Dieter Petereit 18. Januar 2017

Backlinks: Das musst du als Seitenbetreiber wissen

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren...

Wenn du dich mit einem sogenannten SEO-Experten unterhältst, wirst du ziemlich schnell im Gespräch verloren gehen. Denn dieser wird mit vielerlei Anglizismen um sich werfen, die sich einer logischen Interpretation entziehen. Dann bist du am Ende höchstens so schlau wie am Anfang. Ich will daher heute einmal das Thema „Backlinks” auf das Verständnislevel runterbrechen, dass du wirklich brauchst.

Dieser Beitrag richtet sich an den den durchschnittlichen Seitenbetreiber. Er ist ausdrücklich nicht adressiert an echte oder selbsternannte Profis aus dem SEO-Bereich. Der Beitrag deckt nicht alle Aspekte ab und behandelt nicht die Details und Feinheiten der letzten paar Prozent SEO-Skills, die man auch noch einbringen könnte. Vielmehr deckt der Beitrag das absolute Grundwissen ab. Zudem versuche ich dem Anspruch gerecht zu werden, verständlich zu schreiben, auch wenn das nur mit Vereinfachungen zu erreichen ist.

Was sind Backlinks?

Backlinks sind Links, die andere Seitenbetreiber auf deine Seite setzen, also eingehende Links. Im Gegensatz dazu stehen die ausgehenden Links, die du von deiner Seite auf anderer Betreiber Seiten setzt. Jeder Link, der auf deine Seite zeigt und nicht von deiner eigenen Website kommt, ist ein Backlink.

Backlinks: Ein Aspekt der SEO. (Foto: Pixabay)

Wozu sind Backlinks gut?

Backlinks sind seit jeher ein Signal für Google, wie relevant deine Seite ist. Das Prinzip ist einfach: je mehr Seitenbetreiber auf deine Seite verlinken, desto besser muss dein Inhalt ja wohl sein. Es ist ein bisschen das Prinzip der Weisheit der Massen, auch Schwarmintelligenz genannt.

Erkennt Google nun also, dass deine Website von vielen anderen verlinkt wird, speist es diese Erkenntnis in seine Ranking-Entscheidung ein. Das Ergebnis ist ein besseres Ranking deiner Seite, will sagen: du erscheinst weiter oben in den Suchergebnissen.

Immer schon war es daher das oberste Anliegen der SEO-Branche, das sogenannte Linkbuilding, also den Aufbau von Backlinks, für ihre Kunden nach vorne zu treiben.

Backlinks und das Manipulationsproblem

Es ist erst ein paar Jahre her, dass eine Praxis nahezu ausstarb, die zuvor gang und gäbe war. In Kenntnis der Wichtigkeit von Backlinks für das Ranking waren schnell Strategien gefunden, die eben diesem Ziel Vorschub leisteten. Vom Linkkauf über den Aufbau eines eigenen kleinen Seitennetzwerks zum Zwecke der gegenseitigen Verlinkung war vieles dabei, was letztlich den Backlink als Rankingfaktor in Misskredit brachte.

Denn die Grundannahme war ja, dass eine Seite deshalb viele Backlinks bekam, weil sie so überaus relevant war. Wenn diese Backlinks dann noch unter Schlüsselwörtern saßen, die der Empfänger des eingehenden Links für sich definiert hatte, war das gute Ranking kaum zu vermeiden.

In den letzten Jahren passte Google mehrfach seinen Such-Algorithmus an, um Manipulationen besser erkennen und darauf reagieren zu können. In der ersten Phase straften die Suchmaschinisten manuell viele Linkbuilding-Netzwerke und vor allem die Linkkauf-Agenturen und Plattformen ab, um zu zeigen, dass sie plumpes Linkbuilding nicht mehr akzeptieren wollen. Schnell fanden sich Websites mit eingekauften Links weit unten in den Suchergebnissen wieder.

Heutzutage ist die Zahl eingehender Links zwar immer noch ein wichtiger Rankingfaktor, aber nicht mehr der alleinig wichtigste. Google versucht nun, stärker auf die Qualität der Inhalte zu achten. Erst wenn hochwertige Inhalte erkannt wurden, stellt sich danach die Frage, ob das verlinkende Seitenbetreiber auch so sehen und auf diese Inhalte von extern verlinken. Man könnte sagen, es wurde eine Zwischenprüfung eingezogen.

Wieso nicht jeder Backlink gut ist

Gekaufte Links oder solche aus von dir selbst betriebenen Site-Netzwerken wirken sich schlecht auf dein Ranking aus. Ebenso negativ wirken sich Links auf deine Seite aus, die quasi aus den Hinterhöfen des Netzes gelegt sind. Verlinken auf deine Homöopathie-Website etwa erstaunlich viele Online-Casinos, kann das keine guten Ergebnisse zeitigen. Das gleiche gilt in abgeschwächtem Maße, wenn es sich zwar nicht um eine Netz-Spelunke, aber doch um eine deutlich fachfremde Seite handelt. Wieso sollte der Skilehrer auf deine Finanzdienstleistungs-Website verlinken? Es mag gute, im Sinne von unschädliche Gründe geben. Diese wären jedoch im Einzelfall zu sehen.

Negatives SEO wird auch als Black-Hat-SEO bezeichnet. (Foto: Pixabay)

Die Bedeutung von schlechten Backlinks für das Ranking einer Website haben natürlich auch die bösen Buben des Webs erkannt. Die könnten, etwa im Auftrag eines deiner Konkurrenten, dafür sorgen, dass sich die Zahl deiner schlechten Backlinks massiv erhöht. Zum Thema „Negative SEO” hat mein Kollege Manuel Diwosch einen eigenen Beitrag geschrieben. Übrigens: was ich jetzt eben getan habe, ist, einen sogenannten internen Link zu setzen. Auch diese Art von Links ist wichtig für das Ranking, aber eben ein Thema für einen Folgebeitrag.

Merke: Backlinks sind nach wie vor wichtig, wenn auch nicht mehr das Allheilmittel für gute Rankings. Gute Backlinks baust du am besten auf gutem Content auf und nicht mit dubiosen Kreuzverlinkungsstrategien. Schlechte Backlinks solltest du bekämpfen. Schau dazu in den Beitrag von Manuel hinein.

Dieter Petereit

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design. Man findet ihn auch auf Twitter und Google+.
Dr. Webs exklusiver Newsletter
Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

2 Kommentare

  1. Glückwunsch, ein sehr gelungener Artikel meiner Meinung nach. Ich habe vor Kurzen auch mit meinem Blog angefangen und bald steht die Verbreitung an. SEO ist da selbstverständlich ein großes Thema.

    LG

    mb7

  2. Hallo,
    schöner Artikel, vor allem perfekt für Anfänger die von der Materie noch nicht so viel Ahnung haben. Verständlich geschrieben, sollte daher auch jeder verstehen!

    Leider ist es ja oft so das sich viele Seiten mehr auf etwas erfahrenere Nutzer beziehen und somit ein Anfänger gar nicht mit den Artikeln klar kommt.

    Backlinks sind im Übrigen immer schon eine wichtige Sache gewesen. Früher mehr als heute. Ich würde sogar behaupten das die Bedeutung von Backlinks zurückgeht. Zwar werden Backlinks immer wichtig sein, aber etwas mehr an Bedeutung verlieren. :)

    LG
    Der Brian

Tut uns leid, aber die Kommentare sind geschlossen...

Kennst du schon unseren Newsletter?

Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookies

Weitere Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten findest du hier. Dazu musst du zunächst keine Auswahl treffen!

Um Dr. Web zu besuchen, musst du eine Auswahl treffen.

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten

Was du erlaubst!

Um fortfahren zu können, musst du eine Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ich stimme zu:
    Du erlaubst uns das Setzen aller Cookies, die wir in unseren Datenschutzhinweisen genannt haben. Dazu gehören Tracking- und Statistik-Cookies. Aus dem Tracking per Google Analytics bieten wir auf der Seite Datenschutz ein Opt-Out, also die Möglichkeit der Abmeldung, an.
  • Ich stimme nicht zu:
    Wir verzichten bei dieser Option auf den Einsatz von Google Analytics. Die für den Betrieb von Dr. Web notwendigen Cookies werden aber dennoch gesetzt. Einzelheiten entnimmst du bitte den Datenschutzhinweisen

Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück