Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Dirk Metzmacher 1. Dezember 2014

Camera Raw-Tutorial: Punktgenaue Bildoptimierungen ohne Photoshop

Die Raw-Konvertierung bie­tet zahl­rei­che Vorteile, doch war es lan­ge Zeit schwie­rig, Optimierungen im Detail umzu­set­zen. Das Ziel war ja auch eher die Entwicklung des gesam­ten Fotos. Mittlerweile bie­tet uns der Raw-Dialog aber so eini­ge Werkzeuge an, punkt­ge­nau Änderungen vor­zu­neh­men. Wir stel­len die Radial- und Verlaufsfilter vor, zur bes­se­ren Unterstützung des Bildbearbeiters bei der selek­ti­ven Kontrolle ein­zel­ner Bildbereiche.

teaser-raw-filter-punktgenau

Camera Raw-Tipp #1: Die generelle Optimierung

Nicht immer nötig, doch alle­mal schnell erle­digt: Wir star­ten zunächst mit einer gene­rel­len Optimierung des gesam­ten Fotos. Der Raw-Konverter ist etwa über Adobe Bridge schnell geöff­net. Je nach Foto wird zunächst die Farbtemperatur und Belichtung ein­ge­stellt, sowie die Tiefen und Lichter ganz all­ge­mein behan­delt. Fehlen Kontraste, so zie­hen Sie den ent­spre­chen­den Regler auf und/oder erhö­hen die Klarheit.

Auch eine gene­rel­le Optimierung der Farben, etwa über die Dynamik oder geziel­ter über den Bereich HSL/Graustufen, ist Standard. Wichtig ist mir, dass bei der fol­gen­den geziel­ten Optimierung die tra­di­tio­nel­le Methode der Entwicklung des gan­zen Bildes nicht ver­wor­fen wird, son­dern das die hier vor­ge­stell­ten Techniken die­sen Weg noch erwei­tern.

raw-filter-punktgenau1
Young Asian / #216980146 / blvdo­ne

Camera Raw-Tipp #2: Verlaufsfilter

Ich stel­le die Möglichkeiten zur geziel­ten Bearbeitung eines Bereiches von grob, bis hin zur fei­ne­ren Umsetzung vor. Den Anfang macht des­halb der Verlaufsfilter, über das Tastenkürzel G zu errei­chen oder über die Werkzeugleiste am obe­ren Rand auf der lin­ken Seite als Schaltfläche. Durch Klicken und Ziehen wird im Bild ein recht­ecki­ger Bereich auf­ge­zo­gen, in dem die Bearbeitung erfolgt, wobei auf der einen Seite die Optimierung zu 100% sicht­bar ist, zur ande­ren Seite hin (halt wie bei einem Verlauf) lang­sam abnimmt, bis es zu kei­ner­lei Bearbeitung mehr kommt.

raw-filter-punktgenau2
beau­ti­ful smi­ling girl / 97734281 / Aleshyn_Andrei

Wie sanft oder hart die­ser Übergang ver­läuft, bestim­men Sie über den Abstand der zwei Linien zuein­an­der, der sich auch nach­träg­lich noch durch Anklicken und Halten ver­schie­ben lässt. Möchten Sie den Übergang noch genauer/visuell erfas­sen, so akti­vie­ren Sie ganz unten, rechts neben der Überlagerung die Maske, spen­die­ren die­ser eine rote Farbe und blen­den sie bei Bedarf über das Tastenkürzel Y ein und wie­der aus. Perfekt, um den Verlauf zu kon­trol­lie­ren. Weiter oben ste­hen nun zahl­rei­che Funktionen bereit: noch nicht punkt­ge­nau, aber für einen fest­ge­leg­ten Bereich kann nun eine Optimierung vor­ge­nom­men wer­den.

raw-filter-punktgenau3

Camera Raw-Tipp #3: Radial-Filter

Etwas genau­er ist der Radial-Filter, der über das Tastenkürzel J oder eben­so oben in der Werkzeugleiste akti­viert wer­den kann. Damit wird durch Klicken und Ziehen eine Ellipse auf­ge­zo­gen. Über die vier Greifpunkte an allen Seiten kann die Form jeder­zeit ver­än­dert wer­den. Über das Tastenkürzel Y akti­vie­ren Sie wie­der die Maske. So sehen Sie gleich, wel­cher Bereich bear­bei­tet wird. Ist der Übergang noch zu hart, so wird unten rechts die Kante wei­cher ein­ge­stellt. Dort kann auch der Effekt auf Außen oder Innen gelegt wer­den, wobei sich die Filtereinstellungen ent­we­der auf alles ande­re, aber eben nicht auf das in der Ellipse lie­gen­de oder eben nur auf den Inhalt der Ellipse aus­wirkt. Die wei­te­ren Einstellungen glei­chen denen des Verlauffilters.

raw-filter-punktgenau4
Two young long­boar­ding girl / 156387566 / Kaponia Aliaksei

Camera Raw-Tipp #4: Korrekturpinsel

Rufen Sie den Korrekturpinsel über das Tastenkürzel K oder direkt per Klick oben bei den ande­ren Werkzeugen auf. Sie malen mit die­sem Werkzeug den Bereich ein, der opti­miert wer­den soll. Auch hier ist es wie­der rat­sam, über das Tastenkürzel Y die Überlagerung der Maske dann und wann auf­zu­ru­fen um genau­er zu sehen, wel­cher Bereich der­zeit abge­deckt wird. Unterhalb der Korrekturen auf der rech­ten Seite stel­len Sie die Größe, Kante, Fluss und Dichte (= Deckkraft) des Pinselstriches ein, aller­dings nicht nach­träg­lich für vor­han­de­ne Korrekturbereiche, son­dern nur für die fol­gen­de Pinselarbeit.

raw-filter-punktgenau5
Outdoor por­trait / 214258708 / nen­e­tus

Camera Raw-Tipp #5: Optimierungen kopieren oder löschen

Gehen Sie zum Kopieren auf einen der Punkte, drü­cken Sie die rech­te Maustaste und wäh­len Sie Duplizieren an. Verschieben Sie einen der Punkte, um die Kopie zu sehen, die nun recht leicht posi­tio­niert wer­den kann. Auch über die rech­te Maustaste kön­nen Sie einen Filter löschen. Ein Klick auf einen der Punkte bei gedrück­ter Alt-Taste sorgt eben­so dafür.

raw-filter-punktgenau6
Pretty litt­le girl / 152730050 / Natalia Kirichenko

Camera Raw-Tipp #5: Filter editieren

Jetzt haben wir eini­ge Punkte als Verlaufs- oder Radialfilter, gar als Korrekturpinsel gesetzt und wol­len ver­schie­de­ne Einstellungen noch ein­mal edi­tie­ren. Zunächst müs­sen wir dazu das jewei­li­ge Werkzeug akti­vie­ren, um des­sen Punkte zu sehen. Ein Klick auf einen der Punkte akti­viert die­sen und macht die Bearbeitung aller Einstellungen mög­lich. Auf der rech­ten Seite oben kön­nen Sie statt Neu oder Bearbeiten auch den Pinsel akti­vie­ren, um damit die aktu­el­le Maske (Y) noch zu ver­fei­nern. Subtrahieren oder Addieren ist da mög­lich.

raw-filter-punktgenau7
woman with beau­ti­ful eyes / 141393598 / kiuik­son

Wir erhal­ten somit auch in Camera Raw mehr und mehr Gelegenheit, gezielt zu opti­mie­ren. So wird es noch sel­te­ner nötig, Photoshop zu öff­nen, was den Workflow der rei­nen Qualitätssteigerung doch sehr beschleu­nigt.

(dpe)

Dirk Metzmacher

Dirk Metzmacher

Dirk Metzmacher ist der Herausgegeber des Photoshop-Weblogs, sowie Fachjournalist und Photoshop-Profi, dessen Tutorials seit über 12 Jahren Leser von Fachpublikationen wie Galileo Press, DigitalPhoto, Dr.Web, Print24, PSD-Tutorials oder Noupe von den Grundlagen zum Thema Photoshop bis hin zu professionellen Arbeitsweisen begleitet haben. Sein Twitter-Account und seine Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.