Dieter Petereit 8. November 2015

Cartoon: Wenn ein Smartphone ein Hammer wäre…

Ich teste so ziemlich jedes Smartphone, das das Licht der Welt erblickt und maße mir daher an, einen objektiven, zumindest umfassenden Überblick über Vor- und Nachteile aller gängigen Geräte zu haben. Besonders amüsiert bin ich stets dann, wenn Android-Fans sich über iPhone-Anhänger auf der Basis technischer Spezifikationen lustig machen. „Haha, das iPhone 6s hat ja nicht mal einen Dezicore 9GHz und 12 Gigabyte Arbeitsspeicher.” Klar, ich kenne die Leistungsboliden, die schnell genug wären, um einen Pixar-Film an einem Abend zu rendern. Der Haken ist aber: Das muss ja keiner! Von daher erscheint mir der Vergleich so unnötig, wie es der heutige Cartoon kaum besser zum Ausdruck bringen könnte:

Wenn ein Smartphone ein Hammer wäre

Übrigens, weitere Cartoons gibt es hier.

Der Cartoon erschien zuerst in unserem zweiwöchentlichen Newsletter. Ein Abonnement lohnt sich.

Dieter Petereit

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design. Man findet ihn auch auf Twitter und Google+.
Dr. Webs exklusiver Newsletter
Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

10 Kommentare

  1. IOS – Restriktionen, Restriktionen, Restriktionen (4S)
    Android – Do it yourself, Keiner spürt es so wie Du. (Samsung)
    Windows-Phone – Unstable (Lumia 535) Und egal ob mit IE Mobile oder Opera – das Web sieht einfach nur Scheiße damit aus.

  2. Mein 300 EUR OnePlus One hällt bei normaler Nutzung 4 Tage, wenns Display oft an ist volle 2 (48h+).
    ‚Billig‘, Läuft seit jeher Bombe, und dank CM auch schnelle zuverlässige updates – was will man mehr.

    Heutzutage noch 500+ fürn Apfel oder nen Samsüngchen oder co auszugeben ist in min 95% der Fälle schlicht unnötiger Blödsinn.

    Selbst die <100€ Luminas sind eigtl voll OK. Kann mich nur mit deren System nich so anfreunden.

  3. Naja da Android ein universelles und offenes System ist kann es nicht (direkt von Google) auf eine spezielle Hardware angepasst werden, so wie es bei den Äpfeln der Fall ist, daher brauchen die Android Geräte eine höhere Leistung, obendrein kann man einem Android System viel mehr Features hinzufügen als einem iPhone, das kann durchaus auch mal auf die Leistung gehen. Ich selbst hatte ein 4er iPhone, das habe ich ca 1,5 Jahre benutzt, dann war Schicht im Schacht. Da ich es nicht eingesehen habe mir für 900€ n neues iPhone zu kaufen, vor allem nicht mit meinen 15 Jahren, habe ich mir für 300€ ein LG G3 gekauft, das sowohl auf dem Papier als auch i. Der Praxis meiner Erfahrung nach mehr Leistung als ein iPhone hat, ich schätze mal meine Freunde mit dem iPhone werden mich in 1,5 Jahren wieder nach einem guten Smartphone fragen :)

    • Ich benutze immernoch ein iPhone4S u. a. auch weil ich es ebenfalls nicht einsehe mir für soviel Geld ein neues iPhone zu kaufen. Hätte ich soviel Geld übrig, würde ich es evtl. tun. Allerdings würde ich mir auch einen neuen Laptop von Apple kaufen. Es ist halt nicht immer nur eine Frage des Preises sondern auch eine Frage was du damit tun willst. Wenn ich mir laufend neue Games laden muss um mir die Zeit zu vertreiben, dann muss ich mir halt irgendwann ein Leistungsstärkeres Mobiltelefon kaufen. Wenn ich immer die neuesten besten angesagtesten Games auf der Konsole spielen will muss ich mir aber auch ne neue Playstation kaufen. Und wenn ich immer die neuesten Games auf maximaler Resolution usw. spielen will dann muss ich mir vielleicht alle 2 – 3 Jahre nen neuen Hardcoregamer-PC kaufen.
      Das tue/brauche ich aber nicht, denn für das was ich mit meinem iPhone mache, reicht die Leistung jetzt immernoch. Noch dazu besitze ich nen Vertrag in dem ich nicht jeden Monat 99 Euro latzen muss. Ich habe in allen belangen halt beides ausprobiert und ich brauche für das was ich tue einfach etwas, was lange und verlässlich jeden Tag seine Arbeit macht. Das habe ich vor Jahren in Apple gefunden und sollte sich das ändern werde ich auch davon abkommen. Im moment ist es aber halt nicht so. Wer was „braucht“ ist ja eh immer Ansichtssache. Brauche ich einen 911er Porsche um jeden Tag 3km zur Arbeit zu fahren? Oder kann ich das auch mit einem Daihatsu Kuore machen? Oder gar mit dem Rad? Kann ich mit allen 3 tun, aber halt auf recht unterschiedliche Art und Weise – und zur Arbeit gefahren wird mit allen 3 ;)

  4. Seit wann stellt Android Smartphones her? Der Vergleich ist schon in der Basis sinnfrei ;)

  5. Intelligent gemachte Produkte sind anderen, die auf dem Papier hohe Leistungen versprechen, aber weniger durchdacht sind, oft überlegen. Das ist nicht nur in der IT so.

  6. Apple-User, oder ? ;-)

    Die Rechtfertigung über die Leistung ist eigentlich keine, denn der erfahrene Nutzer weiß, daß man nie genug Leistung haben kann, da sich die Welt um das Smartphone herum weiterentwickelt. Für Apple gilt das nur deswegen nicht, weil sich die User ohnehin jedes Jahr ein neues Gerät kaufen.

    Die Analogie wäre außerdem erst dann komplett, wenn der kleinere Apple-Hammmer das doppelte des großen Android-Hammers kosten würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du schon unseren Newsletter?

Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookies

Weitere Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten findest du hier. Dazu musst du zunächst keine Auswahl treffen!

Um Dr. Web zu besuchen, musst du eine Auswahl treffen.

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten

Was du erlaubst!

Um fortfahren zu können, musst du eine Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ich stimme zu:
    Du erlaubst uns das Setzen aller Cookies, die wir in unseren Datenschutzhinweisen genannt haben. Dazu gehören Tracking- und Statistik-Cookies. Aus dem Tracking per Google Analytics bieten wir auf der Seite Datenschutz ein Opt-Out, also die Möglichkeit der Abmeldung, an.
  • Ich stimme nicht zu:
    Wir verzichten bei dieser Option auf den Einsatz von Google Analytics. Die für den Betrieb von Dr. Web notwendigen Cookies werden aber dennoch gesetzt. Einzelheiten entnimmst du bitte den Datenschutzhinweisen

Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück