Plugins

Einfach loslegen: So verkaufen Sie Downloadprodukte mit wpShopGermany, dem Shop-Plugin für WordPress

25. März 2015
von Redaktion Dr. Web
7
Einfach loslegen: So verkaufen Sie Downloadprodukte mit wpShopGermany, dem Shop-Plugin für WordPress

Mal eben einen eigenen Online-Shop auf die Beine zu stellen, ist kein leichtes Unterfangen. Sollten Sie jedoch bereits eine WordPress-Website haben, ist es relativ leicht, die bestehende Website um einen Shop zu erweitern. Es existieren mittlerweile einige Plugins am Markt, die einen schnell eingerichteten Online-Shop versprechen. Dabei muss man gerade in Deutschland sehr vorsichtig sein. Denn wenn rechtlich vorgeschriebene Elemente fehlen oder nicht korrekt implementiert sind, kann es sehr schnell zu teuren Abmahnungen kommen. Daher ist es wichtig, den Shop so rechtssicher wie möglich zu gestalten. Genau hier kommt das für den deutschen Markt entwickelte Plugin wpShopGermany ins Spiel, mit dem sich auch ganz vorzüglich Downloads verkaufen lassen.

E-Business

Ihr eShop und Paymill: Sichere Online-Zahlungen leicht gemacht

24. März 2015
von Redaktion Dr. Web
4
Ihr eShop und Paymill: Sichere Online-Zahlungen leicht gemacht

Immer mehr Menschen kaufen mittlerweile online ein. Der örtliche Einzelhandel scheint zum Auslaufmodell zu werden. Der Nachfrage folgend, entsteht eine täglich wachsende Anzahl an neuen Online-Shops. Doch Vorsicht, Online-Shop ist nicht gleich Online-Shop. Es reicht nicht, eine E-Commerce-Software von der Stange zu installieren und auf Kunden zu warten. Viele Erfolgsfaktoren gilt es strategisch zu bedenken. Wichtig ist nicht nur die optimale Präsentation der Waren und eine benutzerfreundliche Menüführung, weit wichtiger noch ist es, das Vertrauen des Kunden zu gewinnen. Das geschieht vor allem durch ein Angebot sicherer Zahlarten, damit der Kunde das Gefühl der Sicherheit erfährt. Wenn man nun noch bedenkt, dass die Menschen nicht mehr nur über den heimischen Computer, sondern vermehrt auch über ihr Smartphone oder Tablet einkaufen, braucht es im Weiteren In-App Zahlungsmöglichkeiten. Einige Anbieter von Software-Lösungen benötigen zudem wiederkehrende Zahlungen im Abonnement. Lösungen gibt es international schon einige. Für deutsche Seitenbetreiber ergibt es aber durchaus Sinn, sich deutsche Lösungen zum Thema anzusehen. Denn bekanntlich gehört das hiesige E-Commerce-Recht zu dem mit den meisten Fallstricken weltweit. Glücklicherweise gibt es hierzulande den Zahlungsarten-Anbieter Paymill, der sich auf genau die eben skizzierten Szenarien spezialisiert. Wenn das nicht Grund genug ist, Paymill etwas genauer anzusehen…

Cartoons

Cartoon: Wenn Webdesigner Metzger wären [#008]

23. März 2015
von Dieter Petereit
3
Cartoon: Wenn Webdesigner Metzger wären [#008]

Wenn man als Webdesigner/-entwickler arbeitet, muss man sich ein dickes Fell anschaffen. Das gilt vor allem dann, wenn man freiberuflich unterwegs ist. Schafft man das nicht, ist langfristig die geistige Gesundheit in Gefahr. Ich bewege mich seit Anfang der Neunziger in dieser Branche und habe in dieser Zeit die ulkigsten Kunden kennenlernen dürfen. Mein Rezept für den Erhalt des Verstandes ist: Lachen. Ich weigere mich schlicht, mich zu ärgern und stelle mir in Situationen, in denen ich früher kurz vor dem Anheuern eines Profikillers stand, vor, ich wäre bei der versteckten Kamera. Lachen ist bekanntlich gesund. Um auch Ihnen das Konzept “Lachen statt ärgern” näher zu bringen, haben wir uns die Cartoon-Serie “Wenn Webdesigner … wären” ausgedacht. Jeden Montag finden Sie hier eine neue Absurdität. Wir hoffen, Sie haben mindestens so viel Spaß beim Anschauen wie wir beim Erstellen…

