Farben

Farbmanagement: Identische Webseiten gestalten

13. März 2003
von

Color- oder Farbmanagement sorgt dafür, dass Bilder auf allen möglichen Endgeräten im besten Fall identisch aussehen. Obwohl es für den Webdesigner nicht unbedingt aufwendig ist, vernachlässigen es viele – und wundern sich über hässliche Ergebnisse.

Jeder Monitor stellt ein Bil ein wenig anders dar als der nächste. Eben deshalb kann ein Bild oder eine Webseite auf unterschiedlichen Rechnern komplett anders aussehen. Wenn man dann noch die unterschiedliche Leuchtkraft und Farbwiedergabe von alten Röhren-Monitoren mit TFT-Bildschirmen vergleicht, ist die Überraschung mitunter groß.

Hier kommt das Farbmanagement ins Spiel: Jedes Eingabegerät – wie Digitalkamera und Scanner – besitzt einen eigenen Farbraum, der bei neueren Geräten gleich als so genanntes Farbprofil mit in das Bild eingebettet wird. Jedes Ausgabegerät – wie Drucker oder Monitor – hat ebenfalls seinen eigenen Farbraum. Damit der Monitor das Bild richtig anzeigt, muss das Bild in den Farbraum des Monitors umgerechnet werden. Das geschieht in den meisten Programmen automatisch.

Screenshot
Farb-Einstellungen bei Photoshop

Adobe Photoshop fragt zusätzlich beim Öffnen eines Bildes mit anderem Farbprofil nach, welches Profil verwendet werden soll. Beim „Für Web Speichern“ hat der Webdesigner die Möglichkeit, das Profil wegzulassen.

Der Haken bei „ICC Profile“ ist standardmäßig nicht aktiviert und die Option auch nur bei JPEG-Bildern vorhanden, schließlich machen Farbprofile farbreichen Bildern am meisten Sinn.

Screenshot
Farbsicheres Speichern

Mit Farb-Profil ist ein Bild im Schnitt 3 KB größer. Falsche Farben sollten dafür aber nicht mehr vorkommen: Die Besucher sehen das Bild dann so, wie der Designer es haben wollte.

Wie gut die Browserhersteller Colormanagement bereits integriert haben, lässt sich schwer ohne eine ganze Monitor-Sammlung testen. Da aber Apple und Microsoft zusammen im ICC-Konsortium für Farbprofile sitzen, sollten zumindest die IE- und Safari-Entwickler hier ihre Hausaufgaben gemacht haben.

Ein Kommentar zu „Farbmanagement: Identische Webseiten gestalten
  1. [...] die Verwendung von ICC-Profilen anpassen. Hier ein paar spontan ergoogelte Links – ohne Gew

Ein Kommentar? Schön!

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen anreichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert. Zum Kommentar-Fairplay gehört für uns auch der Einsatz von rel="nofollow". Bitte verwenden Sie zudem als Namen weder eine Domain noch ein spamverdächtiges Wort. Vielen Dank!