Redaktion Dr. Web 28. Februar 2018

Kein 08/15: TheHungryJPEG bietet Außergewöhnliches für Designer

Kannst du sie auch nicht mehr sehen, diese ganzen Deals und Schnäppchen und besonders günstigen Angebote jedweder Couleur? Leider hat sich in diesem Feld eine so große Menge Schrott gesammelt, dass das Finden der guten Ressourcen dem Suchen der Nadel im Heuhaufen gleicht. TheHungryJPEG setzt sich hier wohltuend ab.

Die Geschichte des hungrigen JPEG ist eine Erfolgsgeschichte

Es startete so um 2011. Schnäppchen-Plattformen schossen aus dem Boden wie jene Sprossenkeimlinge, die im gleichen Jahr zur mysteriösen EHEC-Epidemie geführt haben. Wir dachten hier bei Dr. Web sogar selbst einmal über die Schaffung einer solchen Plattform nach. Einen Prototypen gab es schon. Wir entschieden uns letztlich dagegen, weil schon absehbar war, welche Richtung das nehmen würde. Teil dieser Bewegung wollten wir nicht werden.

Es gibt indes einige wenige Vertreter der Branche, die sich durch ganz klare Fokussierung auf Klasse statt Masse am Markt durchsetzen konnten und bis heute erfolgreich und seriös zugleich agieren. Zu diesen Wettbewerbern gehört in jedem Falle TheHungryJPEG, die inzwischen aus dem Herzen von Amsterdam operieren.

TheHungryJPEG am 28.02.2018 (Screenshot: Dr. Web)

2014 wurde das mittlerweile gar nicht mehr so kleine Unternehmen gegründet. Da lagen schon hinreichend Erfahrungen mit guten und schlechten Schnäppchenanbietern vor. Ich nehme an, dass diese Gnade der späten Geburt maßgeblich dazu beigetragen hat, dass sich TheHungryJPEG direkt auf hochwertige Designelemente festlegte.

Zunächst konzipierten die Macher ebenfalls Bundles mit Designelementen und gaben sie für teils überaus erstaunlich niedrige Preise ab. Von Beginn an war der Bereich der Freebies, also der kostenlosen Designelemente stark und sorgte für Aufmerksamkeit in Gestalterkreisen.

Ebenso aufmerksamkeitsstark war die von Beginn an simple Lizenz, die den Produkten der Niederländer mitgegeben wird. Sie erlaubt stets die kommerzielle Nutzung, also auch den Einsatz in Kundenprojekten. Sie erlaubt nicht die Weitergabe der digitalen Produkte als solche, also etwa die Weitergabe einer Schrift an den Kunden. Die Verwendung eben dieser Schrift im Design von Produkten für diesen Kunden ist hingegen erlaubt.

Der Erfolg gab TheHungryJPEG Recht und so wurde schnell deutlich, dass temporäre Bundle zwar immer gern genommen waren, aber gleichzeitig ein Bedarf für einen permanenten Shop entstanden war.

TheHungryJPEG 2018

So ist das kleine Unternehmen aus den Niederlanden heutzutage von allem ein bisschen.

Du kannst dort nach wie vor temporär vergünstigte Bundles kaufen, aber ebenso aus einem Dauerangebot des Shops wählen oder in Freebies stöbern. Designer eröffnen ihre eigenen Teilshops ganz unkompliziert auf TheHungryJPEG und verkaufen ihre digitalen Produkte von dort aus.

Amalyara: Dieser Script-Font ist das Freebie der Woche vom 28.02. bis zum 07.03.2018 (Screenshot: TheHungryJPEG)

Was wesentlich zur hohen Aufmerksamkeit in Gestalterkreisen führte, waren die auf jeweils einen Monat begrenzten Ein-Dollar-Deals. Sowas hatte die Welt noch nicht gesehen. Auch heutzutage bietet TheHungryJPEG diese Ein-Dollar-Deals noch an. Dabei dominiert das Angebot an Schriftarten.

Du findest jedoch ebenso Pinsel für Photoshop, Clipart oder Designelemente für besondere Zwecke, etwa Vektorgrafiken für die bevorstehende Osterzeit oder themenbezogene Patterns und Hintergründe.

Zudem gibt es das Freebie der Woche. Startend an jedem Mittwoch kannst du ein – normalerweise kostenpflichtiges – Produkt eine Woche lang für lau herunterladen. Auch hier dominieren Schriften das durchweg ansprechende Angebot.

