Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Dieter Petereit 27. Mai 2014

Auf Jobsuche? Bewerbungshelfer Lebenslauf.com ab sofort kostenlos

Wie heute bekannt wurde, hat das soziale Netzwerk den Bewerbungshelfer Lebenslauf.com übernommen. Der Dienst, für den bislang eine Nutzungsgebühr von knapp 6 Euro erhoben wurde, steht ab sofort allen XING-Mitgliedern kostenlos zur Verfügung. Frau Merkel wird sich freuen, der nächste Schritt zur Vollbeschäftigung ist getan…

Anzeige

lebenslauf_com

Lebenslauf.com: Schicker Lebenslauf schnell gemacht

Auch Lebenslauf.com-Entwickler Thomas Bachem freut sich, künftig unter XING-Flagge maßgebliche Verbesserungen und Erweiterungen an seinem seit Jahren populären Lebenslauf-Editor vornehmen zu können. Auf die Idee, den Editor zu erstellen, kam er nach eigenen Angaben angesichts der Vielzahl der langweiligen und schlecht gestalteten Bewerbungen, die er in seiner Funktion als Arbeitgeber zu oft zu Gesicht bekommen hatte.

Anzeige

Kurzerhand erstellte er in nächtelanger Kleinarbeit das Hobbyprojekt Lebenslauf.com, das sich schnell zu einem beliebten Werkzeug unter Jobsuchenden entwickelte. Der endgültige Durchbruch kam mit der Einführung der XING-Api. Bachem zapfte als einer der ersten den Datenbestand des sozialen Netzwerks auf diese Weise an. Die Vorteile liegen auf der Hand.

Wer ernsthaft auf XING unterwegs ist, pflegt sein Profil akribisch und hält es fast schon minutiös aktuell. Will sich ein solches XING-Mitglied nun bewerben, wäre es doch schön, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die Daten aus dem ohnehin durchgepflegten Profil per Klick in einen schick gestalteten Lebenslauf zu übernehmen. Genau diese Möglichkeit schuf Bachem.

Die Lebensläufe aus Lebenslauf.com können als PDF oder als Website, sinnvollerweise auf Werbung verzichtend, ausgegeben werden. Die Bearbeitung ist sehr einfach und funktioniert intuitiv. Eine kleine Einführung per Tooltipp reicht völlig aus, um mit Lebenslauf.com schnell zu ansprechenden Ergebnissen zu kommen. Der reduzierte Funktionsumfang macht es ohnehin schwer, sich völlig zu verzetteln. Wer mehr Hintergrundwissen zu benötigen glaubt, kann jederzeit auf einen Button namens "Ratgeber & Tipps" klicken und sich umfassend zu den einzelnen Features unterrichten lassen.

Künftig sollen über Lebenslauf.com nicht nur Lebensläufe mit Anlagen erstellt werden können. Auch Unterstützung für professionelle Bewerbungsanschreiben ist laut Bachem in der Planung.

Hat von Ihnen schon mal jemand einen Lebenslauf mit dem Editor erstellt? Gab es Rückmeldungen dazu?

Links zum Beitrag

Dieter Petereit

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.