Essentials

20 kostenlose Fonts mit deutschen Sonderzeichen

2. Mai 2012
von

Kostenlose Schriftarten gibt es wie Sand am Meer. Leider passiert es bei einer Verwendung in eigenen Projekten dann oft, dass statt “Späßen” nur “Sp  en” auf dem Bildschirm steht, weil die passenden Sonderzeichen nicht vorhanden oder nur in der kostenpflichtigen Version verfügbar sind. Wir haben daher erneut das Web durchforstet. 20 schicke Fonts mit deutschen Sonderzeichen stellen wir heute vor:.

Lobster


Pablo Impallari hat mit “Lobster” eine hervorragend ausgearbeitete Schriftart erstellt, die seit der ersten Version bereits mehrmals optimiert und erweitert wurde. Die Schriftart ist bereits in Version 1.8 verfügbar und darf sowohl privat als auch kommerziell frei verwendet werden.

 

Respective


Der schwedische Designer Måns Grebäck hat bereits viele sehr gute Schriftarten erstellt und Respective setzt diese Reihe fort. Die Schrift darf privat kostenlos genutzt werden. Kommerzielle Nutzung erfordert eine Lizenz.

 

Channel


Mit Channel entstand eine weitere kreative Schrift von Måns Grebäck aus Schweden. Privat darf die Schrift kostenlos genutzt werden. Kommerzielle Nutzung erfordert eine Lizenz.

 

HvD Comic Serif


Designer Hannes von Döhren setzt mit Comic Serif eine erstklassige Alternative zur unbeliebten Comic Sans und bietet die Schrift zum freien Download an. Die Nutzung ist für private und kommerzielle Projekte kostenlos.

 

Nederland Fantasy


Die junge Melanie Blanco gestaltete diese verspielte Schriftart und bietet sie frei zum Download an. Private Nutzung ist kostenlos. Die kommerzielle Nutzung setzt eine Spende voraus.

 

Janda Manatee


Kimberly Geswein erstellt seit 2006 Schriftarten als Hobby und stellt diese kostenlos zur Verfügung. Ihre Schriften dürfen privat kostenlos verwendet werden. Für  5$ Spende können Ihre  Schriften auch kommerziell genutzt werden.

 

Mezzanine


Frédéric Rich erstellte diese Schrift inspiriert von alten Postern aus der U-Bahn und bietet diese zum Download an. Privat darf die Schrift kostenlos genutzt werden. Vor einer kommerziellen Nutzung muss Kontakt aufgenommen werden.


 

Helve Cursive


Toto erstellte diese Schriftart anhand von alten Zeichnungen der “Helvetica Cursive” und bietet sie zum Download an. Die Schrift darf privat und kommerziell frei verwendet werden.

 

B de Bonita


Fernando Haro wurde durch alte spanische Filmplakate inspiriert. Er versuchte, deren Stil in eine Schriftart zu übertragen. Die Schriftart kann kostenlos heruntergeladen und privat genutzt werden. Einer kommerzielle Nutzung erfordert eine kleine Spende

 

Dimbo


Der junge  Jayvee D. Enaguas entwarf diese Schrift nach einem alten Cartoon und stellt sie für private und kommerzielle Nutzung kostenlos zur Verfügung.

 

Tusj


Designer Magnus Cederholm hat mit der Tusj eine gut ausgearbeitete und sehr detaillierte Schrift erstellt und veröffentlicht sie kostenlos für private und kommerzielle Nutzung.


 

Traveling Typewriter


Carl Krull hat die Schrift einer alten Olympia Schreibmaschine, die er in Dänemark fand, digitalisiert, ohne dabei den typischen Schreibmaschinen Stil zu verlieren. Der Download und die private Nutzung ist kostenlos. Bei kommerzieller Verwendung wird um eine kleine Spende gebeten.

 

Salamandre


Claude Pelletier hat diese schlanke Serifenschrift entworfen und bietet sie komplett kostenlos zum Download an. Genutzt werden darf sie sowohl privat als auch kommerziell.

 

Deserted


Entworfen vom Ungarn Bálint Erdősi steht diese schlanke Sans-Serif kostenlos zum Download bereit. Die Schrift darf privat und kommerziell benutzt werden.

 

Marie


Sascha Timplan stellt für die private Nutzung 2 Schnitte seiner Schrift zur freien Verfügung.  Für kommerzielle Projekte kann man die Schnitte bei  MyFonts erwerben.

 

Transmission


Sascha Timplan stellt weitere 2 Schnitte einer anderen Schrift für die private Nutzung zur Verfügung. Für eine kommerzielle Nutzung stehen diese und weitere Schnitte bei MyFonts.com zum Kauf bereit.

 

Roboto


Google Android: Das Entwicklerteam hat für sein Betriebssystem eine eigene Schriftart mit 16! Schnitten erstellt und bietet sie für private und kommerzielle Projekte kostenlos zum Download an.

 

Sansation


Designer Bernd Montag hat eine sehr moderne Schrift gestaltet und hervorragend ausgearbeitet mit 6 Schnitten und diversen Ligaturen. Sie darf sowohl für private als auch kommerzielle Zwecke  heruntergeladen und benutzt werden.

 

Coolvetica


Typodermic Fonts ließ sich bei dieser Schrift von der Werbung der 70er Jahre inspirieren, wo Helvetica vielfach variiert wurde. Dieser Schriftschnitt darf privat und  kommerziell kostenlos heruntergeladen und verwendet werden.

 

Ubuntu


Gestaltet von Dalton Maag Ltd enstand die Schriftart zur gleichnamigen Linux Distribution. Und genauso wie Linux, darf die Schrift sowohl privat als auch kommerziell  genutzt werden. Sie kann auf der extra eingerichteten Webseite  font.Ubuntu.com kostenlos heruntergeladen werden.

ist auch bekannt unter seinem Künstlernamen "Rawsta". Er ist freiberuflicher Grafik- und Webdesigner mit Nerd-touch.

Tags:

8 Kommentare zu „20 kostenlose Fonts mit deutschen Sonderzeichen
  1. Jonathan Torke am 2. Mai 2012 um 11:24

    Diese Fonts kommen wie gerufen!
    Danke! :-)

  2. Marcel Birkner | 20 kostenlose Fonts am 2. Mai 2012 um 12:50

    […] drweb gibt es eine schöne Übersicht von Fonts die zur freien Verfügung stehen. Unter Ihnen sind auch […]

  3. SiGa am 2. Mai 2012 um 22:10

    Ich hab mich grade so auf die Sprüche konzentriert, dass es mir schwer fiel, die Fonts überhaupt noch wahrzunehmen… ;-) Die Quellnymphenfürze waren das Sahnehäubchen – wo hast du das bloß her??? :-) Spaß beiseite: Sansation und Ubuntu sind schon lange Favoriten von mir.

  4. Andreas am 3. Mai 2012 um 08:56

    Schöne Fonts, hin und wieder stellt sich bei mir gerade im Printbereich auch das Problem das der Font keine Sonderzeichen beinhaltet.
    Ein Problem sehe ich darin trotzdem nie, einfach einen Punkt oder einen um 90° gedrehten Doppelpunkt über das Satzzeichen schieben – fertig.
    OK, im Web ist das natürlich schwieriger, teilweise binde ich den Text dann eben als Grafik ein.

  5. Christian am 3. Mai 2012 um 10:22

    Vielen lieben Dank! Neulich sah ich Tusj auf einem Plakat und er gefiel mir gleich richtig gut. Und jetzt ist der Font auch noch frei? Klasse. Auch der Rest weiß zu gefallen. Ganze vierzehn habe ich mir direkt mal in die Bookmarks geworfen.

  6. Gismo am 3. Mai 2012 um 15:28

    Danke für die gute Fontauswahl. Oft gibt es leider keine Sonderzeichen bei kostenfreien Fonts und können dann nur bedingt zum Einsatz im Printbereich kommen. Es ist dann auch umständlicher Texte als Grafik auf Plakaten oder Webdesign einzubinden.

  7. LenaLeto am 5. Juni 2012 um 13:37

    Lena sagt danke :)

  8. Steffi am 19. Oktober 2012 um 11:44

    Klasse.. vielen Dank! Gruß Steffi

Ein Kommentar? Schön!

Wir freuen uns immer über Leser, die durch nützliche und konstruktive Beiträge zum Thema eine Diskussion anstoßen oder den Artikel mit weiteren Informationen anreichern. Alle Kommentare werden in diesem Sinne moderiert. Zum Kommentar-Fairplay gehört für uns auch der Einsatz von rel="nofollow". Bitte verwenden Sie zudem als Namen weder eine Domain noch ein spamverdächtiges Wort. Vielen Dank!