Das umfassende WordPress Multisite-Tutorial: mehrere Blogs mit einer Installation

Eine der interessantesten Funktionen von WordPress ist die Multisite-Funktionalität. Während früher für mehrere WordPress-Webseiten auch mehrere Installationen nötig waren, braucht man heute mit Multisite nur noch eine Installation. Voraussetzung hierfür ist lediglich, dass die multiplen Webseiten entweder Subdomains oder Subverzeichnisse einer Domain nutzen. Sollen die einzelnen WordPress-Websites verschiedene Domains nutzen, kann nicht ohne weiteres mit der Netzwerk-Funktion von WordPress gearbeitet werden, es ist dann der Einsatz eines zusätzlichen Plugins nötig. Dieser Beitrag zeigt Ihnen auf, wie einfach Multisites angelegt und perfekt konfiguriert werden können.

Das WordPress Multisite Tutorial

1. Was ist eine Multisite und wofür benötigt man sie?

Eine Multisite fasst mehrere WordPress-Installationen zu einer einzigen zusammen, vorausgesetzt man arbeitet mit Subdomains oder Subverzeichnissen (zu Deutsch: Unterverzeichnissen). Zwei Beispiele hierzu zeigen genau auf, was gemeint ist.

  • Eine Subdomain sieht so aus: wordpress.drweb.de
  • Ein Unterverzeichnis hingegen wäre folgendes: drweb.de/wordpress

Diese beiden Möglichkeiten stehen uns bei einer Multisite zu Verfügung. Der große Vorteil einer Multisite ist, dass alle Webseiten über eine Installation verwaltet werden können. Also nur eine Admin-Oberfläche für alle Websites zusammen, was durchaus praktisch ist, denn man muss sich nur einmal einloggen und kann dann für alle Seiten Plugins installieren, alle Updates machen usw. Der Verwaltungsaufwand reduziert sich enorm.

2. Subdomains oder Subverzeichnisse – was sollte man wählen?

Zuallererst ist das eine persönliche Entscheidung. Sie sollten die Möglichkeit wählen, die Ihnen besser behagt. Allerdings gibt es signifikante Unterscheidungen im Handling bei Google und der Verteilung des Pageranks. Subdomains wird Google als eine eigenständige Webseite werten und dementsprechend wird der Pagerank dann der Subdomain zugeteilt. Subverzeichnisse hingegen wertet Google als einen Teil einer Webseite. Der Pagerank wird daher der Hauptseite zugeteilt. Auch für die Linkpower der Hauptseite sind Subverzeichnisse besser.

Subdomains haben gegenüber Verzeichnissen den Vorteil, dass in den Suchergebnissen mehr Ergebnisse für eine Suchanfrage angezeigt werden können. Normalerweise werden pro Domain maximal 2 Seiten als Suchergebnisse angezeigt. Diese Begrenzung kann mit Subdomains aufgehoben werden, wie Matt Cutts meint. Im Ranking verhalten sich Subdomains und Subverzeichnisse jedoch gleich.

3. Eine Multisite einrichten

Eine Multisite einzurichten ist einfach. Gehen Sie einfach nach dieser Anleitung Schritt für Schritt vor, dann kann nichts schiefgehen.

WordPress mitteilen, dass wir gerne eine Multisite einrichten würden

Kopieren sie folgenden Code in die wp-config.php Ihrer WordPress-Installation:

/* Multisite aktivieren */
define( 'WP_ALLOW_MULTISITE', true );

Die Einrichtung des Multisite-Netzwerks

Nachdem Sie die geänderte wp-config.php wieder in das WordPress-Verzeichnis hochgeladen haben, finden Sie in Ihrem WordPress unter „Werkzeuge“ den neuen Menüpunkt „Netzwerk-Einrichtung“ vor. Hier können Sie entscheiden, ob die neuen Webseiten im Netzwerk über Subdomains oder Subverzeichnisse erreicht werden sollen. Bitte überlegen Sie sich das gut, denn es kann später nicht mehr geändert werden. Auch bietet Ihnen dieser Menüpunkt die Möglichkeit, das Netzwerk von Webseiten zu benennen und die E-Mail-Adresse des Administrators festzulegen. Diese Festlegungen können später noch geändert werden.

Gehen wir in diesem Beispiel davon aus, dass Sie sich für Subdomains entschieden haben.

Ein WordPress Multisite Netzwerk erstellen

Nachdem Sie sich also für Subverzeichnisse entschieden und installieren geklickt haben, müssen Sie Ihr Netzwerk aktivieren. Dazu stellt Ihnen WordPress im nächsten Fenster ein Code-Snippet bereit, mit dem die wp-config.php und die .htaccess Datei ergänzt werden müssen.

Der Aktivierungscode für wp-config.php und .htaccess Datei

Wichtig: Bevor sie die beiden Dateien bearbeiten, erstellen Sie bitte unbedingt ein Backup dieser Dateien.

Mit dem oberen Teil des Codes muss die wp-config.php ergänzt werden.

Der Code zum Ergaenzen der wp-config.php

Der zweite Teil des Codes ersetzt nun die WordPress-Regeln in der .htaccess Datei. Bitte fügen Sie diesen Schnipsel zwischen Begin und End WordPress ein.

Der neue WordPress Code in der .htaccess Datei

Nachdem Sie das korrekt erledigt haben, müssen Sie sich erneut in Ihr WordPress einloggen. Einen Link hierzu finden Sie auf der WordPress-Seite mit dem Code, ganz unten.

Vorbereitung für Netzwerke mit Subdomains – eine Wildcard Domain erstellen

Wenn Sie sich entschieden haben, Subdomains für Ihr WordPress-Multisite-Netzwerk zu verwenden, müssen Sie eine sogenannte Wildcard-Subdomain einrichten. Die Wildcard-Subdomain sorgt anschließend dafür, dass neue Webseiten (mit neuer Subdomain) im WordPress Netzwerk-Backend angelegt und sofort verwendet werden können. Eine neu angelegte Subdomain zeigt dann sofort auf die richtige Stelle. So funktioniert auch WordPress.com. Dort legt man sich seinen neuen Blog ebenfalls mit einer Subdomain an. WordPress.com zeigt deutlich auf, was mit der Multisite-Funktionalität alles möglich ist.

Eine Wildcard Domain sieht so aus: *.deinedomain.de. Ich kann hier leider keine grundsätzlich funktionierende Anleitung geben, wie eine Wildcard Subdomain konfiguriert wird, da die Vorgehensweise bei unterschiedlichen Hostern verschieden ist. Mein Hoster Alfahosting stellt mir für die Administration meines Hosting-Pakets die Verwaltungsoberfläche Confixx zur Verfügung. Dort lässt sich die Wildcard so erstellen:

Die Konfiguration einer Wildcard-Subdomain in Confixx

In das Feld Sub-Domain gehört nur ein * rein, der korrekte Ordner (Ziel) auf dem Server muss bestimmt und im Anschluss daran Speichern geklickt werden. Das war es. Alle von Ihnen definierten neuen Websites im Netzwerk können nun korrekt aufgerufen werden.

Netzwerke mit Subverzeichnissen

Sollten Sie sich dafür entschieden haben, statt Subdomains Subverzeichnisse für die Benennung der einzelnen Websites im Netzwerk verwenden zu wollen, ist kein weiterer Schritt nötig. Sie können direkt mit der Erstellung neuer (Web)Seiten im Netzwerk fortfahren.

Das Anlegen neuer Websites im Multisite-Netzwerk

Nachdem Sie sich neu in die Admin-Oberfläche von WordPress eingeloggt haben, steht Ihnen dort oben links der neue Menüpunkt Meine Seiten zur Verfügung. Meine Seiten => Netzwerkverwaltung ist nun Ihre Schaltzentrale, in der Sie neue Websites anlegen können, Plugins und Themes installieren und über alle Instanzen aktivieren, sowie neue Benutzer anlegen können usw.

Die WordPress Multisite Netzwerkverwaltung

Beginnen wir jetzt damit, eine neue Website anzulegen. Gehen Sie in der Netzwerkverwaltung hierzu auf Seiten => Hinzufügen, tragen Sie dort die gewünschte Subdomain ein, wenn Sie sich für Subdomains entschieden haben. Ansonsten kommt dort der Name des gewünschten Subverzeichnisses hinein.

Das Erstellen einer neuen Website in der Netzwerkverwaltung (Multisite) von WordPress

Des Weiteren kann man hier einen neuen Administrator für die betreffende Website bestimmen, in dem man die Administrator E-Mail-Adresse von der eigenen auf eine andere ändert. Der neue Site-Admin bekommt die Zugangsdaten dann auf seine oben angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Nachdem Sie auf die Schaltfläche Seite erstellen geklickt haben, können Sie Ihre neue Webseite gleich aufrufen. Und unter Meine Seiten können Sie jetzt auf die betreffende Seite wechseln und dort wie gewohnt neue Beiträge und Seiten erstellen. Die von mir in meinem Beispiel erstellte Seite heisst z.B. WordPress (wordpress.andreas-hecht.net). Sie können übrigens so viele (Web) Seiten erstellen, wie Sie möchten.

Die soeben von mir neu erstellte WordPress Multisite Website

4. Der Umgang mit Themes und Plugins

Themes und Plugins werden grundsätzlich in der Netzwerkverwaltung installiert. Themes müssen immer Netzwerkweit freigeschaltet werden, damit sie in dem Menüpunkt Design => Themes der jeweiligen Websites auftauchen und aktiviert werden können. Da jede Website, die Sie in der Netzwerkverwaltung neu erstellen, wie eine eigenständige Installation von WordPress behandelt wird, können sie auch unterschiedliche Themes und Plugins für jede Website bestimmen und aktivieren.

Doch Vorsicht: Während Themes immer funktionieren, haben manche Plugins echte Probleme mit einer Multisite und funktionieren leider nicht. Daher sollten Sie nach Installation eines Plugins immer seine Funktion auf allen Netzwerkseiten überprüfen.

Meine Erfahrungen mit der WordPress-Multisite-Funktion haben gezeigt, dass Plugins in der Netztwerkverwaltung nur hochgeladen und installiert werden sollten, nicht jedoch Netzwerkweit aktiviert. So tauchen sie in der Pluginübersicht jeder einzelnen Multisite-Website auf und können dort pro Seite aktiviert und konfiguriert werden. Aktivieren Sie die Plugins hingegen auf oberster Ebene, so tauchen sie in den Plugin-Listen der einzelnen Websites nicht auf und somit können sie auch nicht individuell konfiguriert werden.

So sollten Plugins in einer Multisite-WordPress-Installation installiert werden
Plugins bei der Installation nicht Netzwerkweit aktivieren!

Jetzt kann das Plugin in der jeweiligen WordPress Multisite Website aktiviert werden
Jetzt kann das Plugin in der jeweiligen WordPress Multisite Website aktiviert werden.

5. Kann man eine Multisite wirklich nicht mit eigenständigen Domains betreiben?

Doch, kann man. Allerdings nicht ohne Zuhilfenahme eines Plugins. Mit dem Plugin WordPress MU Domain Mapping kann man diese Aufgabe hingegen einigermaßen komfortabel lösen.

