Mit Brief und Siegel – Geprüfte Online-Shops

Kein Beitragsbild

Dirk Metzmacher

Dirk Metzmacher ist der Herausgegeber des Photoshop-Weblogs, sowie Fachjournalist und Photoshop-Profi, dessen...

von Dirk Metzmacher

Seit jeher stehen Gütesiegel für Qualität, Sicherheit und Vertrauen. Kein Wunder also, dass es auch für Online-Shops Unternehmen gibt, deren Gütesiegel Verbraucherschutz, Mindeststandards und Rückerstattung des Kaufpreises garantieren. Dies geschieht teilweise mit hohem Aufwand.

Doch wie kann ein kleines Logo auf den Seiten des Online-Shops den Besucher zum Käufer machen? Die Hemmschwelle der Neukunden ist hoch, der Shop dem Benutzer nicht vertraut und die Abbruchrate schmerzhaft spürbar. Das Gütesiegel setzt genau da an, denn die unabhängigen Institute bieten Sicherheit. Regelmäßig wird der Online-Shop überprüft und werden Testkäufe vorgenommen. So hält der Shop seinen Standard, der vom Gütesiegel sichtbar repräsentiert wird.

Euro-Label Deutschland “Geprüfter Online-Shop”
Das Euro-Handelsinstitut verleiht das Gütesiegel Euro-Label, welches nach bestandener Prüfung ein Jahr Gültigkeit hat. Eine Folgeprüfung wird jährlich durchgeführt, wobei Kontrollprüfungen jederzeit möglich sind, sofern es zu einer Beschwerde kommt. Voraussetzung ist die Zertifizierung des Datenschutzstandards durch T-Systems, die Überprüfung von Qualitätsstandards und Leistungen anhand einer Checkliste durch eigene Betriebswirte und Wirtschaftsinformatiker sowie positive Testkäufe. Die Erreichbarkeit der Hotline wird ebenfalls geprüft.

Ein Prüfbericht listet die Mängel und gibt konkrete Vorschläge, was verbessert werden könnte. Dem Kunden des Online-Shops wird ein kostenfreies Beschwerdesystem angeboten, das den Kunden unterstützt, wenn er sch zur Wehr setzen muss. Bei zu vielen Beschwerden kommt es zum Entzug des Siegels. Das Gütesiegel inklusive aller Prüfungen kostet 750,00 Euro pro Jahr.

Screenshot
Ein Label für Europa

S@fer-Shopping
Wenn erst einmal vergeben, ist die Gültigkeit des Siegels bei S@fer-Shopping unbegrenzt. Wie bei den anderen Gütesiegelanbietern gibt es auch bei S@fer-Shopping jährliche Prüfungen, wobei jederzeit die Möglichkeit unangemeldeter Online-Checks besteht. Die technische und organisatorische Prüfung erfolgt durch eigene IT-Spezialisten, Security-Fachleute, Spezialisten für Softwareergonomie und dem Qualitätsmanagement. Die Bonitätsprüfung übernimmt die DBV-Winterthur-Versicherung.

Fingierte Testkäufe, bei denen die Benutzerfreundlichkeit und Kundenzufriedenheit über längeren Zeitraum getestet werden, folgen. Die Sanktion ist hier der Entzug des Siegels. Das Siegel lässt sich der TÜV Süddeutschland gut bezahlen. Je nach Online-Angebot kommen mehrere tausend Euro, mindestens aber 2500,00 Euro zusammen. Shops, die die Teilnahme verlängern, zahlen “nur” noch 80% der Kosten. Wer noch mehr Geld ausgeben kann, darf für 395,000 Euro ein Testverfahren in Auftrag geben, bei dem grundsätzliche Funktionen und die Qualität des Angebots überprüft werden. Da empfehlen wir alternativ und uneigennützig – unseren hauseigenen Sitecheck.

Kennst du unser E-Book-Bundle? Spare jetzt 6,99 €!

E-Book Bundle von Andreas Hecht

Screenshot
Die Website bietet Infos zum Verfahren und einen Mustershop

internet privacy standards
Das Datenschutz Zertifikat internet privacy standards besitzt eine Gültigkeit von zwei Jahren. Reguläre und besondere Nachzertifizierungen erfolgen nach einem Jahr oder bei Veränderung des Angebots. Bei Beschwerden kommt es zu Kontrollprüfungen. Datenschutzrechtliche, datensicherheitstechnische und verbraucherschutzrechtliche Prüfungen des Anbieters werden von Diplom-Informatiker und Juristen durchgeführt. Eine Vor-Ort-Prüfung der technischen Sicherheitsmaßnahmen sowie des Datenschutz können folgen. Die Zertifizierung ist auch durch Drittgutachter möglich. Bei Verletzung der Vergabebedingungen wird das Siegels entzogen. Der Preis für die Lizenz ergibt sich aus dem zugrunde liegenden Angebot, beträgt aber mindestens 1500,00 Euro.

