Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Sven Lennartz 26. November 2008

Blogdesign: Schöne Schablonen aus Photoshop

Kein Beitragsbild

Weblogs werden immer aufwändiger gestaltet, und das nicht selten mit massiven Grafikeinsatz. Mit viel Fantasie und reichlich Details im Hintergrund. Layout, Icons, Logo und Navigation werden bei Gelegenheit ganz oder teilweise schon eingearbeitet. Die eigentlichen Inhalte per CSS drüber platziert. Manchmal werden mehrere Hintergrundgrafiken kombiniert. Hintergrundbilder gibt es schon von Anfang an, aber nun scheint mitunter fast das gesamte Design in den Untergrund zu wandern. Gucken Sie mal. Dies sind keine Screenshots von Blogs sondern lediglich deren (verkleinerte) Hintergrundbilder.

Anzeige

Im Original 1800 Pixel breit

Auch Menü und Buttons sind Teil der Hintergrundgrafik

Die viel gelobte Webdesignerwall

Headergrafik mit Aussparungen für Logo und Navigation

Besteht aus 2 Hintergrundgrafiken

Sven Lennartz

Sven Lennartz

Ex Webdesigner, Gründer von Dr. Web und Smashing Magazine. Heute ist Sven als Schriftsteller und Blogger unterwegs. Schau was er jetzt macht…

13 Kommentare

  1. Super Sammlung, die Designs sind klasse.

  2. Finde diese Sammlung einfach toll! Macht weiter so…

  3. ich finde kreative und detailreiche blogs einfach klasse. hebt sich eindeutig ab von den 0815 themes die es überall zum free download gibt. das design entscheidet schließlich in den ersten sekunden ob ich bleibe oder nicht…

  4. Obwohl bereits WordPress und andere Blog-Syteme mit schönen Templates daher kommen bzw. diese auf anderen Quellen herunterladbar sind, hat natürlich jeder das verständliche Bedürfnis, seinem Auftritt dennoch eine weitere persönliche Note zu geben. Ich denke, dass dies mit solchen Vorlagen, die grafisch und farblich leicht anpassbar sind, eine gute Alternative darstellt!

  5. Einige schöne Beispiele sind dabei. Ich denke aber auch das mit schönen grafiken nicht die Möglichkeiten eines Blogsystems alleine dargestellt sind. Auch ein ein Quellcode hat ein „Design“ und ist mehr den je wichtig bei der Erstellung einer Website. Ein Blogsystem wie „WordPress“ zeichnet sich auch durch seine technischen Möglichkeiten aus.
    Was die Beispiele zeigen sind äußerst kreative Umsetzungen eines WordPress und das ist doch toll. Die Anforderungen an verschiedene Websites sind schlussendlich so Vielfältig wie deren Umsetzung.

  6. Vielen Dank, dass Sie zitieren mein Blog! Ich war sehr glücklich! Auch neben Charts so schön wie diese anderen!

    Entschuldigen Sie meine schreckliche Deutsch!

  7. na ist doch ne nette Sache, dazu sind doch webdesigner da, um nette Sachen zu machen. Funktionalitäten kann man dann ja immer noch kombinieren bzw. sollten sich eben auch weiterentwickeln.

  8. Auf den ersten Blick sehen die Blogs alle echt spitze aus, auch wenn man auf einem 24-Zoller erkennnen kann, dass bspw. beim ersten Link die linke Seite nur eher mäßig abgeschnitten wurden.

    Auf Smartphones stelle ich das Laden von Hintergrundbildern aufgrund der Bandbreite übrigens für gewöhnlich ab. Da kann ich mir gut vorstellen, dass dann bei dem einen oder anderen Seite Blog plötzlich die Navigation fehlt… nur mal so nebenbei.

  9. @ david hellman, #1:

    …bitte wie?

    was haben aufwendige hintergrundbilder denn bitte mit den möglichkeiten von wordpress & co. gemein?

    nicht das ich detailreiche grafiken schlechtheißen würde, aber ein hintergrundbild ist und bleibt ein bild. eine grafik die über aufbau der webseite, deren funktionalität und dergleichen mal rein garnichts aussagt, ausser vielleicht eins: da kann jemand mit einem grafikprogramm umgehen.

    das sollte meiner meinung nach nicht den schwerpunkt beim betreiben einer webseite darstellen, wird bei vielen pompösen beispielen aber genau so vermittelt und der unbedarfte besucher lässt sich sicher gerne „inspirieren“.

    semantik und standards? was war das noch gleich?

    sicher, größere bandbreiten und immer günstigere, größere bildschirme verleiten zu derartigen spielereien, aber wenn man sich schon den technischen neuerungen anpassen will – wo bleibt der gedanke an mobile geräte? deren benutzer haben an übergroßen, alles beinhaltenden bildern sicher große freude, schönstes beispiel aus der sammlung: bruberries.com – scrollen macht spaß!

    eine webseite ist kein gemälde, das gilt auch für grafikdesigner. die für mich ansehnlichsten werke sind deshalb das dritt- und viertletzte beispiel.

  10. Es sollte nicht verschwiegen werden, dass diese Hintergrundbilder meist mit einer festen Seitenbreite einher gehen, was besonders störend ist, wenn man die Schrift vergrößert.

  11. Find ich ne schöne Entwicklung, dass die Layouts immer ausgefallener und detailierter werden.
    Großen Hintergrundgrafiken kann man sich inzwischen bei der verfügbaren Bandbreite ja auch erlauben…

    Schöne Beispiele!

  12. Sehr ordentliche Sammlung, kann bestimmt der ein oder andere gut gebrauchen!

  13. Ja das die ganzen blogs vorallem Portfolios immer aufwendiger werden ist doch eine schöne Sache. Somit sieht man mal was möglich ist mit WordPress und Co die ja des öfteren zum Einsatz kommen. Ich finds KLASSE!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.