Andreas Hecht 12. Februar 2015

Neu und unverbraucht: 10 frische, kostenlose WordPress-Plugins (Ausgabe: Februar 2015)

Kein Beitragsbild

Die große Beliebtheit von WordPress ist auch durch seine fast grenzenlose Erweiterbarkeit durch Plugins zustande gekommen. Egal was Sie mit WordPress realisieren möchten, ein Plugin für diesen Zweck findet sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit. Jedoch ist es nicht leicht, bei mittlerweile 35.959 gelisteten Plugins auch das Geeignete zu finden. Das wird umso schwieriger,  wenn es sich um Nischen-Plugins handelt, die sich um nicht-alltägliche Aufgaben kümmern und keinen großen Bekanntheitsgrad genießen. Daher stellen wir Ihnen heute 10 frische, hochinteressante Plugins vor, die noch nicht jedermann bekannt sind.

10 frische WordPress-Plugins für Februar 2015

1. Post Type Requirements Checklist

Post Type Requirements Checklist

Dieses Plugin erlaubt dem Administrator, erforderlichen Inhalt anzufordern, ohne den ein Beitrag (oder eine Seite) nicht veröffentlicht werden kann. Dieser Inhalt kann recht frei bestimmt werden. Zum Beispiel könnte festgelegt werden, dass ein Artikel nicht ohne ein Artikelbild gepostet werden kann. Im Beispiel unten links fehlt noch das Artikelbild (Featured Image), daher ist der Button zum Abschicken des Beitrags ausgeblendet. Auf der rechten Seite hingegen sind alle Erfordernisse erfüllt, daher kann nun der Beitrag veröffentlicht werden. Praktisch für Multi-Autoren-Blogs oder vergessliche Blogger.

Folgende Dinge können als erforderlich gesetzt werden: Der Titel, der Editor, das Beitragsbild, der Excerpt, bis zu 3 Kategorien und bis zu 5 Tags.

Erforderliche Inhalte ergänzen, erst dann kann gepostet werden

  • Entwickler: dauidus
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 03.02.2015
  • Kosten: kostenfrei über WordPress.org
  • Lizenz: GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler-Homepage:  nicht bekannt
  • Download von WordPress.org

2. Ultimate Member

Das Ultimate Member Plugin für WordPress

Mit Ultimate Member soll die Erstellung einer Mitglieder-Webseite leichter als bisher gehen. Das Plugin erlaubt die Erstellung einer fortgeschrittenen und modernen Online-Community. Jedenfalls vermitteln die Screenshots und die Live-Demo des Plugins diesen Eindruck. User können sich direkt auf der Seite registrieren und einloggen. Sie müssen hierzu nicht mehr die WordPress-Login-Seite besuchen. Das Plugin wurde laut Aussage des Entwicklers mit dem Fokus auf Einfachheit, Klarheit und Flexibilität entwickelt, und soll Ihnen die Erstellung einer Membership-Website erleichtern. Da Bilder mehr als tausend Worte sagen, hier einige Screenshots:

illustration

illustration

illustration

illustration

Zu dem Plugin existiert eine Live Demo, auf der alle Funktionen ausprobiert werden können. Für die Unterstützung der Nutzer gibt es ein eigenes Support-Forum. Die Funktionsvielfalt und die Professionalität des Plugins ist auf Premium-Niveau. Dennoch ist es absolut kostenfrei.  Es existiert keine Premium-Version.

3. Contact Form 7 MailChimp Extension

Contact Form 7 MailChimp Extension

Dieses Plugin verbindet das beliebte Contact Form 7 Plugin mit dem bekannten E-Mail-Newsletter Dienst MailChimp. Es fügt automatisch die abgesendeten Daten speziellen, vordefinierten Listen in MailChimp hinzu, in dem es die neueste API nutzt. Es werden mehrere Listen und API-Schlüssel unterstützt. Das Contact Form 7 Plugin muss für die Nutzung dieser Erweiterung installiert sein.

