbskala zwischen dem niedrigsten und dem höchsten in der Tabelle angegebenen Wert und färbt jedes Bundesland entsprechend seines Wertes ein. So erhälst du eine Landkarte, in der du aufgrund der Einfärbung erkennst, wie die statistische Verteilung deiner Daten ist.

Daten per CSV-Datei hochladen

Werte für die 16 Bundesländer bekommt man noch problemlos manuell eingetippt. Bei einer Weltkarte mit knapp 200 Staaten ist das schon etwas aufwändiger. Du kannst aber auch einfach eine CSV-Datei mit den Daten hochladen. Dazu muss die erste Spalte der Tabelle immer die drei Buchstaben lange ISO-3166-1-Kennung (ALPHA-3) des Staates haben.

Die Benennung der staatlichen Untergliederung variiert. Bei den deutschen Karten wird die ISO 3166-2-Kennung (zum Beispiel NW für Nordrhein-Westfalen) verwendet. Zu jeder Karte kannst du dir jedoch auch einfach eine Beispieltabelle herunterladen, in der jeweils alle Spaltenbezeichnungen angegeben sind. Du musst dann nur noch die zweite Spalte mit den Zahlen hinterlegen und die Karte hochladen.

Aussehen und Beschriftung der Landkarten anpassen

Zu guter Letzt kannst du noch das Aussehen der Karte anpassen und einen Titel sowie eine Beschriftung für die Legende angeben. Über die Legende wird die Farbskala erklärt und der kleinste sowie höchste Wert der Statistik angegeben.

Individuelle Einfärbung möglich

Bei der Farbskala wählst du zwischen einer linearen Skala, bei der ein Verlauf zwischen zwei Farben dargestellt wird und einer abstandsgleichen Skala, die in gleich große Abschnitte eingeteilt ist. Jedem Abschnitt wird hier eine Farbe zugewiesen.

Die letzte Skala ist vor allem dann interessant, wenn du die Staaten oder Untergliederungen in statistische Gruppen einteilen möchtest. So erhält jede Gruppe ihre eigene Farbe. Hierbei wählst du du die Anzahl der Gruppen – zwischen drei und sieben – aus, sowie ein Farbschema.

Karte mit abstandsgleicher Skala

Karte mit abstandsgleicher Skala

Landkarten herunterladen

Ist deine Karte fertig, lädst du diese einfach als PNG- oder SVG-Datei herunter und bindest sie zum Beispiel in deine Website ein. Ein kleiner Copyright-Hinweis wird automatisch mit in die Karte integriert.

Da Datamaps.co unter der freien MIT-Lizenz steht, steht dir auch der komplette Quelltext zur Verfügung. Du kannst den Dienst also selber hosten und somit dann entsprechend eigene Karten ergänzen.

(dpe)

Denis Potschien

Denis Potschien

Denis Potschien ist seit 2005 freiberuflich als Kommunikationsdesigner tätig, seit Anfang 2010 im Kreativkonsulat in Iserlohn, einem Büro für Gestaltung und Kommunikation. Dort betreut er kleine und mittelständische Unternehmen ebenso wie kommunale Körperschaften und Organisationen aus Südwestfalen und dem Ruhrgebiet. Als Webdesigner und -entwickler gehören HTML5 und CSS3 zu seinen Kernthemen, weshalb er dazu 2013 ein Buch geschrieben hat. „Pure HTML5 und CSS3“ richtet sich an alle, die Vorkenntnisse haben, sich aber bisher mit HTML5 und CSS3 nicht oder nur am Rande beschäftigt haben.
Dr. Webs exklusiver Newsletter
Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du schon unseren Newsletter?

Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.