Screenshot
Von der Bundesregierung empfohlen

WebTrust
Eine Gültigkeit von einem Jahr hat auch das WebTrust-Siegel. Innerhalb des Zeitraums werden regelmäßig Prüfungen vorgenommen. Die Prüfung erfolgt durch lizenzierte Wirtschaftsprüfer, die über besondere Kenntnisse für die Durchführung der WebTrust-Prüfung verfügen. Eine Vor-Ort-Prüfung von Geschäftspraktiken, Geschäftsabwicklung, Datenschutz und Datensicherheit sowie des Kontrollsystems ist vorgesehen. Transaktionstests und Tests der Sicherheitsmaßnahmen sind Standard. Wenn der Shop diese Standards nicht mehr erfüllt, wird das Siegel ungültig. Die Kostenuntergrenze beginnt, je nach Größe des Online-Auftritts, mit 15.000,00 Euro. Zusätzlich fallen 1000,00 Dollar als Gebühr an die AICPA an.

Screenshot
Mehr vertrauen im Internet: WebTrust

Trusted Shops
Der wohl bekannteste Vertreter, Trusted Shops, bietet sein Siegel ebenfalls mit einjähriger Gültigkeit an. Bei seinen Prüfungen orientiert sich das Unternehmen stark an den gesetzlichen Vorgaben. Das bedeutet auch, dass der Link zum Impressum leicht zu finden ist, der Jugendschutz erfüllt und eMail-Werbung nur mit dem Einverständnis des Kunden versendet wird. Weiterhin müssen Endpreise und Versandkosten genannt, die AGB gezeigt und die Lieferbedingungen genannt werden. Alles keine Zauberei und durchaus selbstverständlich. Folgeprüfungen kommen jährlich vor.

Eine finanzielle, technische und organisatorische Überprüfung erfolgt zuvor durch IT-Personal und Wirtschaftsprüfer. Außerdem eine Bonitätsprüfung, unter anderem mit Sichtung der Bilanzen. Bei größeren Händlern gibt es sogar Besuche vor Ort. Testkäufe und besondere Kontrollen bei Beschwerden sind möglich. Die Sanktionen sind hier gestaffelt. Bei Beschwerden und Nichteinhaltung von Bestimmungen wird eine Frist zur Abstellung der Mängel gesetzt (maximal 10 Tage), dann folgen Vertragsstrafen von bis zu 15.000,- Euro oder der Entzug des Siegels, eine Meldung an Verbraucherschutzorganisationen, sowie die Bekanntmachung durch Trusted Shop, was einen schweren Imageschaden bewirken kann.

Insgesamt ein guter Service, auch wenn die Garantie zur Rückerstattung des Kaufpreises für den Kunden kaum nutzbar ist, da er sich dazu nach dem Kauf zusätzlich bei Trusted Shop anmelden müsste. Trusted Shops vergibt sein Gütesiegel schon ab 59,00 Euro im Monat für Shops bis 50.000,00 Euro Umsatz im Jahr.

Screenshot
Bekannt: Trusted Shops

Seinen Zweck erfüllt das Gütesiegel, wenn es dem Shop-Betreiber einen spürbaren Umsatzzuwachs bringt und der Kunde Sicherheit verspürt. Für den Erfolg muss nach erfolgreicher Prüfung das Logo mit Hinweis auf die Bedeutung sichtbar präsentiert werden. Was nutzt die beste Prüfung, wenn niemand sie beachtet.

Erstveröffentlichung 11.03.2005

Dirk Metzmacher

Dirk Metzmacher ist der Herausgegeber des Photoshop-Weblogs, sowie Fachjournalist und Photoshop-Profi, dessen Tutorials seit über 12 Jahren Leser von Fachpublikationen wie Galileo Press, DigitalPhoto, Dr.Web, Print24, PSD-Tutorials oder Noupe von den Grundlagen zum Thema Photoshop bis hin zu professionellen Arbeitsweisen begleitet haben. Sein Twitter-Account und seine Facebookseite.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz