Affinity Designer will das perfekte Werkzeug für UI- und UX-Design sein

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung “Redaktion Dr. Web” findest du Beiträge, die von mehreren...

Affinity Designer hat sich in rasanter Geschwindigkeit den Ruf erarbeitet, das schnellste, geschmeidigste und präziseste Grafikdesignwerkzeug überhaupt zu sein.  Ein heiß begehrter Apple Design Award und Tausende von 5-Sterne-Bewertungen im Mac-App-Store legen eindrucksvoll Zeugnis darüber ab.

Man kann mit Fug und Recht sagen, dass sich Affinity Designer als revolutionär für alle Kreativen, die an Branding, Icons, Illustrationen, Concept Art und Print-Projekten. arbeiten, erwiesen hat. Mit den neuesten Features der Version 1.5 will Designer nun auch in die Bereiche UI-, UX- und Web-Design vordringen.

Diese 15 Gründe sprechen dafür:

The perfect tool for UI and UX design

1. Ein Komplettpaket

Affinity Designer ist ein professionelles Komplettpaket für grafische Designs und kein spezialisiertes Tool für eine einzelne Aufgabe. Insofern hat es den Anspruch, alle Werkzeuge für die professionelle Erstellung einer Benutzeroberfläche – von intialen Konzepten bis zur Produktion jedes einzelnen Elements  des letztendlichen Ergebnisses – an Bord zu haben.

The complete package

Voll ausgestattet

Alle Tools, die du von einer professionellen Vektor-Design-App erwartest, sind nicht nur da, sondern wurden auch behutsam gestaltet und sorgsam durchdacht für Designer wie dich.

Schnell

Alle deine Arbeitsschritte, seien es Anpassungen, Effekte, Transformationen oder Pinsel, werden in Echtzeit umgesetzt. Pan & Zoom arbeitet mit bis zu 60fps (Frames pro Sekunde), egal wie groß das Projekt ist.

Detailverliebt

Affinity Designer verfügt über die erstaunliche Fähigkeit, um mehr als eine Million Prozent in deine Arbeit einzuzoomen und bietet dann immer noch absolute Präzision in der Bearbeitung.

Kompatibel

Designer arbeitet mit jedem Farbraum, bietet die beste PSD-Importfunktion und unterstützt die Formate SVG, EPS, PDF, PDF/X und FH vollständig.

Kennst du unser E-Book-Bundle? Spare jetzt 6,99 €!

E-Book Bundle von Andreas Hecht

2. Symbole auf das nächste Level gehoben

Seit v1.5 erlaubt das Symbols-Feature mehrere Instanzen  des gleichen Objekts, wobei das Editieren eines Objekts sich auf alle anderen Instanzen direkt mit auswirkt. So änderst du Piktogramme wie Textbausteine. Das ist aber noch nicht alles – Affinity Designer bietet insgesamt eine komplette Lösung für die Erstellung und das Management deiner Symbolsätze.

Nested Symbols

Verschachtelte Symbole

Mit verschachtelten Symbolen kannst du komplexe Designs dadurch erstellen, dass du eine unbegrenzte Zahl von Ebenen innerhalb einer Ebene verwendest. Dabei bleibt der Workflow trotz aller Komplexität überschaubar und einfach.

In place, real time editing

Echtzeit-Bearbeitung an Ort und Stelle

Die Bearbeitung erfolgt an der Stelle im Design, an der sich das Element befindet. Updates erfolgen unverzüglich, sogar in Echtzeit über alle Versionen. Wenn du also etwa für mehrere Geräte gestaltest, kannst du direkt alle neuen Versionen sehen, wenn du eine bearbeitet hast.

Unlimited versions

Unbegrenzte Anzahl an Versionen

Wenn du einzelne Instanzen deiner Symbole nicht über die eben beschriebene Funktion synchronisieren willst, kannst du sie einfach abkoppeln und dann als indivisuelle Instanz separat bearbeiten. Dabei kannst du entscheiden, welche Eigenschaften nicht synchronisiert werden sollen, seien es Farben, Text, Formen, Größe, Strichstärke oder Effekt – du behältst die volle Kontrolle über die Optik.

3. Designs mit Reaktionsvermögen

Das neue Constraints-Feature erlaubt es dir, die Position oder Größe eines Objekts relativ zu seinem umgebenden Container festzulegen. So erreichst du pseudo-responsive Elemente, die du auf einfache Weise wiederverwenden kannst.

Wenn du für verschiedene Geräte oder ganz responsiv arbeitest, wirst du dieses Feature bald als unverzichtbar ansehen.

Designs that respond example - Before
Designs that respond example - After

4. Auch perfekt für Pixel

Ein herausstechendes Feature von Affinity Designer besteht darin, dass es in der Lage ist, nahtlos mit Vektoren und Pixeln innerhalb des selben Dokuments zu arbeiten. Auf diese Weise entfällt der bisweilen frustrierende Wechsel zwischen verschiedenen Apps.

Comprehensive pixel editing tools

Umfangreiche Tools fürs Pixel-Editing

Die Pixel-Persona ermöglicht dir, mittels eines einfachen Klicks auf Pixel-Editing umzuschalten und bietet eine verblüffende Vielfalt an Auswahl-Werkzeugen und Pinseln.

Real time pixel preview

Echtzeit-Pixel-Vorschau

Damit alles passt, kannst du deine Designs in Echtzeit in einer pixelorientierten Preview anzeigen lassen. So kannst du deine Vektoren umgesetzt in normaler und Retina-Auflösung begutachten, und beurteilen, wie dein Design nach dem Export aussehen wird.

5. Erstaunliche Effekte

Affinity Designers nicht-destruktive Arbeitsweise lässt dich deine UI-Elemente verfeinern und mit vielerlei Filtern und Effekten bearbeiten, darunter Weichzeichner, Glow-Effekte und Schlagschatten. Du kannst jede beliebige Kombination von Effekten, Füllungen und Strichstärken als Style speichern, um sie so einfach auf andere Objekte anzuwenden.

Amazing effects

6. Totale Präzision

Die volle Kontrolle über das Grid mit seiner Einrastfunktion ist eines der Features, das Designer-Nutzer immer wieder begeistert.

Ausrichtungen lassen sich sehr leicht über anpassbare Grids erledigen. Mit v1.5 erfolgen Platzierungen jetzt in Echtzeit, so dass du ein Live-Feedback erhältst, mit dessen Hilfe du die Präzision deines Designs sicherstellen kannst.

Du kannst Affinity Designer so einstellen, dass sich Objekte immer zwingend pixelgenau am vorher eingerichteten Grid ausrichten. Das ist unschlagbar für Web- und UI-Designer. Einmal angelegte Grids mit den Einrast-Optionen lassen sich speichern und immer wieder verwenden.

Total precision example - After

7. Fortgeschrittene Typografie

Ob du nur einen auffälligen Font für eine Überschrift suchst oder Text um eine Form laufen lassen willst, Affinity Designer hilft dir mit professionellen Typografie-Tools. Dabei hast du die volle Kontrolle über typografische Aspekte wie Kerning und andere. Auch an dieser Stelle lassen sich alle Einstellungen speichern und auf anderen Elementen erneut einsetzen.

Advanced typography

8. Inventar-Management

Affinity Designers neues Inventarmanagement ist ein weiterer Aspekt, der den Workflow vereinfacht. Simpler könnte es nicht sein. Du bewegst schlicht Elemente, die du häufiger benötigst per Drag und Drop rein oder raus aus dem Inventar-Panel. Du kannst ausgewachsene Galerien erstellen und in eigenen Ordnern verwalten. Alle Elemente sind so auf jeden Fall zur Hand, wenn du sie brauchst, und das sogar projektübergreifend.

Asset management

9. Große Dokumente verzögerungsfrei

Affinity Designer verfügt über ein sehr fortschrittliches Speichermanagement. Egal, ob du an einem großen Retina-Mockup oder einem Projekt mit Hunderten von Zeichenflächen arbeitest, du wirst keine Verzögerungen bemerken. Alle Bearbeitungen erfolgen in Echtzeit.

Huge documents, zero lag example - Before
Huge documents, zero lag example - After

10. Kompromissloser Export

Unsere dedizierte Export-Persona bietet dir alles, was du brauchst, um deine Werke zu exportieren. Es gibt kaum einen einfacheren Weg, alle deine Elemente in diversen Größen, Auflösungen und Formaten zu exportieren – ideal, wenn du für unterschiedliche Geräte gestaltest. Mit v1.5 kannst du jetzt auch einzelne Export-Ordner definieren, um unterschiedliche Elemente für unterschiedliche Zwecke sauber zu sortieren. Diese Einstellung wirkt dann auch für  zukünftige Exports. Sogar Assets für Xcode und Spine JSON werden automatisch generiert.

Powerful export

11. Skizzenansicht

Je komplexer und farbiger deine Designs werden, desto wichtiger wird es, bei Bedarf auf Skizzenansicht umschalten zu können. So lassen sich vielfach einzelne Ebenen wesentlich leichter selektieren. Mit Designer kannst du die Skizzenansicht sogar als Split-Screen-Anwendung aktivieren.

Outline View

12. Eingebettete Dokumente im Kontext editieren

Es dürfte eines der beeindruckendsten Features sein, das Editieren eingebetteter Dokumente in Echtzeit.

Mit Version 1.5 kommt die häufig gewünschte Kontextbezogenheit bei eingebetteten Dokumenten hinzu. Es ist nunmehr möglich, direkt zwischen den einzelnen Screens oder Seiten zu wechseln und direkt visuell das Design zu beurteilen.Artboard-aware embedded document editing example - Before

13. Unbegrenztes Rückgängigmachen

Affinity Designer merkt sich alles. Du kannst bei Bedarf bis zu 8.000 Schritte rückgängig machen. Das gilt natürlich auch für die umgekehrte Form des Rückgängigmachens, also die Wiederholung eines Arbeitsschritts. Dadurch, dass die Historie mitgespeichert wird, kannst du sogar auf einem anderen Gerät oder in einer anderen Affinity-App darauf zugreifen.

Schnappschüsse sorgen dafür, dass deine Dokumente während der Arbeit immer wieder gespeichert werden, damit dich auch unerwartete Unterbrechungen nicht zurückwerfen.

14. Kostenloses UI-Kit im Wert von 58 USD geschenkt

Sergey Azovskiys großartiges Grade UI-Kit bekommst du beim Kauf des Affinity Designer kostenlos dazu. Mit 10 Kategorien, 100+ Icons und der erstaunlichen Zahl von 1000+ Elementen ist dieses UI-Kit etwas, das du dir nicht entgehen lassen solltest. Falls du es noch nicht bemerkt hast, der Wert des UI-Kit übersteigt den Preis der eigentlichen App!

Free UI kit worth $58

15. Kein Abo, nur einmalig 49,99 Euro

Dein Kauf von Affinity Designer ist nicht mit einem Abo verbunden. Du zahlst nur einmal und erhältst trotzdem alle künftigen Updates.

AFFINITY DESIGNER

Professionelle Grafik-Design-Software

Kaufe die Mac-Version | Kaufe die Windows-Version

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung “Redaktion Dr. Web” findest du Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträge von Gastautoren sind hier zu finden. Beachte dann bitte die zusätzlichen Informationen zum Autor oder zur Autorin im Beitrag selbst.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Affinity Designer will das perfekte Werkzeug für UI- und UX-Design sein"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Axel
Gast

Habe mir beide Versionen für Windows geholt.
Aber schnelle Bilder für’s web bearbeite ich doch in Adobe Firefox, das geht aus der Hand. Super Tool, dass ich leider in der neuen Version sehr vermisse.

stooni
Gast

Wow muss mal wohl genauer angeschaut werden, sieht recht gut und potent aus!!!
—-stooni

MFGSparka
Gast

Und das ganze gibts auch für die Pixel-Freunde in Affinit Photo!
Nebenbei bemerkt, beides auch für Windows.

wpDiscuz