Einstellungen Contact Form 7 for MailChimp Extension

  • Entwickler: Renzo Johnson
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 01.02.2015
  • Kosten: kostenfrei über WordPress.org
  • Lizenz: GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler-Homepage:  Homepage
  • Download von WordPress.org

4. Tag Wiki for WordPress

Tag Wiki for WordPress

Tag Wiki for WordPress erweitert die Übersichtsseiten für einzelne Schlüsselwörter. Jede Tag-Seite bekommt seine eigene URL in Form von example.com/tag/apples/info, kann beschreibende Inhalte zu diesem Tag haben. Sogar ein spezielles, eigenes Template kann für die Tag-Wiki-Seiten entwickelt und genutzt werden. Die Tag-Wiki-Seiten können untereinander verknüpft werden – automatisch und manuell.

Eine Tag-Wiki-Seite

  • Entwickler: Maitar
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 21.01.2015
  • Kosten: kostenfrei über WordPress.org
  • Lizenz: GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler-Homepage:  nicht bekannt
  • Download von WordPress.org

5. Tweak Hidden Options

Tweakt Hidden Options

Das Plugin schaltet einige nicht mehr verlinkte Funktionen im WordPress-Dashboard frei. Es wird ständig weiterentwickelt und laut den Entwicklern sollen ständig neue, bisher versteckte Funktionen hinzukommen.

Die Funktionen von Tweak Hidden Options

  • Entwickler: citywanderer, stubo
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 22.01.2015
  • Kosten: kostenfrei über WordPress.org
  • Lizenz: GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler-Homepage:  Homepage
  • Download von WordPress.org

6. Acknowledge Me

Acknowledge Me Plugin

Zeigt die Mitwirkenden eines Github-Repository an gewünschten Stellen im Theme an. Die Anzeige kann entweder über PHP-Funktionen oder über WordPress-Shortcodes geschehen. Zwei Beispiele: Wenn man die 50 Mitwirkenden des https://github.com/pods-framework/pods/ Repository anzeigen möchte, kann dies folgendermaßen geschehen:

<?php acknowledge_me_display( 'pods-framework', 'pods', 'Pods Is Brought To You By:', 50 ); ?>

oder durch einen Shortcode, der so aussähe:

[acknowledge_me owner="pods-framework" repo="pods" header_text="Pods Is Brought To You By:" total="50"]

Acknowledge Me Ergebnis

So könnte das Endergebnis mit Acknowledge Me aussehen.

  • Entwickler: Josh Pollock
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 26.01.2015
  • Kosten: kostenfrei über WordPress.org
  • Lizenz: GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler-Homepage: nicht bekannt
  • Download von WordPress.org

7. By this Author

By this Author Plugin

Eine Artikel-Liste eines (Gast) Autors kann einem Beitrag mittels Shortcode hinzugefügt werden. Aber auch weitere Funktionen stehen bereit, denn manchmal werden nicht alle Artikel einer Website von den Redakteuren verfasst, sondern durch Gäste. Und diese Artikel müssen dann zugeordnet werden. By this Author befasst sich mit diesem spezifischen Problem und bietet eine Möglichkeit, damit umzugehen. Die betreffenden Artikel werden mit dem Namen des Autors getaggt und wenn eine Autorenseite erstellt wird, kann ein Shortcode hinzugefügt werden. Registriert sich der Autor später unter demselben Namen, werden seine Artikel automatisch in die Bio-Seite übernommen.

  • Entwickler: racanu
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 22.01.2015
  • Kosten: kostenfrei über WordPress.org
  • Lizenz: GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler-Homepage: nicht bekannt
  • Download von WordPress.org

8. Easy Replace

Das Easy Replace Plugin

Der Name sagt schon alles. Das Plugin erlaubt Ihnen, bestimmte Text-Passagen zu finden und gegen anderen Text auszutauschen. Funktioniert in Artikeln, Seiten und Navigations-Elementen in Echt-Zeit.

  • Entwickler: Think201 und andere
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 15.01.2015
  • Kosten: kostenfrei über WordPress.org
  • Lizenz: GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler-Homepage: nicht bekannt
  • Download von WordPress.org

9. Compact View Mode

Compact View Mode Plugin

Compact View Mode zeigt die Liste der Beiträge in einer kompakteren Ansicht an. Der Kompakt-Modus wird aktiviert, sobald man das linke Icon anklickt. Das ist nützlich für die Ansicht auf Tablets oder kleinen Bildschirmen.