Das WordPress MU Domain Mapping Plugin

  • Entwickler: Donncha O Caoimh, Automattic
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 17.04.2014
  • Kosten: kostenfrei über WordPress.org
  • Lizenz: GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler-Homepage:  nicht vorhanden

Die Vorgehensweise bei der Installation dieses Plugins unterscheidet sich von anderen Plugins. Hier ist Handarbeit angesagt. Zuerst loggen Sie sich aus WordPress aus.  Laden Sie sich das Plugin auf den heimischen Rechner, entpacken Sie es und laden mittels (S)FTP-Zugang die Datei sunrise.php in den Ordner wp-content. Laden Sie sich die Datei wp-config.php aus dem Rootverzeichnis der WordPress-Installation auf den Desktop, öffnen Sie sie und kopieren folgenden Code-Schnipsel direkt unter den Code, den Sie für die Multisite hinzugefügt haben:

define( 'SUNRISE', 'on' );

Jetzt speichern Sie die Datei und laden sie wieder auf den Server, respektive Ihr Webhostingpaket. Den Rest der Dateien laden Sie mitsamt dem Ordner wordpress-mu-domain-mapping in das Verzeichnis wp-content/plugins. Melden Sie sich nun wieder in Ihrem WordPress an und aktivieren Sie das Plugin in der Netzwerkverwaltung für alle Seiten. In der Netzwerkverwaltung unter Einstellungen existieren nun zwei neue Menüpunkte, Domain Mapping und Domains. Im Menüpunkt Domain Mapping tragen sie die IP-Adresse Ihres Servers / des Webhostingpakets ein. Mit dem Tool Whois Lookup finden Sie die IP-Adresse recht einfach heraus.

Die Domain Mapping Konfiguration

Die neue Domain konfigurieren

Zuallererst muss die Domain Ihrer Wahl zur Verwendung mit Ihrer Multisite-Website konfiguriert werden. Diesen Vorgang kann ich nicht genau beschreiben, weil er sich von Hoster zu Hoster unterscheidet. Als Beispiel zeige ich Ihnen, wie einfach es bei meinem Hoster Alfahosting geht. Ich melde mich in meiner Webhosting-Konfiguration Confixx an und stelle dort ein, dass die Domain meiner Wahl auf den Ordner im Server zeigt, in dem sich auch die WordPress-Installation befindet.

Wenn sich Ihre WordPress-Installation also im Server-Ordner www/html/wordpress befindet, dann muss die neue Domain auch genau auf diesen Ordner zeigen. Die neue Domain hat demnach das gleiche Ziel wie Ihre Hauptdomain, unter der das Netzwerk erreichbar ist. Es muss nur eine Domain-Weiterleitung eingerichtet werden.

Nun melden Sie sich im WordPress-Administrationsbereich der Website, die die neue Domain bekommen soll an. Unter dem Menüpunkt „Werkzeuge => Domain Mapping“ fügen Sie nun die Domain Ihrer Wahl hinzu.

Neue Domain hinzufügen mit dem Domain Mapping Plugin

Als nächstes bestimmen Sie im folgenden Fenster die primäre Domain, unter der Ihre WordPress-Multisite erreichbar sein soll. In meinem Beispiel wird also aus wordpress.andreas-hecht.net – hechtmediaarts.com.

Die primäre Domain festlegen

Als letztes bleibt die Auswahl der neuen primären Domain. Nun Ist Ihre Multisite-Webseite unter der neuen Domain erreichbar. Es kann sein, dass Sie aus dem Adminbereich der neuen Webseite heraus komplimentiert werden. Keine Angst, das ist völlig normal. Einfach wieder anmelden.

Die neu gemappte Domain für die Multisite-Website

 Fazit

Mit dem richtigen Hintergrundwissen ist die Einrichtung einer Multisite-Installation ein Kinderspiel, besonders, wenn man sich für Subverzeichnisse entscheidet. Subdomains einzurichten hingegen kosten nur wenige Minuten mehr an kostbarer Zeit und selbst für eigenständige Domains gibt es eine praktikable und einigermaßen komfortable Lösung. So steht der Verwaltung multipler WordPress-Instanzen unter einer einzigen Administrationsoberfläche nichts mehr im Weg.

Links zum Beitrag

(dpe)

ist freier Journalist, Spezialist für WordPress und WordPress Sicherheit und ist im Internet unterwegs, seit es in Deutschland existiert. Seit 2012 schreibt er für DrWeb. Nebenbei ist er Autor mehrerer E-Books zu den Themen Lebenshilfe, Marketing und WordPress.

Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Achim Schmidt
Gast
1 Jahr 5 Monate her
Vielen Dank für die ausführliche Anleitung, die für mich gerade zur richtigen Zeit kommt. Ich bin gerade dabei, eine Lösung für Podcaster zu bauen, die zentrale Services anbietet, den Teilnehmern jadoch weitestgehende Freiheiten bei der Gestaltung läßt. Ich hätte allerdings noch ein paar kurze Fragen: Es fibt durchaus Plugins, die zentral verwaltet werden und von allen unter der gleichen Konfiguration genutzt werden sollten: zentrale Mitgliederverwaltung, Kontaktformular, Sicherheits-Plugins. Kann man dies im zentralen Adminbereich einstellen und die Dache ist erledigt? Wie sieht es mit der Datensicherheit aus? Wird eine (Sub-)Domain gehackt, stehen dann auch alle anderen offen? Das für mich größte… Read more »
Marc
Gast
1 Jahr 5 Monate her

Wow, danke für dieses Tutorial, da weiß ich ja, was ich die nächsten Tage probieren werde! :)
Schöne Weihnachten,
Marc

Frank
Gast
1 Jahr 5 Monate her

Hinweis. WordPress kann ohne Plugins mit diversen Domains arbeiten, lediglich mit Alias kann der Standard von WordrPress nicht arbeiten, dazu ist ein Dropin notwendig.

Frank
Gast
1 Jahr 5 Monate her
Wolfgang
Gast
Wolfgang
1 Jahr 4 Monate her

Super Anleitung, TOP!
Eine Frage hätte ich noch:
Wenn ich Unterseiten mit unterschiedlichen Themes+ Menüs nutzen möchte, soll ich das mit deiner Anleitung umsetzten, oder gibt es dafür eine andere Lösung/Plugin gibt.

thx

Tery Whenett
Gast
1 Jahr 2 Monate her

Wunderbar, danke für die genaue Beschreibung!

Max Fabi
Gast
1 Jahr 1 Monat her
Schöne Anleitung! Danke. Leider habe ich trotzdem noch ein Problem. Ich habe die Anleitung so befolgt, wie hier angegeben. Bei mir gab es jedoch gar nicht die Option, zwischen Verzeichnis und Subdomain zu wählen. Es wurde in etwas Folgendes angezeigt, dass meine Seite schon älter ist und deshalb das Ändern des Verzeichnisses dazu führen kann, dass Links nicht mehr funktionieren werden. Ich hatte sowieso vor, Subdomains zu wählen. Doch jetzt kommt das Problem. Scheint alles geklappt zu haben und ich habe auch eine *.domain.com angelegt. Bin ich nun in der ‚Schaltzentrale‘ meiner Seite, klicke auf Meine Webseiten und dort auf… Read more »
Dirk
Gast
Dirk
1 Jahr 1 Monat her

wichtig und interessant zu wissen wäre, ob auch beides parallel geht?!

Also:

Hauptdomain.tld (
sub.hauptdomain.tld
andereHauptdomain.tld
sub.andereHauptdomain.tld
weitereHauptdomain.tld

usw…

Marc
Gast
Marc
1 Jahr 2 Tage her

Hallo Andreas,

da bin ich nun echt froh, dass ich über deine Seite hier gestolpert bin!
Folgendes Problem: Ich habe meinen Benutzernamen zur Anmeldung im WP-Backend geändert. Dies tat ich über wp-users in der phpMyAdmin bei meinem Provider. Alles gut so weit.
Nur, jetzt steht mir die Schaltfläche „Netzwerkverwaltung“ nicht mehr zur Verfügung. :-(

Kannst Du mir an dieser Stelle weiterhelfen (ich bin Anfänger)?

LG – Marc

Alex
Gast
1 Jahr 6 Stunden her

Hallo Andreas. Wollte mich kurz bedanken.

Beim Schritt „Die neue Domain konfigurieren“ hatte ich am meisten Probleme gehabt und wusste nicht, wie ich nun die definierte Seite auf die Domain umleiten kann. Problem gelöst.
Die Einstellungen für das Plugin sind etwas gewöhnungsbedürftig, aber es hat nach drei Tests wunderbar geklappt.

Grüße / Alex

Karin
Gast
Karin
11 Monate 22 Tage her
Ich habe vor einigen Wochen eine Webseite für einen Freund eingerichtet, der ein kleines Unternehmen hat. Nun soll die Webseite ins Englische übersetzt werden. Zusätzlich möchte ich einen blog anlegen. Die Unterdomains en.namederwebseite.land und blog.namederwebseite.land habe ich bereits eingerichtet. Allerdings musste ich mich mehrfach an den Provider wenden, bevor es klappte. Das Einrichten eines Netzwerks auf WordPress verlief hingegen vollkommen unkompliziert. Nun habe ich aber das Problem, dass ich mich jedes Mal neu einloggen muss, um die einzelnen Unterdomains zu bearbeiten. Ausserdem muss ich die Medien/Fotos jedes Mal neu laden. Nachdem ich nun solche Probleme mit der Einrichtung der Subdomains… Read more »
trackback
Paul Naschy
Gast
11 Monate 3 Tage her
Hallo, vielen Dank für diesen sehr hilfreichen Artikel! Damit konnte ich eine mehrsprachige WordPress-Site (auf Basis von Subverzeichnissen, /en für englisch und /fr für französisch) realisieren! Jetzt stellt sich mir noch die Frage, wie ich die Seite, welche ich in einem Unterordner aufgebaut habe, über die Domain erreichbar mache, denn mit einer simplen internen Domain-Weiterleitung (von domain.de auf domain.de/unterordner) ist es dann nicht mehr getan: Die Datenbank wird nicht mehr gefunden und im Gegensatz zu einer Standard-Wordpress-Installation kann man im Menüpunkt Einstellungen >> Allgemein die WordPress- & Site-Adresse (URL) nicht mehr eingeben. Ich würde mich sehr über eine kurze Antwort… Read more »
fbmc
Gast
10 Monate 17 Tage her

Wie kann ich ein GEMEINSAMES Login für User für verschiedene Subdomains einrichten?
Habe eine Hauptseite, die zu Themen auf mehreren Subdomains führt.
Subdomains deshalb, damit die Datenbanken übersichtlich bleiben
und bei Problemen nicht das gesamte System ausfällt.

Die meisten Themen der Subdomains sind nur für registrierte Kunden aufrufbar.
Da auf den Subdomains jedoch nun Themenüberschneidungen sind,
möchte ich erreichen,
das ein registrierter User auf ALLE geschützten Themen auf ALLEN Subdomains zugreifen kann.

Wie kann ich dies erreichen?

Danke für Eure Hilfe im Voraus.

renegate
Gast
renegate
9 Monate 15 Tage her

Hallo,

vielen Dank für den interessanten Artikel!

Ich beschäftige mich derzeit mit diesem Thema und suche nach einer Antwort auf die Frage, ob man einer Multisite, die mit Unterverzeichnissen eine Verteilerseite vorschalten kann?

Also so:

hauptdomain.de
= Verteilerseite, auf der man wählen kann, ob man zu blog1, blog2 … möchte

Die einzelnen blogs liegen dann auf
hauptdomain.de/blog1
hauptdomain.de/blog2

usw.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freunen!

Danke und Grüße
Renegate

Mario Burger
Gast
Mario Burger
9 Monate 9 Tage her

Hallo Andreas,

vielen Dank für die ausführliche Anleitung.

Muss die WP-Multisite wirklich ins oberste Root-Verzeichnis (/ ) installiert werden und was ist der Grund dafür?
Auch in Deiner Anleitung liegt die Installation in einem Unterverzeichnis (/…/wordpress/).

Ich möchte zwei WP-Multisites auf einem Webspace installieren (/…/wordpress1 und /…/wordpress2).
Der Grund ist eine Trennung der Datenbanken bzw. die Benutzung von zwei Datenbanken:
WP-Multisite 1 –> Website 1 bis 5 –> Datenbank 1
WP-Multisite 2 –> Website 6 bis 9 –> Datenbank 2
Ist das möglich?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Mario

Bernod
Gast
Bernod
6 Monate 27 Tage her

Hallo,
zuerst mal Danke für diesen Umfangreichen Thread..
Meine Frage:
Ich möchte gerne mehrere Domains mit einer WordPress installation verwalten . geht auch auch mit Multisite.. jetzt meine Problemstellung: Kann ich denn die Beiträge (den Blog – nicht die Seiten) die ich auf einer Multisite-Seite erstelle auch direkt auf allen anderen Seiten (Domains) verwalten bzw. veröffentlichen?
Ich möchte also einen zentralen Bereich für z.B. News (blog) verwalten und auf allen in den Multisite enthaltenen Domains veröffentlichen. Evtl. sogar steuern über die Kategorien?
Ich hoffe Ihr versteht was ich meine.
Danke

Juergen Bogner
Gast
Juergen Bogner
6 Monate 15 Tage her

Hallo,

Danke für die tolle Anleitung!
ich habe das wp-config.php angepaßt und ich sehe nun den Menüpunkt Werkzeuge/Netzwerk Einrichtung.
Allerdings kann ich dort nur „Sub-Domain Installation“ vornehmen und „Sub-Verzeichnisse Installation“ wird gar nicht angezeigt?

Ist das normal, mache ich was falsch, wo liegt der Fehler??
Ich verwende WP 4.3.1 mit Trance template

Danke, LG, Juergen

Matthias
Gast
5 Monate 13 Tage her

Hallo,

ich bin Admin einer Vereinsseite. Wir wollen unsere Seite umstruktuieren und einige Inhalte auf Sub-Domains (zusätzliche WP-Installationen) auslagern. Das Problem ist u.a. die Suche, die ja wohl nicht auf die Sub-Domains zugreift. Deshalb würde ich gerne wissen, welche Lösungen es dafür gibt. WP-Multisite?

Man soll beim suchen unter allen (Sub-)Domains alle (Sub-)Domains durchsuchen können. Aber auch nur die.

Die Google- und Amazon-Suche wollen wir nicht verwenden.

Viele Grüße!

Christian
Gast
Christian
5 Monate 1 Tag her
Hallo, vielen Dank für deine tolle Anleitung. Ich stehe vor folgendem Problem: Ein Freund sich von einem Programmierer eine WordPress Website mit Multisitefunktion bauen lassen. Leider ist der Programmierer untergetaucht. Wir haben jetzt vier neue WordPress Seiten mit einem neuen Theme angelegt und diese auch inhaltlich überarbeitet. Leider habe ich keine Erfahrung zum Thema Multisite. Wie kann ich denn auf einfachste Weise die WordPress Adressen der aktuellen Seiten mit den neuen Seiten austauschen? Die Domains bleiben alle gleich, lediglich die neu angelegten WordPress Installationen (Beispiel: aktuell: http://www.xyz.de/www-k1 wurde neu unter http://www.xyz.de/www-k11 angelegt) sollen geändert werden. Ich freue mich auf jede… Read more »
wpDiscuz

Mit der Nutzung unseres Angebots erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dadurch geben wir nicht personenbezogene Informationen zur Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch die Weiternutzung unserer Website (oder das ausdrückliche Klicken auf "Einverstanden") gehen wir davon aus, dass du mit der Verwendung von Cookies einverstanden bist.

Schließen