Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Andreas Hecht 22. März 2019

Social Media: 8 handverlesene Bilder-Tools

Im Allgemeinen erreicht man durch die Verwendung von Bildern in Social-Media-Beiträgen mehr, als wenn man nur Text pos­ten wür­de. Experimente haben gezeigt, dass man mit bebil­der­ten Posts mehr Klicks, Shares und Antworten bekommt. Auch wer­den bebil­der­te Social-Media-Posts öfter als Favorit gekenn­zeich­net. Wir wis­sen es ja schon län­ger, die Menschen sind visu­ell ori­en­tiert. Daher emp­feh­le ich dir, dei­ne Beiträge für die sozia­len Medien mit Bildern anzu­rei­chern. Folgend stel­le ich dir mei­ne per­sön­li­che Bestenauswahl vor.

Ausgewählte Programme, speziell für Social Media

Social Media Plattformen erfor­dern heut­zu­ta­ge Bilder. Das fängt bereits bei der Gestaltung der Profile an und hört mit spe­zi­el­len Bildformaten für die ein­zel­nen Beiträge auf. Beiträge mit Bildern anzu­rei­chern, ist vor­teil­haft. Wenn man zum Beispiel bei Twitter nach­voll­zieht, wel­che Art von Tweets erfolg­reich waren, tau­chen sehr vie­le Tweets mit Bildern auf.

Andere sozia­le Netzwerke wie Instagram funk­tio­nie­ren gleich nur mit Bildern. Beiträge mit gut gemach­ten Infografiken sind auch sehr beliebt, daher habe ich ein spe­zi­el­les Tool dafür ins Angebot genom­men. In die­sem Beitrag stel­len ich dir acht hand­ver­le­se­ne Tools vor, mit denen du jede Aufgabenstellung meis­tern kannst.

1. Pablo by Buffer

Pablo-by-Buffer

Pablo ist inter­es­sant, weil man recht ein­fach gute Ergebnisse bekommt. Entweder benutzt man eines der sie­ben vor­ge­ge­be­nen Bilder oder lädt ein eige­nes hoch. Dieses Bild kann nun mit Text und Effekten ver­se­hen wer­den (Background Options). 10 ver­schie­de­ne Schriftarten und eini­ge Schriftfarben sor­gen für indi­vi­du­el­le Bilder mit Aussagekraft. Das fer­ti­ge Bild kann ent­we­der her­un­ter­ge­la­den oder sofort bei Twitter oder Facebook geteilt wer­den. Ein Account ist zur Nutzung des Dienstes nicht nötig.

Mit Pablo haben wir uns in die­sem Beitrag näher befasst.

Pablo by Buffer

2. Canva

Canva

Canva ist ein deut­lich anspruchs­vol­le­res Tool, das eine Menge Funktionen und Möglichkeiten bie­tet. Es las­sen sich nicht nur Social-Media-Grafiken erstel­len, son­dern auch Karten, Poster, Banner für Twitter, Google+ und Facebook, sowie Buch-Cover und vie­les mehr. Das Tool bie­tet sehr vie­le Möglichkeiten und Funktionen, erfor­dert aller­dings auch eine gewis­se Einarbeitungszeit. Ein Account ist Pflicht, anmel­den kann man sich ent­we­der per O-Auth (Facebook und Google+) oder aber kon­ven­tio­nell mit E-Mail-Adresse und Password.

Canva und ein paar ande­re haben wir in die­sem Beitrag gegen­ein­an­der antre­ten las­sen.

Canva

3. Befunky

BeFunky-Features

Befunky ist ein ein­fach zu bedie­nen­der Online-Editor für Fotos und Grafiken. Es bie­ten sich eini­ge Möglichkeiten zur Erstellung von inter­es­san­ten Bildern, die nicht nur für die Sozialen Medien zu ver­wen­den sind. Vorteilhaft an Befunky ist, dass kei­ner­lei Anmeldung nötig ist, man kann gleich mit dem Gestalten star­ten. Auch Collagen las­sen sich mit dem Tool erstel­len.

BeFunky

Befunky

4. PicMonkey

PicMonkey

Das Online Tool bie­tet eine schnel­le Bearbeitung von Fotos und Grafiken, sowie eini­ge schö­ne Effekte und die Möglichkeit, das erstell­te Bild mit Texten zu ver­se­hen. Man erhält schnel­le, aber den­noch indi­vi­du­el­le Resultate.

PicMonkey

5. Easelly

easel.ly-in-action

Easelly ist kein Dienst für Social-Media-Images, son­dern ein Drag-und-Drop-Editor zur Erstellung pro­fes­sio­nell wir­ken­der Infografiken. Gerade Unternehmen kom­men viel­leicht öfter mal in die Verlegenheit, eine Infografik erstel­len zu wol­len.

Easelly bie­tet ein rela­tiv ein­fach zu hand­ha­ben­des Online-Tool für die­sen Zweck, ohne den Zwang, sich regis­trie­ren zu müs­sen. Die Infografiken kön­nen per Drag und Drop erstellt und sofort nach Fertigstellung auf den eige­nen Rechner her­un­ter­ge­la­den wer­den. Man kann aus etli­chen Vorlagen und Elementen aus­wäh­len und alles hin­zu­fü­gen, was eine Infografik pro­fes­sio­nell wir­ken lässt.

Easelly

6. Social Image Resizer Tool

Social Image Resizer Tool

Manchmal ver­fügt man bereits über ein opti­ma­les Foto für die Sozialen Medien und möch­te es als Hintergrundfoto für das Profil ver­wen­den. Profilfotos haben jedoch bei den unter­schied­li­chen sozia­len Medien auch unter­schied­li­che Maße. Daher ist ein Tool vor­teil­haft, mit dem sich die benö­tig­ten Maße leicht anpas­sen las­sen. Bei die­ser Aufgabe kann dir das Social Image Resizer Tool hel­fen, denn es kann Grafiken ent­we­der manu­ell oder in vie­len vor­ein­ge­stell­ten Abmessungen zurecht­schnei­den. Ein Account ist nicht nötig.

Social Image Resizer Tool

7. Recite – Zitatbilder einfach selbst erstellen

www.recitethis.com
Das Endergebnis mit Recite
Ein Zitat mit Recite erstellt

Zitate sind recht erfolg­reich in den sozia­len Medien. Mit dem Recite-Tool las­sen sich anspre­chen­de Zitate im Handumdrehen erstel­len. Gib ein Zitat ein, wäh­le ein Design aus und tei­le das erstell­te Bild direkt im Anschluss oder lade es dir her­un­ter. Mit dem Branding unten im Bild muss man leben, es gibt kei­ner­lei Account oder Pro-Plan, der dies ver­hin­dern könn­te. Mit Canva las­sen sich natür­lich auch Zitate erstel­len ;-)

Recite

8. Fotor

Collage-Maker-Fotor

Mit dem Online-Tool von Fotor las­sen sich schnell und unkom­pli­ziert schö­ne Collagen erstel­len, bear­bei­ten und mit vie­len Effekten ver­se­hen. Das Tool ist völ­lig kos­ten­los und ohne Registrierung nutz­bar. Die fer­ti­gen Collagen las­sen sich in unter­schied­li­chen Auflösungen von nied­rig bis sehr hoch her­un­ter­la­den oder direkt in den sozia­len Medien tei­len.

Die Ergebnisse sind sehr anspre­chend und sehen pro­fes­sio­nell aus. Fotor kann noch viel mehr als nur Collagen erstel­len. Es wer­den kos­ten­lo­se Apps für jede wich­ti­ge Plattform ange­bo­ten, die als ein­fa­che Bildbearbeitung mit vie­len Effekten die­nen. Wir haben Fotor bereits ein­ge­hend vor­ge­stellt.

Fotor Collagen Online

Fazit

Für die meis­ten mög­li­chen Anwendungsbereiche in den sozia­len Medien haben wir dir ein gutes Online-Tool an die Hand gege­ben. So soll­te dei­nem (Bild)-Erfolg nichts mehr im Wege ste­hen. Probiere aus, dei­ne Beiträge öfter mit guten Bildern anzu­rei­chern und ana­ly­sie­re den Erfolg.

Links zum Beitrag

(dpe)

Andreas Hecht

Andreas Hecht

entwickelt WordPress-Websites und bietet dir einen Website Sicherheit Service und einen Performance Service für deine Website. Außerdem ist er Spezialist für Onpage SEO und bringt Deine Website in die Top-Suchergebnisse von Google. Auf seinem Blog schreibt er über WordPress, SEO und Content SEO.

4 Kommentare

  1. Hallo Andreas,

    dan­ke für die vie­len Infos. Canva nut­zen wir im Arbeitsalltag. Ein sehr zu emp­feh­len­des Tool. Dein Beitrag lie­fert eini­ge gute Alternativen, die ich mir auf jeden Fall anschau­en wer­de.

    Mich wür­de inter­es­sie­ren, ob Du noch 1–2 Tipps parat hast für WP-Plugins mit denen man Bilder bearbeiten/optimieren kann.

    Beste Grüße,
    Bastian

  2. Danke für die gro­ße Auswahl, und den detail­lier­ten Überblick.

  3. Super guter Artikel, ich kann­te bis­her nur Canva, jetzt habe ich eini­ges neu­es zum tes­ten und aus­pro­bie­ren. Vielen Dank dafür, Chrsitian

  4. Ich kann zusätz­lich noch den Gravit Designer emp­feh­len, mit dem man schnell und ein­fach anspre­chen­de Ergebnisse erhält: https://www.designer.io

    Viele Grüße
    Patrick

Schreibe einen Kommentar zu Patrick Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.