E-Business

12 Gründe für Pinterest: So machen Sie das Beste draus

22. März 2015
von Andreas Hecht
1
12 Gründe für Pinterest: So machen Sie das Beste draus

Wenn es um die Vermarktung Ihrer Marke und Ihres Unternehmens geht, gehören die sozialen Medien sicherlich zu den besten Wegen. Wenn Sie zuerst einmal eine Facebook-Seite angelegt haben, ist schon einiges gewonnen. Als einen der weiteren Schritte empfehle ich Ihnen, einen Account bei Pinterest anzulegen. Wie ich darauf komme? Shareaholic.com verglich in einer Studie von 2014 die 8 großen Social-Network-Seiten und Ihren Traffic miteinander. Laut dieser Studie konnte Pinterest seinen Traffic in nur 3 Monaten um circa 48% steigern. Es ist durchaus im Rahmen des Möglichen, dass dieser Anstieg recht große Auswirkungen auf die Bildung von Marken haben kann. Man denke an digitales Marketing für Produkte wie Bücher, Zeitschriften, Antiquitäten und Dienstleistungen. Pinterest ist eine Social Media Plattform, die hauptsächlich auf der Wirkung von Bildern beruht. Seit mehr als 4 Jahren werden dort Fotos hochgeladen, als Pins präsentiert, geteilt und in sogenannten Pinboards gespeichert. Pinterest sollte mittlerweile durchaus ernst genommen werden, denn es hat eine Zahl von über 70 Millionen Nutzern und wächst beständig weiter. Auch Ihre Marke könnte davon profitieren, wenn Sie Pinterest-Marketing zu Ihrem Vorteil nutzen.

Design

Webdesign: Transparenz als Gestaltungselement (mit Best Practices)

21. März 2015
von Johannes Kallweit
2
Webdesign: Transparenz als Gestaltungselement (mit Best Practices)

Transparenz ist mittlerweile ein großer Trend im Webdesign, nachdem der überwiegende Teil der Browser diese auch darstellen kann. Transparente Teile einer Website werden entweder eingesetzt, um Akzente zu setzen oder den Fokus auf einen bestimmten Bereich zu lenken. Dieses können etwa Bilder, aber auch Textpassagen sein. Leider kann man bei der Entwicklung von Webseiten mit transparenten Effekten einiges falsch machen. Daher zeigen wir Ihnen heute, worauf Sie achten sollten, damit Ihnen eine stimmige Website mit Transparenz gelingt.

Tipps, Tricks & Tutorials

WordPress: Schicke Seiten-Navigation mit the_posts_pagination()

20. März 2015
von Andreas Hecht
1
WordPress: Schicke Seiten-Navigation mit the_posts_pagination()

Bis zum Release von WordPress 4.1 war es relativ aufwändig, eine paginierte Blognavigation zu erstellen. Entweder hatte man einen gewissen Entwicklungsaufwand zur Erstellung der beliebten Navigation, oder man musste für diesen Zweck ein Plugin einsetzen. WordPress 4.1 macht es endlich einfach, eine Seitenzahlbasierte Blog-Navigation zu erstellen, im Prinzip muss man nur einen einzigen Tag in die index.php des verwendeten Themes hinzufügen. Im Anschluss kommt noch etwas CSS für ein anständiges Design hinzu und fertig ist die gewünschte Navigation. Nur 10 Minuten Entwicklungsaufwand bescheren dem Entwickler ein erstaunliches Ergebnis. Anhand des Twenty Twelve Themes schauen wir uns heute mal die Möglichkeiten an, die der neue Template-Tag bietet.

Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten

Photoshop-Wissen für Fortgeschrittene: Lösungen zum Wissenstest

19. März 2015
von Dirk Metzmacher
1
Photoshop-Wissen für Fortgeschrittene: Lösungen zum Wissenstest

Sie haben das Quiz für den fortgeschrittenen Anwender überstanden und wollen jetzt schauen, ob hier auch alles richtig aufgelöst wurde? Na, dann auf zu den Lösungen unseres Quiz zum Thema Photoshop-Wissen für den Profi. Alles für den Bildbearbeiter, der Photoshop von A wie Auswahl bis Z wie Zoom-Werkzeug kennt. Und wenn Sie doch ein paar Schwierigkeiten mit den korrekten Lösungen hatten, dann sollten Sie auch weiter lesen. Denn der folgende Beitrag liefert den Hintergrund gleich mit. Hier also die Antworten zum Überprüfen und zum Lernen.

Plugins

Neu und unverbraucht: 10 frische, kostenlose WordPress-Plugins (Ausgabe: März 2015)

18. März 2015
von Andreas Hecht
6
Neu und unverbraucht: 10 frische, kostenlose WordPress-Plugins (Ausgabe: März 2015)

Auch in diesem Monat haben wir wieder für Sie das WordPress-Plugin-Verzeichnis durchgeforstet, um die besten neuen WordPress-Helferlein für Sie zu finden. Plugins machen erst das Salz in der Suppe von WordPress aus, ohne sie wäre das CMS ziemlich eingeschränkt. Um Ihnen so viel Nutzen wie nur möglich zu bringen, stellen wir in dieser Reihe nicht die Erweiterungen vor, die bereits jeder kennt, sondern wirklich frische, neue und unverbrauchte Plugins. Die vorgestellte Mischung ist bunt. Damit dürfte für die meisten WordPress-Seitenbetreiber durchaus das richtige Plugin dabei sein.

Bilder & Vektorgrafiken bearbeiten

[UPDATE: Preissenkung] Deal der Woche: Das Grafikpaket Pro 14 für Photoshop (und ganz kleines Geld)

17. März 2015
von Dieter Petereit
0
[UPDATE: Preissenkung] Deal der Woche: Das Grafikpaket Pro 14 für Photoshop (und ganz kleines Geld)

Gut, dass Sie da sind. Schauen Sie mal hier: heute können Sie 2 Kilogramm Wissen und Werkzeug im Gesamtwert von über 1.000 Euro für 129 79 Euro erhalten – komplett im Schuber, befüllt mit mehrfachen Testsiegern. Passionierte Bildbearbeiter finden hier nahezu alles, was Herz und vor allem Hirn begehren. Der Haken an der Sache: es gibt nur eine äußerst begrenzte Anzahl dieser Pakete. Wenn Sie Ihren Photoshop-Horizont nicht nur erweitern, sondern regelrecht aufbohren wollen, sollten Sie weiterlesen…

Photoshop

Wissenstest: 10 Fragen zu Photoshop, die nur ein echter Profi beantworten kann

17. März 2015
von Dirk Metzmacher
2
Wissenstest: 10 Fragen zu Photoshop, die nur ein echter Profi beantworten kann

Die folgenden 10 Fragen zu Adobe Photoshop kann nur der wahre Profi beantworten. Hier geht es richtig in die Tiefen und dunkelsten Ecken unserer liebsten Bildbearbeitung. Tricks, die selbst Thomas Knoll im Quellcode nicht entdecken konnte. Aber ehrlich: Ganz so wild ist es natürlich nicht und wer schon etwas länger mit Photoshop arbeitet, wird hier wohl gut punkten können. Und falls nicht: es schaut uns ja niemand über die Schulter. In ein paar Tagen gibt es wieder einen großen Hintergrundbeitrag, der die Antworten im Detail erläutert.

Mit der Nutzung unseres Angebots erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dadurch geben wir nicht personenbezogene Informationen zur Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch die Weiternutzung unserer Website (oder das ausdrückliche Klicken auf "Einverstanden") gehen wir davon aus, dass du mit der Verwendung von Cookies einverstanden bist.

Schließen