Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Jetzt testen
Andreas Hecht 22. März 2019

Social Media: 8 handverlesene Bilder-Tools

Im Allgemeinen erreicht man durch die Verwendung von Bildern in Social-Media-Beiträgen mehr, als wenn man nur Text posten würde. Experimente haben gezeigt, dass man mit bebilderten Posts mehr Klicks, Shares und Antworten bekommt. Auch werden bebilderte Social-Media-Posts öfter als Favorit gekennzeichnet. Wir wissen es ja schon länger, die Menschen sind visuell orientiert. Daher empfehle ich dir, deine Beiträge für die sozialen Medien mit Bildern anzureichern. Folgend stelle ich dir meine persönliche Bestenauswahl vor.

Ausgewählte Programme, speziell für Social Media

Social Media Plattformen erfordern heutzutage Bilder. Das fängt bereits bei der Gestaltung der Profile an und hört mit speziellen Bildformaten für die einzelnen Beiträge auf. Beiträge mit Bildern anzureichern, ist vorteilhaft. Wenn man zum Beispiel bei Twitter nachvollzieht, welche Art von Tweets erfolgreich waren, tauchen sehr viele Tweets mit Bildern auf.

Andere soziale Netzwerke wie Instagram funktionieren gleich nur mit Bildern. Beiträge mit gut gemachten Infografiken sind auch sehr beliebt, daher habe ich ein spezielles Tool dafür ins Angebot genommen. In diesem Beitrag stellen ich dir acht handverlesene Tools vor, mit denen du jede Aufgabenstellung meistern kannst.

1. Pablo by Buffer

Pablo-by-Buffer

Pablo ist interessant, weil man recht einfach gute Ergebnisse bekommt. Entweder benutzt man eines der sieben vorgegebenen Bilder oder lädt ein eigenes hoch. Dieses Bild kann nun mit Text und Effekten versehen werden (Background Options). 10 verschiedene Schriftarten und einige Schriftfarben sorgen für individuelle Bilder mit Aussagekraft. Das fertige Bild kann entweder heruntergeladen oder sofort bei Twitter oder Facebook geteilt werden. Ein Account ist zur Nutzung des Dienstes nicht nötig.

Mit Pablo haben wir uns in diesem Beitrag näher befasst.

Pablo by Buffer

2. Canva

Canva

Canva ist ein deutlich anspruchsvolleres Tool, das eine Menge Funktionen und Möglichkeiten bietet. Es lassen sich nicht nur Social-Media-Grafiken erstellen, sondern auch Karten, Poster, Banner für Twitter, Google+ und Facebook, sowie Buch-Cover und vieles mehr. Das Tool bietet sehr viele Möglichkeiten und Funktionen, erfordert allerdings auch eine gewisse Einarbeitungszeit. Ein Account ist Pflicht, anmelden kann man sich entweder per O-Auth (Facebook und Google+) oder aber konventionell mit E-Mail-Adresse und Password.

Canva und ein paar andere haben wir in diesem Beitrag gegeneinander antreten lassen.

Canva

3. Befunky

BeFunky-Features

Befunky ist ein einfach zu bedienender Online-Editor für Fotos und Grafiken. Es bieten sich einige Möglichkeiten zur Erstellung von interessanten Bildern, die nicht nur für die Sozialen Medien zu verwenden sind. Vorteilhaft an Befunky ist, dass keinerlei Anmeldung nötig ist, man kann gleich mit dem Gestalten starten. Auch Collagen lassen sich mit dem Tool erstellen.

BeFunky

Befunky

4. PicMonkey

PicMonkey

Das Online Tool bietet eine schnelle Bearbeitung von Fotos und Grafiken, sowie einige schöne Effekte und die Möglichkeit, das erstellte Bild mit Texten zu versehen. Man erhält schnelle, aber dennoch individuelle Resultate.

PicMonkey

5. Easelly

easel.ly-in-action

Easelly ist kein Dienst für Social-Media-Images, sondern ein Drag-und-Drop-Editor zur Erstellung professionell wirkender Infografiken. Gerade Unternehmen kommen vielleicht öfter mal in die Verlegenheit, eine Infografik erstellen zu wollen.

Easelly bietet ein relativ einfach zu handhabendes Online-Tool für diesen Zweck, ohne den Zwang, sich registrieren zu müssen. Die Infografiken können per Drag und Drop erstellt und sofort nach Fertigstellung auf den eigenen Rechner heruntergeladen werden. Man kann aus etlichen Vorlagen und Elementen auswählen und alles hinzufügen, was eine Infografik professionell wirken lässt.

Easelly

6. Social Image Resizer Tool

Social Image Resizer Tool

Manchmal verfügt man bereits über ein optimales Foto für die Sozialen Medien und möchte es als Hintergrundfoto für das Profil verwenden. Profilfotos haben jedoch bei den unterschiedlichen sozialen Medien auch unterschiedliche Maße. Daher ist ein Tool vorteilhaft, mit dem sich die benötigten Maße leicht anpassen lassen. Bei dieser Aufgabe kann dir das Social Image Resizer Tool helfen, denn es kann Grafiken entweder manuell oder in vielen voreingestellten Abmessungen zurechtschneiden. Ein Account ist nicht nötig.

Social Image Resizer Tool

7. Recite – Zitatbilder einfach selbst erstellen

www.recitethis.com
Das Endergebnis mit Recite
Ein Zitat mit Recite erstellt

Zitate sind recht erfolgreich in den sozialen Medien. Mit dem Recite-Tool lassen sich ansprechende Zitate im Handumdrehen erstellen. Gib ein Zitat ein, wähle ein Design aus und teile das erstellte Bild direkt im Anschluss oder lade es dir herunter. Mit dem Branding unten im Bild muss man leben, es gibt keinerlei Account oder Pro-Plan, der dies verhindern könnte. Mit Canva lassen sich natürlich auch Zitate erstellen ;-)

Recite

8. Fotor

Collage-Maker-Fotor

Mit dem Online-Tool von Fotor lassen sich schnell und unkompliziert schöne Collagen erstellen, bearbeiten und mit vielen Effekten versehen. Das Tool ist völlig kostenlos und ohne Registrierung nutzbar. Die fertigen Collagen lassen sich in unterschiedlichen Auflösungen von niedrig bis sehr hoch herunterladen oder direkt in den sozialen Medien teilen.

Die Ergebnisse sind sehr ansprechend und sehen professionell aus. Fotor kann noch viel mehr als nur Collagen erstellen. Es werden kostenlose Apps für jede wichtige Plattform angeboten, die als einfache Bildbearbeitung mit vielen Effekten dienen. Wir haben Fotor bereits eingehend vorgestellt.

Fotor Collagen Online

Fazit

Für die meisten möglichen Anwendungsbereiche in den sozialen Medien haben wir dir ein gutes Online-Tool an die Hand gegeben. So sollte deinem (Bild)-Erfolg nichts mehr im Wege stehen. Probiere aus, deine Beiträge öfter mit guten Bildern anzureichern und analysiere den Erfolg.

Links zum Beitrag

(dpe)

Andreas Hecht

Andreas Hecht

entwickelt WordPress-Websites und bietet dir einen Website Sicherheit Service und einen Performance Service für deine Website. Außerdem ist er Spezialist für Onpage SEO und bringt Deine Website in die Top-Suchergebnisse von Google. Auf seinem Blog schreibt er über WordPress, SEO und Content SEO.

4 Kommentare

  1. Hallo Andreas,

    danke für die vielen Infos. Canva nutzen wir im Arbeitsalltag. Ein sehr zu empfehlendes Tool. Dein Beitrag liefert einige gute Alternativen, die ich mir auf jeden Fall anschauen werde.

    Mich würde interessieren, ob Du noch 1-2 Tipps parat hast für WP-Plugins mit denen man Bilder bearbeiten/optimieren kann.

    Beste Grüße,
    Bastian

  2. Danke für die große Auswahl, und den detaillierten Überblick.

  3. Super guter Artikel, ich kannte bisher nur Canva, jetzt habe ich einiges neues zum testen und ausprobieren. Vielen Dank dafür, Chrsitian

  4. Ich kann zusätzlich noch den Gravit Designer empfehlen, mit dem man schnell und einfach ansprechende Ergebnisse erhält: https://www.designer.io

    Viele Grüße
    Patrick

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Hartmann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.