Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Rene Schmidt 23. April 2008

Bacula – Kommt immer nachts, wenn es dunkel ist

Kein Beitragsbild

Bacula ist eine Programmsammlung für Netzwerk-Backups. Mit der Software ist es möglich, in einem heterogenen Netz Daten zentral zu sichern. Dem entsprechend ist die Software auf Systemadministratoren ausgerichtet und sehr flexibel. Anwender mit geringeren Backup-Ansprüchen gelangen allerdings mit einer einfacher gestrickten Software schneller ans Ziel.

Anzeige

Die Flexibilität der Software wird allein schon an der Liste mit den unterstützten Backup-Medien deutlich. Bacula unterstützt Blockgeräte wie Festplatten und USB-Sticks, DVDs, Streamer und Autochanger. Es ist sogar möglich, für Autochanger automatisch Beschriftungen mit Strichcodes zu erzeugen und drucken zu lassen, um dem Systemadministrator das Leben etwas zu erleichtern. Bacula ist freie OpenSource-Software und läuft auf Linux, Unix, Solaris sowie Windows.

Anzeige

Ein Kommentar

  1. Die regelmässigen und automatisierten Backups sind nur etwas wert, wenn diese Backups überprüft werden!
    Setzen Sie sich ab und zu eine Aufgabe, eine bestimmte einzelne Datei wiederherzustellen.
    Allzuoft entsteht bei einem Datenverlust die Panik erst in dem Moment da festgestellt wird, dass das Backup-System nicht für die eigenen Bedürfnisse konfiguriert wurde oder im schlimmsten Fall der Datenträger für die Backups selbst Defekte aufweist, die erst im Moment der Datenwiederherstellung zu Tage treten.

    Ich sach 42, Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.