Denis Potschien 30. Juni 2015

Behance: Zehn nützliche und inspirierende Iconsets

Icons sind im Webdesign ein beliebtes und unverzichtbares Instrument. Aber gerade das Erstellen komplexer Iconsets ist sehr zeitaufwändig. Daher greifen viele Webdesigner und -entwickler auf fertige Icons zurück, von denen es dankenswerterweise eine große Auswahl gibt – sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig. Auch das Kreativnetzwerk Behance ist eine gute Anlaufstelle, wenn man auf der Suche nach Icons ist. Neben klassischen Sets, die sehr umfangreich ausgebaut sind und nahezu alles für gängige Benutzeroberflächen beinhalten, findet man auch viele ungewöhnliche und inspirierende Icons.

behance-icons-teaser_DE

Umfangreiche Iconsets für den alltäglichen Gebrauch

Für Webanwendungen und klassische Websites werden sie immer wieder gebraucht: Icons, mit denen man typische Funktionen visualisieren kann. Dazu gehören Symbole für Navigation und Einstellungen (Pfeile, Zahnräder, Schieberegler und das berühmte Hamburger-Icon), für verschiedene Medien (Bilder, Musik, Texte) sowie zur Darstellung bestimmter Einstellungen und Informationen (zum Beispiel Lautstärke und Akkustand). Das „Line icon set for UI & more“ des Spaniers Situ Herrera ist eines dieser Iconsets.

behance_icons_line-icon-set
Klassisches Iconset für den täglichen Gebrauch: „Line icon set for UI & more“

Das Set beinhaltet 124 Icons und deckt viele der genannten Elemente für Benutzeroberflächen ab. Alle Icons sind einfarbig und als Kontur mit meist abgerundeten Ecken gezeichnet. Damit entsprechen sie dem aktuellen Trend. Icons in diesem Stil findet man derzeit viele. Alle Icons des Sets stehen im AI-, EPS- und PSD-Format zur Verfügung.

Auch das Set „102 Multipurpose Icons“ des Kanadiers Kevin Moran setzt auf diesen Trend und beinhaltet 102 klassische Icons für Benutzeroberflächen.


102 Multipurpose Icons“ – ebenfalls für den täglichen Bedarf

In der Anmutung und inhaltlichen Ausrichtung sind sich viele der Iconsets ähnlich. Aber natürlich hat jedes Set seine eigenen Besonderheiten und Schwerpunkte. Hier muss man immer wieder schauen, was man mit Icons visualisieren will und welches Set alle Icons, die man benötigt, auch abdeckt. In der Regel wird das komplette Iconset auf Behance abgebildet, sodass man sich sehr schnell einen Überblick verschaffen kann.

Das Set  „102 Multipurpose Icons“ kann als EPS-, SVG- und AI-Datei heruntergeladen werden. In vielen Fällen, wie in den beiden genannten Sets, gibt es weder Nutzungsbedingungen noch sind die Sets unter einer bestehenden Lizenz veröffentlicht worden. Ein besonderes Highlight ist das Iconset „274 Vector Line Icons for free“ der ungarischen Webagentur fps, das mit 274 Icons besonders gut ausgebaut ist. Auch hierbei handelt es sich um Icons, die als Kontur gezeichnet sind.

behance_icons_free-line-icons
Sehr gut ausgebaut: „274 Vector Line Icons for free“

Das Set ist in sechs Bereiche gegliedert. Unter „Basic“ findet man klassische Icons für Benutzeroberflächen. Dann gibt es die Bereiche „Emoticons“, „Weather“, „Devices and Multimedia“, „Arrows“ sowie „Finance“. Letzterer eignet sich gut für E-Commerce-Anwendungen. Die Icons sind als EPS-, SVG- und PNG-Datei vorhanden. Außerdem gibt es das Set als Iconfont samt CSS-Datei für die einfache und unkomplizierte Einbindung. Auch hierbei sind keine Bedingungen zur Nutzung angegeben.

Mehrfarbige Iconsets

Neben den meist sehr zurückhaltend und einfarbig gestalteten Kontur-Icons findet man natürlich auch viele farbige Icons. Das Set „300+ Free Flat Color Icons“ von Alexander Khristoforov und Sasha Yakovlev aus Weißrussland beinhaltet 312 Icons in den Formaten SVG, PNG und PDF. Auch hier findet man klassische Symbole für Benutzeroberflächen. Die meisten dieser Icons besitzen zwei oder mehr Farben.