Das Ergebnis nach dem anklicken des Compact View Mode

  • Entwickler: Frankie Jarrett
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 07.01.2015
  • Kosten: kostenfrei über WordPress.org
  • Lizenz: GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler-Homepage: nicht bekannt
  • Download von WordPress.org

10. Code Snippets Extended

Das Code Snippets Extended Plugin

Code Snippets Extended erlaubt Ihnen die Erstellung, Verwaltung und das Einfügen von (ausführbaren) Code-Schnipseln in Beiträge oder Seiten. Es können pro Schnipsel auch mehrere Programmier- und Auszeichnungssprachen verwendet werden. Sie können also beispielsweise HTML und PHP mischen oder JavaScript mit HTML, oder sogar PHP mit CSS und HTML und JavaScript. Auch eine Möglichkeit zum Testen der Snippets vor dem Speichern besteht. Hier noch einige Screenshots, die die Arbeitsweise des Plugins verdeutlichen:

Code Snippets Extended

Code Snippets Extended

Code Snippets Extended

Code Snippets Extended

  • Entwickler: aftamat4ik
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 10.02.2015
  • Kosten: kostenfrei über WordPress.org
  • Lizenz: GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler-Homepage: nicht bekannt
  • Download von WordPress.org

Fazit

In diesem Beitrag haben wir Ihnen einige neue Plugins für spezielle Anwendungsbereiche vorgestellt, die unter Umständen ziemlich nützlich sein könnten und unserer Meinung nach mehr Aufmerksamkeit verdienen, als sie bisher erhalten haben. Ich persönlich finde das „Post Types Requirements Checklist“-Plugin sehr hilfreich, weil ich gerne mal etwas bei der Erstellung eines Beitrags vergesse. Welches Plugin ist Ihr Favorit?.

Links zum Beitrag

Weitere Artikel zu WordPress-Plugins auf DrWeb

(dpe)

Andreas Hecht

Andreas Hecht

entwickelt WordPress-Websites und bietet dir einen Website Sicherheit Service und einen Performance Service für deine Website. Außerdem ist er Spezialist für Onpage SEO und bringt Deine Website in die Top-Suchergebnisse von Google. Auf seinem Blog schreibt er über WordPress, SEO und Content SEO.
Dr. Webs exklusiver Newsletter
Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

6 Kommentare

  1. Uff. VIELEN HERZLICHEN DANK. Ich habe in den letzten Tagen eine ganze Reihe von Member-Plugins ausprobiert und bin fast wahnsinnig geworden. Entweder gabs kein Doppel-Optin oder das Frontend oder das Frontend nur in englischer Sprache. Oder das Ding kostete viel Geld. Sicher, dieses Plugin hat auch ein paar kleine Mankos, wie z. B. dir Anbindung an Zahlungsanbieter. Jetzt muss ich nur noch sehen, dass mein Newsletterprogramm den bestätigten Benutzer auch annimt und in die Leiste einträgt. Dazu müßte aber erst einmal die Mail auf dem WordPress laufen ….

    So wird’s halt nie langweilig.

    Trotzdem Vielen Dank. Es war das richtige Plugin zur richtigen Zeit.

    Achim

  2. Gibt es von euch auch mal andere CMS Infos als nur von WordPress? Man könnte denken, Ihr wird von WordPress geradezu bezahlt …

    • Niemand zwingt dich, einen WordPress-Beitrag zu lesen…

    • Wäre toll, wenn wir für jedes CMS einen ausgewiesenen Experten am Start hätten. Zum Glück haben wir jedoch ein Autor, der sich sehr gut mit WordPress auskennt, das der eine oder andere Leser da draußen vielleicht einsetzt.

    • Super, wann dürfen wir dann die ersten Artikel von dir zu einem anderen CMS hier vorfinden? Community-Gedanke …

      Vielen Dank an den Autoren, sehr schöne Plug-Ins, und viele gute Infos zu meinem favorisierten CMS :).

  3. Wow.. viele dieser Plugins kannte ich noch garnicht.. werde die direkt mal ausprobieren :).
    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag!

    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du schon unseren Newsletter?

Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.