Design

Test my CSS gibt Tipps zur Optimierung deiner Stylesheets

9. Februar 2016
von Dieter Petereit
0
Test my CSS gibt Tipps für die Optimierung deiner Stylesheets

Ein kostenloses Onlinetool listet übersichtlich alle Probleme auf, die deine CSS-Stylesheets in sich tragen. So gewinnst du schnell einen Überblick darüber, wo Handlungsbedarf besteht. Test my CSS informiert dich zudem darüber, warum das jeweilige Problem ein Problem ist und macht Vorschläge zur Behebung. Alles, was du brauchst, ist die URL zu deinem Stylesheet.

Anzeige
Design

Performance steigern: SVG-Icons als Sprite sparen Requests

9. Februar 2016
von Denis Potschien
1
Performance steigern: SVG-Icons als Sprite sparen Requests

Sprites sind eine beliebte Möglichkeit, mehrere Icons innerhalb einer Grafikdatei unterzubringen und immer nur einen Ausschnitt dieser Grafik per CSS auszugeben. Der Vorteil einer solchen Lösung ist, dass mehrere Requests vermieden werden. Statt einzelne Icon-Dateien zu laden, muss nur eine Datei aufgerufen werden. Auch Iconfonts haben den Vorteil, dass nur eine Datei für alle Icons geladen werden muss. Wenn du auf SVG-Icons setzt, kannst du in diesem Format ein Sprite erstellen, dessen Umgang in der Praxis sogar deutlich einfacher ist als klassische Icon-Sprites.

Design

LightCMS: Homepage-Baukasten der Extraklasse

8. Februar 2016
von Redaktion Dr. Web
0
LightCMS: Homepage-Baukasten der Extraklasse

Es gibt keinen Mangel an Content Management Systemen (CMS), die dir helfen, deine eigene Website zu erstellen. Und wo wir gerade von Content Management Systemen reden, sollten wir nicht vergessen, dass immer mehr Online-Homepage-Baukästen im Kern ebenfalls CMS-Funktion haben und dabei einige Funktionen und Dienste beinhalten, die in ihrer Nische einzigartig sind. In diesem Artikel werden wir uns mit einem solchen Homepage-Baukasten mit CMS-Funktionalität befassen: LightCMS.

Design

Chromantics: Kennst du die Psychologie der Farben?

8. Februar 2016
von Dieter Petereit
0
Chromantics: Kennst du die Psychologie der Farben?

Das kleine, aber schön gestaltete Browserquiz Chromantics stellt dir zehn Fragen zu zehn unterschiedlichen Designumgebungen. Du musst jeweils zwischen zwei Farbvorschlägen für die gegebene Designaufgabe den farbpsychologisch richtigen wählen. Das gelang mir nicht in allen Fällen fehlerfrei.

Plugins

WordPress: So nutzt du ein eigenes Plugin statt der functions.php

6. Februar 2016
von Andreas Hecht
8
WordPress: So nutzt du ein eigenes Plugin statt der functions.php

Jeder, der längere Zeit eine WordPress-Website betreibt, kennt das Problem. Für alle möglichen Funktionen braucht man kleine Code-Schnipsel, die man in die functions.php des aktivierten Themes einfügt. Wenn die Website nur einige wenige dieser Code-Snippets benötigt, ist das grundsätzlich kein Problem. Doch eine Website, die bereits seit Jahren online ist, hat eventuell schon sehr viele Code-Schnipsel angesammelt. So verliert man erstens schnell den Überblick und zweitens sind die Änderungen bei einem Theme-Wechsel oder einem Update des Themes verschwunden. Ich zeige dir heute einen besseren Weg.

(Kostenlose) Services

TutKit.com – professionelles E-Learning jederzeit und überall

5. Februar 2016
von Redaktion Dr. Web
0
TutKit.com - professionelles E-Learning jederzeit und überall

Unsere geschätzten Kollegen von PSD-Tutorials.de haben ein brandneues E-Learning-Portal auf die Beine gestellt. TutKit.com verspricht einen leichten Einstieg in die Themenbereiche Grafik, Web, 3D und Fotografie. Das Portal lässt dich entweder zu Hause am Rechner oder unterwegs per Smartphone oder Tablet lernen. Ob TutKit für dich das Richtige ist, werden wir in diesem Artikel gemeinsam feststellen.

Deals & Give-aways

Deal der Woche: 57 handgemachte Schriften, 230 Texturen und Hunderte von Design-Elementen

5. Februar 2016
von Redaktion Dr. Web
2
Deal der Woche: 57 handgemachte Schriften, 230 Texturen und Hunderte von Design-Elementen

Der heutige Deal der Woche ist etwas ganz besonderes. Denn er ist ganz besonders groß und ganz besonders günstig. Die enthaltenen Schriften und übrigen Elemente sind ganz besonders hübsch und ganz besonders vielfältig. Aus der Schmiede von  Tom Chalky kommt dieser exklusive Mighty Deal mit 57 handgemachten Schriften230 Texturen und Pinseln und Hunderten weiterer Design-Elemente. Wer das Glück hatte, schon den ersten Tom Chalky-Deal im Frühjahr 2015 zu ergattern, weiß einerseits, was auf ihn zukommt, sollte aber andererseits auch diesmal wieder zuschlagen, denn die Bundle überschneiden sich nicht. Die heutige Sammlung enthält nur brandneue Inhaltsstoffe.

E-Business

Mobiles Internet: Wichtiges zum Mobile Web

4. Februar 2016
von Redaktion Dr. Web
0
Mann mit Smartphone in der Hand.

Seit 2011 steigt die Zahl der Internetnutzer kaum noch an. Dies mag verständlicherweise weniger auf die rückgängige Begeisterung für das World Wide Web, denn auf den einfachen Umstand zurückzuführen sein, dass von jung bis alt, egal ob Mann oder Frau mittlerweile fast jeder täglichen Zugang zum Internet hat. Zahlen belegen allerdings: Die Nutzung des mobilen Internets steigt weiterhin rasant. Mehr als die Hälfte aller deutschen Internetnutzer geht mobil online. Für viele läutet das mobile Web einen Strukturwandel ein. Andere fürchten Risiken, vor allem auf der Kostenseite, manche kommen bei der rasanten Entwicklung der Technik nicht mehr hinterher. Wichtiges rund um das Thema mobiles Internet erläutert dieser Artikel.

Design

SVG-Filter: So wendest du sie auf HTML-Elemente an

4. Februar 2016
von Denis Potschien
4
SVG-Filter: So wendest du sie auf HTML-Elemente an

Mit der Hilfe von CSS3 fügst du einem Element unter anderem Unschärfe, Schlagschatten, Helligkeit und Kontrast  hinzu. Insgesamt zehn solcher Filter stehen dir zur Verfügung. Auch das SVG-Format kennt Filtereffekte. Teils überschneiden sich die Möglichkeiten, so etwa bei der Unschärfe. Aber das SVG-Format kennt eine Reihe zusätzlicher Filter, die mit CSS3 allein nicht zu realisieren sind. Ohne großen Aufwand fügst du aber beliebige SVG-Filter einem HTML-Element hinzu.

Design

CSS Custom Properties: So nutzt du Variablen in Chrome 49

4. Februar 2016
von Dieter Petereit
4
CSS Custom Properties: So nutzt du Variablen in Chrome 49

Chrome unterstützt ab Version 49 CSS Variablen in der Form der CSS Custom Properties. Damit wird ein zentrales Element rationeller Programmierung ohne weitere Zusätze im Browser Wirklichkeit. Der Einsatz ist recht einfach.