Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Jens Hammerschmidt 15. März 2019

8b: Einfacher Website-Baukasten für mobilfreundliche Seiten

Keine oder nur wenig Ahnung von Webentwicklung, und trotzdem muss eine Website her? Mobilfreundlich soll sie sein und möglichst kostengünstig? – Der jüngst veröffentlichte Website-Baukasten 8b verspricht leichteste Bedienbarkeit und modern designte, responsive Ergebnisse. Werfen wir einen Blick auf die Funktionen und wagen wir einen kleinen Selbstbauversuch …

Anzeige

Dass 8b die Erstellung eines eigenen Internetauftritts so einfach wie möglich machen möchte, zeigt sich bereits auf den ersten Klick. Die Webseite des Baukastensystems empfängt dich mit einer knappen Überschrift und einer Auswahlliste für Themes, von der aus du direkt loslegen sollst. Reduktion aufs maximal Wesentliche – nicht einmal ein Bild lenkt davon ab, wozu 8b gedacht ist: Webseiten erstellen für jedermann und jedefrau.

Website-Baukasten 8b

Website-Baukasten 8b

Ganz frisch am Start und mit AMP-Unterstützung

Der Erste seiner Art ist 8b bekanntermaßen bei weitem nicht, wohl aber der Jüngste: Der Website-Baukasten erblickte im Januar 2019 das Licht der Online-Welt. Punkten möchte er mit aufgeräumter Benutzeroberfläche und höchst einfacher Bedienung. Mit der browserbasierten Anwendung können eigene Webseiten daheim am Rechner und unterwegs auf Tablet oder Smartphone erstellt werden, Internetverbindung vorausgesetzt.

Anzeige

8b setzt auf SSL-Verschlüsselung und unterstützt AMP (Accelerated Mobile Pages). Die Code-Verschlankungskur aus dem Haus AMP Project bzw. Google sorgt für kurze Ladezeiten, was wiederum der Mobilfreundlichkeit der Seiten zuträglich ist. Abrundend empfiehlt sich der Website-Baukasten zum Einsatz für private wie auch kommerzielle Zwecke und kommt zumindest in der Einführungsphase vollständig kostenlos daher. In dieser Phase, die voraussichtlich noch bis Anfang Mai 2019 läuft, werden beständig neue Funktionen hinzugefügt. Anschließend kann man den Baukasten funktionseingeschränkt weiterhin kostenlos nutzen. In seiner Bezahlvariante möchte sich 8b von den Mitbewerbern dann durch einen niedrigen Preis absetzen.

8b macht die Erstellung von Webseiten leicht

Ein Website-Baukasten mit Themes für konkrete Themen

Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Themes beläuft sich momentan auf 18. Die jeweiligen Designs und Layouts sollen sich unter anderem für Webseiten in den Bereichen Gaming, Musik, Fotografie, Restaurant, Reise und Hochzeit eignen. Gleichfalls werden allgemeinere Themen wie Shop, Unternehmen oder Agentur adressiert.

Momentan stehen 18 Themes zur Verfügung

Anmeldung bei 8b und Theme-Auswahl

Um 8b nutzen zu können, musst du dich über deine E-Mail-Adresse bzw. deinen Google- oder Facebook-Account anmelden. Prompt erhältst du ein Passwort zugeschickt, mit dem du dich einloggst. Das von dir gewählte Theme erscheint anschließend in vorbereiteter Montur und mit bereits verschiedenen platzierten Abschnitten in deinem Webbrowser.

Das Theme zur Fotografie beispielsweise kommt direkt mit einer Menüleiste, einem Header, mit mehreren Abschnitten zur Darstellung von Fotos, einem Blog-, Angebots- und Preisbereich sowie mit Sektionen für Kundenmeinungen, Projekten und einem Kontaktformular daher. Kurzum könnte man sagen: Alles ist bereits gesetzt, ganz im Stile eines WYSIWYG-Editors – Schaltflächen, Textfelder und Bildplatzhalter inklusive.

Nach Auswahl eines Themes steht die Seite zur Bearbeitung im Browser bereit.

Die Funktionsbereiche des Website-Baukastens

Wie erwähnt, möchte dich 8b mit einfachster Bedienbarkeit umgarnen. Tatsächlich klickst du dich beinahe intuitiv durch die verfügbaren Funktionen, die sich auf vier Bereiche verteilen:

  • Elemente wie Texte, Schaltflächen, Vordergrundbilder und Icons lassen sich direkt auf der Arbeitsfläche bearbeiten.
  • Rechts befindet sich ein Kontextmenü, über das die Eigenschaften eines jeden Abschnitts der Seite angepasst werden können.
  • Gleichfalls rechterseits erlaubt das Plus-Symbol das Hinzufügen weiterer Abschnitte.
  • Über das Menü auf der linken Seite erfolgt die Anpassung des globalen Stils der Webseite, das Anlegen von Unterseiten sowie die Veröffentlichung.

Zugegeben, anfangs braucht es ein paar Minütchen, um die gebotenen Möglichkeiten aufzudecken. Doch einmal ein wenig eingefuchst, fällt zum Beispiel der Wechsel vom soeben gezeigten Header-Bereich mit der fotografierenden Dame im Hintergrund zum angepassten Header mit der knuffigen Eule ziemlich kurzweilig aus.

Bearbeitungen erfolgen auf der Arbeitsfläche und über drei Menüs.

Abschnitte einer Website arrangieren

Die Abschnitte einer Seite lassen sich nach Wunsch arrangieren. Dazu gehört, dass bereits eingefügte Bereiche verschoben und entfernt, sowie neue hinzugefügt werden können. Der Website-Baukasten bietet hierfür ein durchaus solides Set von über 250 Vorlagen. Ob Header, Kontaktdaten, Preistabellen, Artikel, Testimonials, Galerien und Slider oder Abschnitte für einen Call-to-Action sowie Zeitleisten – mit den gebotenen Bausteinen können die meisten grundlegenden Bereiche einer Webseite abgebildet werden.

Die Sektionen der Seite lassen sich einfach verschieben.

Individuelle Anpassung der einzelnen Abschnitte

Jeder Abschnitt bringt sein eigenes Kontextmenü mit sich, mit dessen Hilfe du Layout und Erscheinungsbild anpasst. Schauen wir uns als Beispiel die Preistabellen an. In seiner Grundformatierung bietet der Bereich drei nebeneinander stehende graue Tabellen vor weißem Hintergrund.

Der Abschnitt für Preistabellen in seinem Grunddesign.

Im zugehörigen Kontextmenü entscheidest du zunächst, ob der Hintergrund eine andere Farbe tragen oder ein Bild beinhalten soll. Möchtest du ein Bild einfügen, ziehst du dies entweder von deinem Rechner oder aus einer von dir angelegten Bibliothek bei 8b. Alternativ greifst du direkt aus dem Website-Baukasten heraus auf Stock-Bilder von Pixabay zu. Die Bilder kannst du mit einer Farbe überlagern, deren Transparenz einstellbar ist.

Über deine Preistabellen platzierst du bei Bedarf einen Titel und einen Untertitel. Du hast die Möglichkeit, die Anzahl der Tabellen zu ändern und den Text darin links, mittig oder rechts auszurichten. Für jede einzelne Tabelle lässt sich festlegen, wie viele Zeilen sie enthält. Trennlinien, Häkchen neben dem Text, Schaltflächen sowie Zusatzinformationen unterhalb der Preisangaben sind an- und abschaltbar. Auch die Farbigkeit und Transparenz der Tabellen änderst du ganz einfach.

Derlei Einstellungen nimmst du einfach über Schieberegler, Schalter, kleine Auswahlmenüs und Farbfelder vor. Alles in allem ist also vieles möglich, um die Sektionen deinen Wünschen entsprechend anzupassen.