Die Bundles des Hauses sind wohlkuratiert

Um zu demonstrieren, wie nutzwertig die Kurationen des niederländischen Gestaltershops sind, schauen wir uns einmal das eben gestartete Marvellous March Bundle an, dass du noch den gesamten kommenden Monat über für schlanke 29 US-Dollar erwerben kannst.

Wie du es vielleicht erwarten wirst, ist das Bundle mit dem Namen „erstaunlicher März” inhaltlich auf das Frühjahr ausgerichtet. Entsprechend leicht ist die farbliche Zusammenstellung luftiger Designelemente, wie etwa die der fast 100 Bestandteile der Magic-Spring-Collection, die nur eines der 45 Teile des Bundles repräsentiert.

Magic Spring Collection: Element 40/45 des Marvellous March Bundles. (Screenshot: Dr. Web)

Wenn du dich frühzeitig um Ostern kümmern willst, könnten dich die 136 Elemente des Easter Kit interessieren, Teil 41/45 des Gesamtbundles.

Easter Kit: 136 Elemente für den österlichen Designbedarf. (Screenshot: Dr. Web)

Neben weiteren Sammlungen dieser Art findest du im März-Paket zudem über dreißig Schriftfamilien mit über 60 verschiedenen Fonts, die allerdings nur teilweise die deutschen Sonderzeichen beinhalten. Allerdings handelt es sich ohnehin ausschließlich um Fonts, die sich nicht für die Verwendung als Fließtext eignen.

Für das Logodesign oder einzelne Akzentuierungen eignen sich die Fonts indes überaus gut. Für den Webdesigner sind die Schriften besonders interessant, denn bei fast allen Schriften werden die Web-Font-Varianten direkt mitgeliefert. Über die erweiterte Lizenz ist sichergestellt, dass du diese Fonts auch in Kundenprojekten einsetzen darfst.

Bellaboo: International verwendbare Handschrift. (Screenshot: Dr. Web)

Äußerst plakativ kommt auch der Opener des Bundles, der Font Milestone daher. Dieser eignet sich besonders gut für farbenfrohe Entwürfe, wie sie zum Sommer hin wieder häufiger nachgefragt werden, etwa auf Plakaten für Großveranstaltungen.

Milestone: Eine grafische Darstellung in sich selbst. Da braucht es nicht mehr viel Design. (Screenshot: Dr. Web)

Schau dir das Bundle mit all seinen Bestandteilen gerne selber mal an. Über 1.000 grafische Elemente stehen bereit. Dazu kommen fast siebzig Fonts aus über dreißig Schriftfamilien. Das ganze Paket kostet dich dabei lediglich 29 US-Dollar, anstelle von 749 US-Dollar, wenn du die Bestandteile einzeln erworben hättest.

Wenn du Blogger bist, könnte das Programm Blog for Bundles dein Interesse wecken. Hier erhältst du das Bundle sogar komplett kostenlos, wenn du einen nutzwertigen Blogbeitrag für deine Leser verfasst und dabei auf eines der Bundles aus dem Hause TheHungryJPEG verlinkst.

Beachte bitte, dass der angegebene Preis von 29 US-Dollar ein Nettopreis ist und noch um die lokal geltende Mehrwertsteuer erhöht werden muss. So kostet dich das März-Bundle nach aktuellem Wechselkurs und inklusive Mehrwertsteuer heute runde 28 Euro.

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" findest du Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträge von Gastautoren sind hier zu finden. Beachte dann bitte die zusätzlichen Informationen zum Autor oder zur Autorin im Beitrag selbst.
Dr. Webs exklusiver Newsletter
Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du schon unseren Newsletter?

Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookies

Weitere Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten findest du hier. Dazu musst du zunächst keine Auswahl treffen!

Um Dr. Web zu besuchen, musst du eine Auswahl treffen.

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten

Was du erlaubst!

Um fortfahren zu können, musst du eine Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ich stimme zu:
    Du erlaubst uns das Setzen aller Cookies, die wir in unseren Datenschutzhinweisen genannt haben. Dazu gehören Tracking- und Statistik-Cookies. Aus dem Tracking per Google Analytics bieten wir auf der Seite Datenschutz ein Opt-Out, also die Möglichkeit der Abmeldung, an.
  • Ich stimme nicht zu:
    Wir verzichten bei dieser Option auf den Einsatz von Google Analytics. Die für den Betrieb von Dr. Web notwendigen Cookies werden aber dennoch gesetzt. Einzelheiten entnimmst du bitte den Datenschutzhinweisen

Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück