Papier: Mach dir Notizen im Browser

Schnell mal etwas notieren. Das kommt nicht selten vor. Jedenfalls bei mir nicht. Und seit Moleskine keine ordentliche Papierqualität mehr liefert, verzichte ich auf das Notieren mit Lamy und Notizbuch. Wo aber ist die schnelle und unkomplizierte Alternative? Natürlich gibt es Apps zum Notieren zuhauf, zumeist auch kostenlos wie etwa Google Notizen aka Keep. Aber, schnell sind die alle nicht. Wobei ich schnell als im Sinne von jetzt sofort verfügbar ohne großes Geklicke und Gespeichere meine.

Papier: Mach dir Notizen im Browser

Papier: Kommt dem Namensgeber schon recht nahe

Aus Frankreich, genauer aus Bordeaux, der Heimat des Design-Teams Muxu-Muxu, kommt aus just deren Federn eine neue Chrome-Extension, die sich optisch an Byword oder iAWriter orientiert und genau diese rasante Notizen-App sein will, die du doch auch schon genauso lange suchst wie ich. Papier heißt dementsprechend die Extension schon fast logischerweise.

Die Funktionsweise ist simpel, sehr simpel. Du installierst Papier über den Chrome Web Store und das wars. Fortan liegt Papier auf jedem neuen Tab, den du öffnest. Völlig umstandslos kannst du sodann anfangen, drauflos zu schreiben. Die Inhalte werden innerhalb des Browsercache abgelegt und stehen bei einem erneuten Öffnen des Chrome direkt wieder zum Editieren bereit.

Papier: kein Feature-Riese

Am rechten unteren Rand des Browserfensters kannst du ablesen, wie viele Zeichen und Wörter deine Notiz beinhaltet. Denkbar wäre also auch die Nutzung als schneller Editor für den nächsten ins Unreine geklöppelten Blog-Post. Typischerweise achtet man ja hier auf eine Mindestlänge. Du nicht? Dann lass dich gerne mal vom Kollegen Lennartz beraten.

Am linken unteren Rand des Browserfensters finden sich etwas mehr Funktionen. Hier kannst du etwa deine Notizen drucken oder in einen Nachtmodus umschalten, in dem die Notizen in weißer Schrift auf schwarzem Grund erscheinen. Ebenso könntest du für das ablenkungsfreie Schreiben den Vollbildmodus aktivieren. Formatierungen wie Fett, Kursiv, Unterstrichen und Durchgestrichen kannst du zum einen aus diesem Menü, aber auch direkt durch Tastatur-Shortcurts aufrufen.

Papier in Action

Das wars. Das ist der gesamte Funktionsumfang der Extension.

Gespeichert wird automatisch. Inhalte stehen also immer wieder in gleicher Art und Weise in jedem neuen Tab zur Verfügung. Es ist nicht so, dass Papier jeden neuen Tab als neue Notiz verwalten würde. Es gibt eine einzige Notiz beliebiger Länge, die sich automatisch über alle geöffneten Papier-Tabs repliziert. Wäre es anders, müsste Papier irgendeine Form von Dateimanagement erlauben, denn woher sollte ein Tab sonst wissen, welche Notiz er mitöffnen soll.

Vor allem die “Einschränkung”, dass du wirklich nur eine einzige Notizseite hast, macht Papier so schnell und unkompliziert. Deinen nächsten Beststeller planst du besser mit etwas anderem, aber den Merkposten, dass du nachher auf dem Nachhauseweg noch schnell einen Liter Mandelmilch kaufen musst, den kannst du der Chrome-Extension Papier ruhig anvertrauen. Oder einem Zettel…

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design. Man findet ihn auch auf Twitter und Google+.

Mit der Nutzung unseres Angebots erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dadurch geben wir nicht personenbezogene Informationen zur Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch die Weiternutzung unserer Website (oder das ausdrückliche Klicken auf "Einverstanden") gehen wir davon aus, dass du mit der Verwendung von Cookies einverstanden bist.

Schließen