HTML/CSS

CSS Tricks, Tools und Templates

20. November 2007
von

Tutorials und Downloads mit frischen Experimenten und Designs. Außerdem: Standardkonforme Templates für lau.

Belebte Buttons ohne den Einsatz von Javascript: Styling the Button Element with Sliding Doors

Screenshot

Bewertungen mit einem Star Rating System. Auch das ist trickreich durchdacht und kommt ohne Script aus. Ganz unkompliziert ist es allerdings nicht.

Screenshot

Weitere Buttons mit CSS: Creating bulletproof graphic link buttons with CSS

Prächtig wirkt das CSS Dock-Menü. Ein Fischaugen-Effekt, der Mac-Usern vertraut ist.

Screenshot

Ein Set vorgefertigter Paginierungen. 17 CSS-Dateien mit ganz unterschiedlicher Wirkung stehen zum Download bereit.

Screenshot

4 CSS Menüs zum Download. Alles steckt in einer Datei.

Screenshot

Dolphin – CSS Menu
Schicker Neuzugang bei 13 Styles. Neben Quellcode und fünf Grafiken ist auch eine Photoshop-Datei für eigene Farb-Variationen enthalten.

Screenshot

Standardkonforme Templates für lau
Am Anfang war in Photoshop eine große weiße Fläche. Bis am Ende eine neue Website das Licht der Internet-Welt erblickt, sind die Augenränder dunkel und die Kaffeefilter alle. Zum Ankurbeln der eigenen Kreativideenmaschine geht man gerne einmal auf Sightseeingtour und lässt sich inspirieren. Manchmal aber stimmt gar nichts: zwar lockt der Kunde mit Folgeaufträgen, aber das Budget ist mickrig, und die Arbeitszeit bei voller Auslastung nicht ausweitbar. Wer da bereit ist, vom eigenen Anspruch “100% made by me” abzurücken, findet bei Six Shooter Media von James Koster eine Schatzkiste, bis oben gefüllt mit 15 ansehnlichen und auf standardkonformität getrimmten Templates. Sogar ein jahreszeitlich passendes Design hat er im Angebot.

Screenshot

Veröffentlicht ist das Ganze unter der Creative Commons Attribution v2.5.-Lizenz. Und wer alle Spuren beseitigen will: Jan Koster lässt mit sich reden. (md)

Rahmen
Ob es die CSS-Border-Art jemals zur anerkannten Kunstform bringen wird, darf bezweifelt werden. Immer wieder neue Beispiele machen uns jedoch noch immer Staunen. Was man mit Rahmen so alles anstellen kann…zum Beispiel eine Digitaluhr. Nein, eine Grafik ist es wirklich nicht.

CSS-Google Textmarker
Der Google-Cache kann es schon lange… Suchworte werden mit einem Textmarker hervorgehoben. Das ist besonders bei langen Seiten prima für die Übersicht. Warum das nicht auch für die eigenen Seiten realisieren, schließlich schickt Google jede Menge Besucher vorbei? Zwei Profunde Anleitungen: 12

Sven ist der Erfinder des Dr. Web Magazins, Autor und Herausgeber diverser Fachbücher. Als Webdesigner und Texter früher freiberuflich für verschiedene Unternehmen und Verlage tätig. Jetzt Vorstand und Mitgründer der Smashing Media AG.

Ein Kommentar? Schön!

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen anreichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert. Zum Kommentar-Fairplay gehört für uns auch der Einsatz von rel="nofollow". Bitte verwenden Sie zudem als Namen weder eine Domain noch ein spamverdächtiges Wort. Vielen Dank!