Das Design der Abschnitte lässt sich anpassen.

Globale Einstellungen und Unterseiten

Über das Menü auf der linken Seite nimmst du globale Einstellungen vo. Das betrifft etwa die Schriftarten der Texte und die Farben von Schaltflächen und Links. Außerdem koordinierst du die Struktur deiner Webseite, indem du entsprechende Unterseiten erstellst – im folgenden Bild siehst du die Seiten des Beispielprojekts, das momentan lediglich aus der Start- und der Kontaktseite besteht.

Über das Menü auf der linken Seite lassen sich Unterseiten einrichten.

Um die Seiten zu verlinken, aktivierst du den entsprechenden Text oder eine Schaltfläche. Über ein Link-Symbol öffnet sich ein Fenster, in dem du die Verknüpfungen erstellst. Hier sind auch Links zu externen Seiten, die Einbindung von E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Dateien zum Download auswählbar.

Buttons und Texte können einfach verlinkt werden.

Site-Einstellungen und Website veröffentlichen

Ebenfalls über das Menü auf der linken Seite kannst du die Site-Einstellungen aufrufen, in denen du zunächst den Seitennamen sowie das Favicon festlegst. Unlängst hinzugefügt wurden die Optionen zur Änderung der Domain, zur Google-Indexierung und für die Site-Analytics.

Um Google Analytics einzubinden, übermittelt Google den Namen, die E-Mail-Adresse sowie das Profilbild an 8b.io. Der Website-Baukasten erhält verschiedene Berechtigungen, darf unter anderem Google Analytics-Managementeinheiten bearbeiten, Analytics-Daten anzeigen, abrufen und verwalten oder Daten zur Indexierung an Google senden.

Vor der Einbindung wird eine ausführliche Liste mit entsprechenden Berechtigungen angezeigt, die du prüfen solltest. Hast du die Berechtigung erteilt, wirf am besten auch noch einen Blick in dein Google-Konto. Unter Sicherheit findest du den Bereich Drittanbieter-Apps mit Kontozugriff, der detailliert darstellt, was 8b darf.

Bei Veröffentlichung der Webseite wird eine Vorschau generiert, in der sich noch einmal Layout, Inhalt und Verlinkung sowohl in der Desktop- als auch in der Mobil-Ansicht überprüfen lassen. Bei Bedarf springst du zurück in den Bearbeitungsmodus, um weitere Änderungen vorzunehmen.

Die Site-Einstellungen von 8b.

Fazit

Der Website-Baukasten 8b setzt konsequent auf einfache Bedienung: Theme wählen, Bausteine arrangieren und anpassen, Unterseiten erstellen, miteinander verlinken und das Ganze veröffentlichen. Viel kürzer kann der Weg zur eigenen Website wohl nicht mehr ausfallen. Mit 18 Themes und über 250 Sektionen ist die Auswahl an Vorlagen momentan überschaubar, doch bereits ausreichend, um kleine bis mittlere Webseiten zu erstellen.

Die gebotenen Anpassungsmöglichkeiten bieten ebenfalls bereits einen angenehmen Gestaltungsspielraum, wobei mehr natürlich immer wünschenswert wäre. Wer auf maximal mögliche Anpassungsfähigkeiten verzichten kann, dem bietet sich mit 8b jedenfalls eine extrem leicht zugängliche Variante, um eigene Webseiten zu erstellen.

Abzuwarten bleibt noch, inwieweit die Themes, Bausteine und Funktionen ausgebaut werden und wie die Gestaltung der Preise nach Ende der Einführungsphase tatsächlich ausfällt.

Beitragsbild: Depositphotos

(dpe)

Jens Hammerschmidt

Jens Hammerschmidt

In einem Satz und auf den Punkt gebracht: Jens Hammerschmidt schreibt Texte für Print- und Online-Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.