behance_icons_free-flat-color-icons
Farbige Icons: „300+ Free Flat Color Icons“

Das Set steht unter der „Good Boy Licence“. Sie erlaubt das Herunterladen, Ändern und Verwenden der Icons ohne Einschränkung. Während „300+ Free Flat Color Icons“ farblich aus dem Vollen schöpft und somit kein einheitliches Farbkonzept aufweist, kommt das Set „Freebie – 60 Flat Icons“ der serbischen Agentur Graph Berry mit einer klaren einheitlichen Farbgebung daher. Die 60 Icons sind vornehmlich grün gehalten – mal mit dezentem Gelb. Die Icons sind als AI- und PSD-Dateien vorhanden. Die Lizenz erlaubt die kommerzielle Nutzung ausdrücklich.

behance_icons_freebie-flat-icons
Icons mit Farbkonzept: „Freebie – 60 Flat Icons“

Icons mit 3D-Effekt

Wem Farbe nicht reicht, findet auch einige interessante 3D-Iconsets auf Behance. Zwar enthält das „Simple 3D – Free Icon Set“ des Rumänen József Balázs-Hegedüs nur 24 Icons. Diese sind dafür dreidimensional angelegt und in den Formaten AI, EPS und SVG vorhanden. Außerdem sind in den AI- und EPS-Formaten die Farben global angelegt. Man kann also in Illustrator sehr einfach die Farben für alle Icons den eigenen Wünschen anpassen.

behance_icons_simple-3d-free-icon-set
Farblich leicht veränderbare Icons: „Simple 3D – Free Icon Set“

Das Set „Isometric icons“ des Australiers Jo Szczepanska ist mit 115 Icons deutlich besser ausgebaut. Dafür muss man die Icons, die im SVG-Format vorliegen, einzeln herunterladen.

behance_icons_isometric-icons
115 „Isometric icons“

Neben klassischen Icons findet man in dem Set auch Ungewöhnliches wie zum Beispiel ein abgetrenntes Bein und einen Totenschädel. Das Set steht unter der Creative-Commons-Lizenz.

Inspirierendes und Animiertes

Nicht alle Icons, die auf Behance vorgestellt werden, sind zum Download und somit zur eigenen Verwendung gedacht. Meist nutzen Designer das Netzwerk ja, um eigene Projekte zu präsentieren. Im Rahmen einer Auftragsarbeit entstehen dann auch schon mal sehr sehenswerte Icon-Kreationen – hin und wieder auch mit sehr schönen Animationen.

So haben die mazedonischen Designer Miki Stefanoski und Anastazija Manasievska „Candy icons“ entworfen. Unterschidliche Süßigkeiten wie Donuts und Schokoriegel werden hierbei über kleine Animationen gezeichnet, mit Zucker bestreut beziehungsweise aufgerissen.

behance_icons_candy-icons
Animierte „Candy icons“

Der polnischer Designer Wojciech Zasina hat mit seinem Projekt „In The Sky – Weather Icon Set“ interessante 3D-Wetter-Icons gestaltet, die zudem noch sehr schön animiert sind.

behance_icons_in-the-sky-weather-icon-set
Animiertes Wetter: „In The Sky – Weather Icon Set“

Natürlich gibt es auch das ein oder andere kuriose Iconset. So hat die Koreanierin Sumi K Avatare der Charaktere aus „Sex and the City“ gestaltet und ihnen jeweils passende Icons verpasst. Dabei darf das Glas Martini natürlich bei keiner der Freundinnen fehlen.

behance_icons_sexandthecity-icon-set
Sex and the City“: Charaktere und ihre Icons

Der Portugiese Filipe de Carvalho hat sich den Charakteren des „Star Wars“-Universums gewidmet und sehr einfache Flat-Icons gestaltet. Trotz der reduzierten Darstellung sind alle Charaktere auf Anhieb erkennbar.

behance_icons_star-wars-long-shadow-flat-design-icons
Star Wars“ im Flat-Design

Fazit

Auf Behance findet man viele nützliche, aber auch sehr ungewöhnliche Iconsets. Nicht alles ist für die eigenen Zwecke verwendbar. Aber als Quelle der Inspiration sind sie allemal zu gebrauchen.

(dpe)

Denis Potschien

Denis Potschien

Denis Potschien ist seit 2005 freiberuflich als Kommunikationsdesigner tätig, seit Anfang 2010 im Kreativkonsulat in Iserlohn, einem Büro für Gestaltung und Kommunikation. Dort betreut er kleine und mittelständische Unternehmen ebenso wie kommunale Körperschaften und Organisationen aus Südwestfalen und dem Ruhrgebiet. Als Webdesigner und -entwickler gehören HTML5 und CSS3 zu seinen Kernthemen, weshalb er dazu 2013 ein Buch geschrieben hat. „Pure HTML5 und CSS3“ richtet sich an alle, die Vorkenntnisse haben, sich aber bisher mit HTML5 und CSS3 nicht oder nur am Rande beschäftigt haben.
Dr. Webs exklusiver Newsletter
Hinweise zur Protokollierung der Anmeldung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und zu den Widerrufsrechten findest Du in unseren Datenschutzhinweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.