Wallpaper

Hohoho 2012: 50 Weihnachts-Wallpaper für den festlichen Desktop

6. Dezember 2012
von

In den letzten Tagen bemerken wir eine verstärkte Suchaktivität im Magazin, die ältere Beiträge zutage fördert. Und wenn man sich dann mal anschaut, um welche Art von Beiträgen es sich handelt, wird schnell klar: Das Internet ist in Weihnachtsstimmung. Nutzer wollen Wallpaper mit festlichen Reminiszenzen und sie wollen sie jetzt. Wir haben uns daher entschlossen, unseren Leserinnen und Lesern eine frische Ladung weihnachtlicher Wallpaper zu präsentieren, damit nicht etwa alte Desktops aus den Nullerjahren zur Verwendung kommen müssen. Schon gut, gern geschehen…

Alle Wallpaper im Überblick:

Links zum Download finden Sie auf den jeweiligen Detailseiten zum Wallpaper. Diese Links haben wir mit “Zur Quelle” bezeichnet. Innerhalb der Galerie können Sie bequem von Wallpaper zu Wallpaper navigieren. Dazu klicken Sie entweder schlicht auf die Bilder oder verwenden die Navigationselemente unterhalb des Beschreibungstextes.


Übrigens: Das Smashing Magazine bringt bekanntlich monatlich eine Sammlung von Wallpapers mit Monatskalendarium heraus. Die Sammlung für Dezember steht bereit und dreht sich ebenfalls rund um das Weihnachtsfest…

Wir haben an dieser Stelle auch noch ein paar ältere Sachen in petto.

(dpe)

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" finden Sie Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträgen von Gastautoren sind hier zu finden. Beachten Sie dann bitte die zusätzliche Autorenangabe im Beitrag selbst.

Tags: ,

Ein Kommentar zu „Hohoho 2012: 50 Weihnachts-Wallpaper für den festlichen Desktop
  1. [...] Update | Hohoho 2012: 50 Weihnachts-Wallpaper für den festlichen Desktop [...]

Ein Kommentar? Schön!

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen anreichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert. Zum Kommentar-Fairplay gehört für uns auch der Einsatz von rel="nofollow". Bitte verwenden Sie zudem als Namen weder eine Domain noch ein spamverdächtiges Wort. Vielen Dank!